Muik, Lazaa - 27.08.

Außerhalb der Stadt unterwegs
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 46942
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von Cassiopeia »

==========================
Karim, Sinaya, Elaina & NPCs
27. August 713
Nachmittag
Muik, Lazaa
==========================

Karim sah im Augenwinkel wie Svara sich zu ihm setzte. So wirklich sicher war er nicht, was er sagen sollte. Sie wirkte aufgebracht, doch es war vornehmlich zwischen ihr und Bidjan gewesen, so hatte er es wahrgenommen und versucht zu schlichten. Doch nun wirkte sie durch ihn, Karim, gekränkt und er versuchte zu verstehen, was er falsches gesagt hatte das ihre Reaktion erklärte.
"Ich habe nicht vor, irgendjemandem blind zu folgen oder mich unterzuordnen", begann er mit dem Thema, welches Svara zuvor so aufgebracht hatte, "auch nicht Koman. Er hat mir das Leben gerettet und seine Magie ist einzigartig, wie es auch sein Wissen ist. Er ist der einzige, der mir meine Magie derart umfassend erklären konnte wie niemand zuvor den ich je traf. Wir sind wohl beide Männer des Wissens und nicht des Krieges oder der Waffen." Er sah nun zu Svara von der Seite her. "Aber niemand - auch Bidjan nicht - trifft Entscheidungen für mich. Oder dich", machte er deutlich.

Elaina atmete tief durch als sie draußen war. Sie rieb ihre Fingerspitzen aneinander, aus denen sich ein paar Funken lösten. Als Bidjan zu ihr trat merkte sie wie sie wieder beruhigte.
"So wird es ab jetzt immer sein, oder?", fragte sie leise. "Wir werden uns nirgendwo mehr sicher fühlen, nirgendwo richtig ankommen oder zuhause sein. Immer gejagt von den Göttern und ihren Generälen. Wir werden täglich um unser Überleben kämpfen müssen, immer weiter ziehend. Das... ist so erdrückend."
Sie erinnerte sich daran, dass Bidjan Jahrhundertelang vor Eth und seinen Schergen untergetaucht und wieder und wieder geflohen war. Bis er in Ardakan ein neues Zuhause gefunden hatte - was es nun ebenfalls nicht mehr gab. Wie konnte er das alles abermals auf sich nehmen?
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 65298
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Klaue der Goldenen Schildkröte: Huỳnh Luân Ngọc
Ascalon: Phyleira Kelaris & Alakti
Das Erbe der Götter: Svara
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Scyta: Shira Aslani
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von Tjeika »

===================================
Svara
27. August 713
Vormittag
Muik, Lazaa
===================================

Je mehr Karim sprach, desto höher wanderte Svaras Augenbraue.
"Das klang aber ein wenig anders, als es darum ging, Koman vertrauen zu müssen."
Weswegen sie den Unterschied zwischen Dankbarkeit und Vertrauen sowohl Karim gegenüber als auch Bidjan gegenüber noch einmal deutlich herausgestellt hatte. Was beide ja nicht weiter kommentiert hatten. So viel zur Bedeutung ihrer Meinung in dieser Runde.
"Mal abgesehen davon, dass ich es unmöglich fand, dass Bidjan über unsere Köpfe hinweg entscheiden wollte, dass es einen Anführer braucht - wen auch immer -, und für seine Idee so vehement eingetreten ist, dass ich mir nicht sicher war, ob ihn andere Meinungen als seine eigene überhaupt interessierten, klang das ein wenig danach, dass du dich zumindest im Ansatz auf seine Seite schlagen wolltest, ja, mich gar davon überzeugen wolltest."
Womit sie auch deutlich machte, was sie generell von der Idee eines Anführers hielt.
Sie atmete tief durch.
"Ich bin mir nicht sicher, ob es klug war, wieder zusammenzukommen. Offenbar haben wir alle sehr unterschiedliche Vorstellungen, wie wir miteinander aber auch mit den Göttern und ihren Anhängern umgehen sollten."
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 46942
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von Cassiopeia »

==========================
Karim, Sinaya, Elaina & NPCs
27. August 713
Nachmittag
Muik, Lazaa
==========================

Karim versuchte sich in einer beschwichtigenden Handgeste.
"Zunächst - ich weiß nicht, was Bidjan dazu brachte, die Frage eines Anführers als derart wichtig zu erachten. Vielleicht weil er Zeit seines Lebens Soldat war und jemanden braucht, der ihm in letzter Konsequenz sagt, was zu tun ist? Ich weiß es nicht. Ich mag... in dem Moment... etwas mitgerissen gewesen sein. Aber ich habe dich gehört, als du von Dankbarkeit und Vertrauen sprachst. Da mögen wir tatsächlich unterschiedliche Standpunkte haben denn ich erkenne keinen Grund, Koman zu misstrauen. Und er rettete mein Leben, ermöglichte uns die Verteidigung hier - von daher, natürlich bin ich ihm dankbar. Aber ich würde dich nie gegen deinen Willen überzeugen. Wenn das so klang tut es mir leid", sagte er offen und ehrlich.
"Wir haben jede und jeder eigene Überlebensstrategien entwickelt, die hier zusammen prallen. In einem Szenario, das vermutlich noch keiner von uns aus dieser Perspektive erlebte. Das wird nicht leicht und vielleicht unmöglich. Aber vor allem braucht es Zeit und wir haben immerhin noch drei Wochen, es zu versuchen."
So hofften sie zumindest alle. Doch Svara hatte Recht, es würde sehr viel Arbeit und Kompromisse bedeuten und die Bereitschaft aller.
Du hast von einem Rat gesprochen als höchstes Gremium, ein schöner Gedanke. Aber meinst du, er funktioniert auch für uns?"
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 14192
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Abwesend: Wochentags 3 Abende nicht da. Samstags nicht da. Sonntags tagsüber.

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von LaBerg »

===============
Bidjan / Tian / Koman / NPCs
27. August 713
Nachmittag
Muik, Lazaa
===============


Bidjan konnte zu gut nachvollziehen, wie es Elaina gerade ging und das was sie sagte, machte dies nur noch deutlich.
"Ich verstehe zu gut, wie es dir gerade geht. Erst aus Jaraa vertrieben, dann in Ardakan eine neue Heimat gefunden und dort wieder vertrieben und jetzt hier einen vermeintlich sicheren Ort wieer aufgegeben...", antwortete Bidjan. "Solange die Götter leben wird es keinen sicheren Ort geben oder zumindest keinen Ort an dem wir frei und sicher leben können", sagte Bidjan traurig und streichelte tröstend über den Oberarm von Elaina.
"Dieser Ort hier ist zwar augenscheinlich sicher, aber vor den Spionen der Götter ist er auch nicht sicher, wie der heutige Morgen gezeigt hat und bald sind die Vorräte aufgebraucht sein und es wird nicht einfach werden die Menschen hier zu versorgen. Es ist wie Gefängnis dessen Türen zwar nicht abgeschlossen sind, aber vor den Türen lauert der Tot."
Bidjan hielt inne.
"Das Wissen von Koman und die Fähigkeiten von Karim sind es, die mir den Mut gegeben in den Kampf gegen die Götter zu ziehen um sie endgültig zu besiegen. Und unsere Stärke ist nicht die pure Stärke, sondern die Agilität. In einem Stellungskrieg haben wir keine Chance gegen die Heere der Götter." Bidjan blickte zu Elaina. "Und du bist es, die mir einen Sinn gibt für den es sich lohnt in den Kampf zu ziehen. Für unser gemeinsames Leben in Freiheit und Frieden."
Viele Grüße
LaBerg
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 65298
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Klaue der Goldenen Schildkröte: Huỳnh Luân Ngọc
Ascalon: Phyleira Kelaris & Alakti
Das Erbe der Götter: Svara
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Scyta: Shira Aslani
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von Tjeika »

===================================
Svara
27. August 713
Vormittag
Muik, Lazaa
===================================

Svara hörte Karims Worte sehr genau und so nickte sie, als er seinen ersten Punkt zuende sprach. Dass er sich entschuldigte und versprach ihre Sichtweise zu respektieren genügte ihr. Und dass dem so war, überraschte sie tatsächlich ein wenig. Doch manchmal mussten gewisse Dinge wohl einfach nur ausgesprochen werden.
Sachte legte sie eine Hand auf Karims und suchte seinen Blick.
"In Ordnung", sagte sie und legte das Thema damit zumindest zwischen ihnen beiden ad acta.
Die Frage jedoch, die Karim dann stellte, ließ sie sehr tief durchatmen. Sie pustete eine Strähne aus ihrem Gesicht und blickte auf einen alten Baum, der etwas abseits stand.
"Es ist zumindest die einzige Möglichkeit, die mir einfällt, bei der jede einzelne Meinung Berücksichtigung finden kann."
Dass sie damit die Frage eigentlich nicht beantwortete wusste sie auch. Doch sie hatte schlicht keine Antwort. Sie konnten es nur versuchen.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 46942
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von Cassiopeia »

==========================
Karim, Sinaya, Elaina & NPCs
27. August 713
Nachmittag
Muik, Lazaa
==========================

Karim ertappte sich dabei, wie er Svaras tiefes Durchatmen imitierte ohne bewusstes Zutun. Eine Weile überlegte er, wie er seine Gedanken in Worte fassen konnte ohne für ein erneutes Missverständnis unter einander zu sorgen. Doch vielleicht war es leichter, Dinge einfach auszusprechen.
"Ich wurde, seit ich in den Palast kam mit elf Jahren, für die Rolle des Wächters ausgebildet. Jede einzelne Meinung zu berücksichtigen wurde mir in jede Pore eingetrichtert. So sehr, dass ich manchmal nicht mehr weiß, wie meine eigene Meinung überhaupt ist."
Das ließ er einen kurzen Moment so stehen während er seine Hände sehr langsam mit den Handflächen aneinander rieb.
"Ich bin erleichtert, hier einmal nicht mehr die Verantwortung zu tragen, die magischen Geschicke zwischen Fen und Magiern zu lenken. Ich weiß, dass es Akamir unglaublich schwer fällt, nach dem was er in Jaraa erlebte unter Klahannas Machtübernahme, einem Fen wie dir oder Bidjan auch nur einen Meter über den Weg zu trauen. Ich kann es ihm nicht verdenken. Auch Elaina hat Angst; sie findet einzig Halt bei Bidjan und er bei ihr. Und ich... bei dir. Wir sind alle so enorm unterschiedlich und haben doch das gleiche Ziel und den Willen, trotz allem zu überleben und uns einer erneuten Machtergreifung der Götter so gut wir können entgegen zu werfen. Diesem Ziel sollten wir treu bleiben, ob wir nun als Gruppe weiter reisen oder nicht."

"Ich weiß nicht, wie wir das schaffen sollen", sagte Elaina leise, "wir sind so wenige gegen... gegen die Götter selbst! Aber ich will den Mut nicht verlieren. Es hat das letzte Mal Jahrhunderte gedauert bis die Götter gebannt waren und keiner weiß heute mehr, wie sie das tatsächlich schafften. Auch Koman kann nur... raten, mehr oder minder. Wir müssen so viel lernen und wenn der Rest unseres Lebens - meines Lebens - aus Flucht und Kampf besteht möchte ich am liebsten ganz weit weg fliehen."
Doch es würde egal sein, wo sie waren. Sie würden immer in Gefahr sein. Überall.
"Freiheit und Frieden, ja. Setzen wir alles daran, es noch erleben zu dürfen."
Ihre Lebensspanne war begrenzt, die Bidjans nicht. Doch wenn Eth fiel konnte es tatsächlich soweit sein.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 14192
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Abwesend: Wochentags 3 Abende nicht da. Samstags nicht da. Sonntags tagsüber.

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von LaBerg »

===============
Bidjan / Tian / Koman / NPCs
27. August 713
Nachmittag
Muik, Lazaa
===============

Bidjan seufzte leise. Er konnte zu gut nachvollziehen, dass es keine besonders tolle Aussicht war in dauernder Flucht und Angst zu leben.
"Ich weiß, dass es kein einfacher Weg wird, aber gemeinsam schaffen wir das und das muss unser Ziel sein, dass wir in Freiheit und Frieden leben können."
In allem was Elaina sagte schwang mit, dass ihre Lebenszeit begrenzt war und vielleicht würde es seine auch werden, wenn Eth besiegt wurde.
"Meinst du Koman und Karim können zusammen die Magie nachbilden, die bei uns Fen für ein ewiges Leben sorgt?", fragte Bidjan leise. Es war ein spontaner Gedanke, der ihm gekommen war.
Viele Grüße
LaBerg
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 65298
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Klaue der Goldenen Schildkröte: Huỳnh Luân Ngọc
Ascalon: Phyleira Kelaris & Alakti
Das Erbe der Götter: Svara
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Scyta: Shira Aslani
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von Tjeika »

===================================
Svara
27. August 713
Vormittag
Muik, Lazaa
===================================

Svara betrachtete Karim eine Weile.
"Ehrlich gesagt, wäre es mir lieber, wenn du die Geschicke leiten würdest. Denn weißt du, auch mir fällt vertrauen ungemein schwer nach den letzten tausend Jahren. Und der Einzige, dem ich vertraue, das bist du", erklärte sie offen heraus und ließ ihre Worte zunächst für einen kleinen Moment so im Raum stehen.
"Ich verstehe die Vorbehalte gegen uns Fen. Aber wie du bereits sagtest, wir haben alle das gleiche Ziel. Doch ich bin nicht länger der Ansicht, dass wir es gemeinsam erreichen können."
Schnell jedoch hob sie beide Hände, um etwaigen Missverständnissen vorzubeugen.
"Das bedeutet nicht, dass wir einander misstrauen und uns nicht weiter absprechen sollten. Doch ich denke, dass kleinere Gruppen mit koordinierten Aktionen weit mehr erreichen können, als wenn wir uns offen dem Kampf stellen."
Einen Kampf, den sie nicht gewinnen konnten.
"Gezielte Nadelstiche können mehr erreichen als dies."
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 46942
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von Cassiopeia »

==========================
Karim, Sinaya, Elaina & NPCs
27. August 713
Nachmittag
Muik, Lazaa
==========================

Elaina sah entschlossen zu Bidjan auf.
"Freiheit und Frieden werden immer unser Ziel sein. Ich bin den Baumwollfeldern entkommen. Ich - wir - haben Klahanna und Yareks Umsturz überlebt und sind Jaraa entkommen. Wir sind aus Ardakan entkommen, wo Liara gemeinsame Sache mit diesem Ar...kaan? machte", sagte sie und war sich des Namens des Fen Lorns nicht mehr ganz sicher. "Wir überleben. Und wenn es ein Leben auf der Flucht bedeutet, werde ich auch das lernen. Weil ich weiß, dass du es tausend Mal er- und überlebt hast."

Svaras Worte ließen Karims Gesichtszüge für einen Moment die Anspannung verlieren und wie von selbst griff er nach ihrer Hand, es war ihm ein plötzliches Bedürfnis, die ihre in seiner zu wissen.
"Ich habe keine Ahnung, was ich hier tue, Svara", gestand er ziemlich ratlos und blickte eine Weile auf den kleinen Weiher ehe er sie wieder ansah und tief Luft holte. "Ich glaube, niemand von uns ist bereit für einen offenen Kampf. Wir werden aufbrechen, als kleine Gruppe - vielleicht nur wir vier: Bidjan, Elaina, du und ich. Vielleicht kommt Koman mit, vielleicht sogar die junge Teleportmagierin und der Eismagier, vielleicht sind es nur du und ich. Bidjan und du wurdet im Militär für und durch die Kriege der Götter ausgebildet. Akamir und ich wurden Jahrhunderte nach diesen Kriegen geboren. Darum brauche ich das Wissen von allen, wenn wir einen neuen Widerstand aufbauen wollen. Denn etwas anderes stimmt vielleicht ebenso: dass ich nicht dafür gemacht bin, anderen zu folgen. Darum sollte ich der Wächter der Quelle werden. Und zusammen können wir diese Nadelstiche setzen."
Er suchte ihren Blick als sei er eine Antwort auf so viele ungestellte Fragen. "An was denkst du wenn du von kleineren Gruppen sprichst?", hakte er neugierig nach.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 65298
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Klaue der Goldenen Schildkröte: Huỳnh Luân Ngọc
Ascalon: Phyleira Kelaris & Alakti
Das Erbe der Götter: Svara
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Scyta: Shira Aslani
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Muik, Lazaa - 27.08.

Beitrag von Tjeika »

===================================
Svara
27. August 713
Vormittag
Muik, Lazaa
===================================

Svara fand ihr Lächeln zumindest zu kleinen Teilen wieder nachdem Karim verkündet hatte, dass auch er nicht für das Folgen gemacht war. Das verband sie. Womöglich sogar tiefer als Svara es jemals erkannt hatte. Sachte strich sie mit dem Daumen über seinen Handrücken und nickte.
"Ich habe nie gesagt, dass wir uns nicht abstimmen und zusammen arbeiten sollen. Ich habe lediglich gesagt, dass es vielleicht besser ist, kleinere Gruppen als vier oder sechs Personen zu bilden und damit eben jene kleinen Nadelstiche zu setzen."
Die Nachfrage erwartete sie fast und eben weil sie in Kriegsführung ausgebildet war, nickte sie dezent, um eben jene Nachfrage eingehender zu beantworten.
"Das ist eine recht bekannte Taktik von Rebellen. Ich habe sie schon oft erlebt und sie hat mir schon so einige Male Kopfzerbrechen bereitet. Der Gegner greift scheinbar aus dem Nichts eine wichtige Basis, ein Lager oder einen Kontrollpunkt an und verschwindet dann ebenso schnell wieder im Nichts, bevor wir je hatten etwas unternehmen können. Es sind gezielte Schläge, die direkt auf die Infrastruktur, Ausrüstung und entscheidende Forts, die Regionen kontrollieren, gerichtet sind. Man schleicht sich ein, richtet den Schaden an und verschwindet möglichst unbemerkt wieder. Klassische Sabotage, aber auch das Ausschalten von Legionen an der Front oder anderen wichtigen Zentren."
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\
Antworten

Zurück zu „Außerhalb“