Japan - Dienstag, 06. Januar 1920

Grindelwalds Aufstieg
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 61016
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Tir Na n'Og: Siobhan
Die Weissagung: Nanna
Ascalon: Phyleira Kelaris
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: 6.-18.11.
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Japan - Dienstag, 06. Januar 1920

Beitrag von Tjeika » Mo 5. Okt 2020, 14:02

Giennah Black
Japan - Shimabara
Dienstag, 05. Januar 1920
09:13 Uhr

Giennah schmollte trotz der tröstlichen Worte Rileys noch ein wenig, allerdings nahm sie die Sache mit Humor. Immerhin war dieser Scherz ebenfalls nicht ganz ernst gemeint gewesen.
"Dem Schriftzeichen auf die Spur zu kommen klingt nach einer Aufgabe, die uns länger beschäftigen könnte als die zwei Stunden, die uns noch bis zum Treffen verbleiben", erinnerte sie Philomena auf ihren Vorschlag hin.
"Wir sollten etwas machen, von dem wir wissen, dass es uns nicht allzu lange aufhält."
Damit nickte sie Riley zu.
"Ich denke, diese beiden Dinge werden die zwei Stunden gut füllen", stimmte sie also zu, der Adresse und der Gedenktafel nachzuforschen.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 32519
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari, Thabyt Alok
Abwesend: montags und donnerstags
Kontaktdaten:

Re: Japan - Dienstag, 06. Januar 1920

Beitrag von Siria » Mi 7. Okt 2020, 19:50

Philomena Rosier
Japan - Shimabara
Dienstag, 05. Januar 1920
09:15

Philomena nahm noch einen Bissen vom Frühstück, sie brauchte wohl noch ein wenig Zeit, bis sie sich daran gewöhne würde.
"Gut, dann suchen wir die Adresse und schauen uns, wenn es auf dem Weg liegt, den Gedenkstein an.", stimmte Philomena zu. "An der Rezeption erhalten wir bestimmt eine Karte, mit der wir uns orientieren können. Einen Moment.", Philomena erhob sich etwas umständlich und ging kurzer Hand zur Rezeption, wo sie um einen Stadtplan bat. Es gab sogar einen in englischer Sprache, jedoch war dieser etwas unleserlich. Doch sie würden sich schon zurecht finden, befand Philomena und ging zurück zu Giennah und Riley.
"Hier ein Stadtplan.", Philomena setzte sich wieder und sah auf den vollgedeckten Tisch. "Okay, ich denke, wir beenden erst das Frühstück und dann schauen wir uns das näher an.", befand sie mit einem Lächeln und trank noch eine Schluck von ihrem Tee. Sie überlegte, ob sie sich mittlerweile wacher fühlte, denn so ohne Kaffe, dafür mit Tee, war das ein gewagtes Experiment.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 15806
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis
Abwesend: fraglich...

Re: Japan - Dienstag, 06. Januar 1920

Beitrag von Therapistin » Mi 14. Okt 2020, 10:50

Riley McKinnon
Japan - Shimabara
Dienstag, 06. Januar 1920
09:17 Uhr

Riley nickte leicht bei Giennahs Einschätzung, dass die Ermittlung des Schriftzeichens vermutlich mehr als die ihnen verbliebenen zwei Stunden in Anspruch nehmen würden. Daher war er auch mit Philomenas Entscheidung einverstanden.
Während jene aufstand und an die Rezeption trat, nahm Riley einen Schluck aus seinem Becher, in welchen er dann kurz beinahe sehnsüchtig hinein stierte.
"Ich vermisse Olivias Monsterkaffee", murmelte er mehr zu sich selbst denn zu Giennah, ehe er zu dieser aufsah und lächelte. Nur einen Moment später war Philomena wieder bei ihnen, einen Stadtplan in der Hand, der aber ausgebreitet den ganzen Frühstückstisch bedeckt hätte.
"Darf ich?", bat er dennoch und faltete einen Augenblick später nur die letzte Spalte auf, auf der sich die Legende befand. Die Schriftart war gewöhnungsbedürftig, doch schließlich meinte er, eine Sehenswürdigkeit gefunden zu haben, in dessen Namen auch 'Miyu' steckte. "H3, das sollten wir uns merken können", schmunzelte er und legte die Karte doch erst zur Seite, damit sie fertig frühstücken konnten.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 61016
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Tir Na n'Og: Siobhan
Die Weissagung: Nanna
Ascalon: Phyleira Kelaris
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: 6.-18.11.
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Japan - Dienstag, 06. Januar 1920

Beitrag von Tjeika » Mi 14. Okt 2020, 19:34

Giennah Black
Japan - Shimabara
Dienstag, 05. Januar 1920
09:18 Uhr

Giennah trank kurzerhand ihren schwarzen Tee aus und schob die Tasse beiseite, genau in dem Augenblick, in dem Philomena zurückkehrte.
"Wegen mir können wir gleich los. Mit der Karte werden wir schon fertig werden", sagte sie entschlossen und guter Dinge.
Die waren aber erst ob des Teeins in ihrem Kreislauf gekommen.
"Der Tee hier tut es genauso gut", sagte sie und deutete auf das entsprechende Getränk, als Riley seine Sehnsucht äußerte.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 32519
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari, Thabyt Alok
Abwesend: montags und donnerstags
Kontaktdaten:

Re: Japan - Dienstag, 06. Januar 1920

Beitrag von Siria » Mi 14. Okt 2020, 20:48

Philomena Rosier
Japan - Shimabara
Dienstag, 05. Januar 1920
09:20

Philomena lachte. "Na dann, lasst uns los gehen, damit wir keine Zeit verlieren!", und wenn sie ehrlich war, war sie sehr gepsannt, was sie finden würden.
Sie packten alles zusammen, was sie brauchten und traten schließlich nach draußen. Die Welt war so unglaublich anders und das war sehr faszinierend und spanend. Andere Gerüche, andere Menschen, andere Kultur. Auch wenn sie nicht vergessen hatte, warum sie hier waren, so fühlte sie sich in einem großen Abenteur und das durchaus ganz nach ihrem Geschmack.
Sie holte die Karte wieder heraus.
"Also, dort drüben müssen wir nachher hin und du sagtest vorhin was von H3... ach hier... das ist nur ein kleiner Schlenker, das sollten wir tatsächlich gut hinbekommen.", nickte sie zufrieden.
"Wollen wir laufen oder nehmen wir... wie hie das Risch...Ritschka?", fragte sie Riley und Giennah.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 15806
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis
Abwesend: fraglich...

Re: Japan - Dienstag, 06. Januar 1920

Beitrag von Therapistin » Mo 19. Okt 2020, 17:59

Riley McKinnon
Japan - Shimabara
Dienstag, 06. Januar 1920
09:22 Uhr

Die beiden schienen es kaum erwarten zu können, endlich loszuziehen. Riley musste ob dieser Begeisterung doch leise lachen, bevor er er sich schnell noch etwas zu Essen nahm und nicht gerade schicklich verputzte, doch einerseits wollten sie ja wirklich los und andererseits hatte er furchtbaren Hunger.
Und so trat er schließlich noch an einem Stück Obst kauend - er hatte keine Ahnung, was es war, doch es schmeckt gut - zu Giennah und Philomena nach draußen. Sogleich fröstelte er, im gemütlichen Inneren hatte er ganz vergessen, dass Winter war. Hastig schloss er seinen Mantel und schlug den Kragen hoch gegen die Kälte.
Schließlich trat er neben Philomena und sah über ihre Schulter auf die Karte in ihren Händen.
"Ich würde vorschlagen, wir laufen zum Gedenkstein und lassen uns von dort dann mit der Rikscha zu dem Treffpunkt bringen", überlegte er. "Umgekehrt ginge natürlich auch oder beides das eine beziehungsweise das andere", musste er dann aber doch lachen, er war kein entscheidungsfreudiger Mensch, da verließ er sich gerne auf andere. "Ich halte mich da ganz an euch."
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 61016
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Tir Na n'Og: Siobhan
Die Weissagung: Nanna
Ascalon: Phyleira Kelaris
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: 6.-18.11.
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Japan - Dienstag, 06. Januar 1920

Beitrag von Tjeika » Mo 19. Okt 2020, 19:36

Giennah Black
Japan - Shimabara
Dienstag, 05. Januar 1920
09:25 Uhr

Giennah konnte nicht anders: Als sie draußen an der frischen Luft waren, schweifte ihr interessierter, neugieriger Blick umher. So viel Fremdes, so vieles, das es zu entdecken galt. Japan war ein spannendes Land. Und insgeheim hoffte Giennah, sie würden noch ein wenig Zeit benötigen, um die Recherchen hier abzuschließen. Sie genoss die Zeit in der Fremde.
"Rikscha", wiederholte Giennah, was Riley so leicht über die Lippen gekommen war.
"Dann machen wir es so, zuerst zum Gedenkstein", stimmte sie seinem Vorschlag also zu und schlug den Weg zum Gedenkstein ein.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 32519
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari, Thabyt Alok
Abwesend: montags und donnerstags
Kontaktdaten:

Re: Japan - Dienstag, 06. Januar 1920

Beitrag von Siria » Di 20. Okt 2020, 11:53

Philomena Rosier
Japan - Shimabara
Dienstag, 05. Januar 1920
09:27

Riley irritierte Philomena durchaus, woraufhin sie lache mußte. Sie war ganz froh, dass Giennah das schließlich in die Hand nahm. Sie war auch gar nicht traurig darüber, dass sie erstmal ein wenig laufen würden. So konnte man sich in Ruhe die Umgebung ansehen und die Fremde erspüren.
"Rikscha...", murmelte sie leise vor sich hin, als sie losliefen. Diese Sprache klang so ganz anders als die eigene. Auch wenn sie schon einige Reisen unternommen hatte, diese Sprache und dieses Land waren ihr vollkommen fremd.
Zumindest ging das Orientieren ganz gut und sie erreichten schließlich den Platz, auf dem der Gedenkstein stehen sollte.
Philomena drehte sich ein wenig, um den Stein schließlich zu entdecken.
"Dort drüben, etwas unscheinbar.", wies sie auf einen Stein an einem Baum. Nicht gerade ein großer Gedenkstein, wie sie es erwartet hatte, aber immerhin.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Antworten

Zurück zu „Die Geschichte“