Ardakan - 27.08.713

Innerhalb der Stadt Ardakan
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 47366
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
AE.I: Senai, Joye
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Re: Ardakan - 27.08.713

Beitrag von Cassiopeia »

===============
Liara
27. August 713
Morgen
Aradakan
===============

Arkaans Worte erinnerten Liara daran, weshalb sie sich noch aus einem anderen Grund für Keysan und Heptario Akale entschieden hatte: ihre Magie war nicht soweit ausgebildet, dass Karim direkt Misstrauen fassen würde.
Entsprechend zustimmend nickte sie.
"Ihr habt Recht, Erzgeneral. In allen von Euch genannten Punkten. Wenn es Chairos Legion nicht gelungen ist, ist es unwahrscheinlich, dass es uns viel besser gelingen wird, nicht mit derartiger Gewalt. Mein Vorschlag der fünf Spione beruhte auf einzeln operierenden Spezialisten zur reinen Informationsgewinnung. Über die Bevölkerung, Chairos Manöver im eigenen Land, Widerstand der Menschen und Gegenregulationen. Chairos Herrschaft beruht auf Gewalt, die nicht alle nach den Jahrhunderten des Friedens einfach hinnehmen werden. Diesen Widerstand will ich aufspüren, denn diese Kontakte werden auch Karim und Bidjan suchen. Sie hatten ihr Widerstandsnetz in Ardakan breit gestreut, sie werden in Lazaa ähnliches versuchen. Die Hauptstadt Jaraa wird zu sehr kontrolliert sein, doch die Hafenstadt Lixan, das nahe Gebirge, vielleicht sogar die alten zerstörten Städte Nax im Süden und Xeror im Moorgebiet dürften neben Muik interessant sein. Da Svara zu der Gruppe gestoßen ist als Tarnmagierin Eths wird sie Wege finden, die Gruppe aus der aktuellen Situation zu befreien und an einen neuen Ort zu bringen, die junge Teleportmagierin wird da sicher eine Rolle spielen. Indem wir vorab Informationen über Widerstandsbewegungen im Land haben, ist es leichter ihren Weg vorherzusehen und dann bei Gelegenheit geeignete Personen einzuschleusen."
Über Arkaans abschließende Frage dachte sie kurz nach.
"Karim erkannte vor allem mit Lorns zunehmender Stärke zuverlässig, wer von welchem Gott seine Magie bezog; bereits zuvor konnte er erkennen, wer ein Fen war, wer die Magie bereits sehr sicher beherrschte und wer in den Anfängen der Magie steckte. Innerhalb einer Tagesreise um Ardakan konnte er nichtinitiierte Magier Lorns aufspüren, das war Lorns Wirkungskreis seiner Magie. Doch für andere Götter galt dies soweit ich weiß, nicht. Dies entstand erst nach und nach durch die Befreiung von Chairo, Keltor und Althar."
Sicherheitshalber machte sie noch einmal das Zeichen Lorns; ihn im selben Atemzug wie feindliche Götter zu nennen behagte ihr nicht.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 14213
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Abwesend: Wochentags 3 Abende nicht da. Samstags nicht da. Sonntags tagsüber.

Re: Ardakan - 27.08.713

Beitrag von LaBerg »

===============
Arkaan / NPCs
27. August 713
Morgen
Aradakan
===============


"Nachdem Eth besiegt ist, werden wir die Resourcen für eine solche Mission haben. Eigentlich müsste man eine solche Mission direkt starten, aber wir benötigen alle Magier für den Kampf, der uns in Walys bevorsteht."
Generälin Liaras Argumentation bezüglich einer solchen Mission waren schlüssig, daher gab es dagegen nichts einzuwenden.
"Wir benötigen für die Zeit bis wir den großen Plan verfolgen können eine Lösung um zumindest ein Auge auf den Widerstand zu haben. Diese Auge darf uns jedoch keine Resourcen kosten." Eine Anforderung, die eigentlich so nicht zu erfüllen war.
"Wenn Karim hier in Ardakan in der Lage war Magier mit Lorns Magie aufzuspüren, als dieser noch gebannt war, dann sind unsere Magier in der Lage Personen mit Eths Magie in der Nähe der Fantamorgana aufzuspüren. Wir benötigen ein Familie, wo das Kind ein potentieller Magier Eths ist und die Eltern auch oder diese keine Magie besitzen. Die Familie muss gefangen genommen werden. Jedoch muss es so aussehen, dass es eine Aktion Chairos oder Keltors ist. Die Eltern werden in ein Gefängnis gebracht. Das Kind, es sollte so neun oder zehn Winter alt sein, nach Muik mit der Drohung, dass die Eltern getötet, werden wenn es nicht tut was wir wollen. Es bekommt die Aufgabe Kontakt zu diesem Widerstand zu suchen und regelmäßig an einer definierten geheimen Stelle Nachrichten zu hinterlassen."
Arkaan sortierte kurz seine Gedanke.
"Im schlimmsten Fall verlieren wir dieses Kind an den Widerstand und bekommen keine Informationen. Ich denke jedoch, dass Widerstandsleute Mitleid haben und dem Kind haben und helfen. Ich denke sie werden Informationen liefern, wenn auch nicht die komplette Wahrheit. Da das Kind aktuell keine Magie besitzt wird es in dieser Hinsicht nicht auffallen und in den Gedanken des Kindes werden sie sehen, dass es Chairos Leute waren, die das getan haben. Wenn wir glück haben, bekommen wir so einen neuen Zugang zu dem Lager des Widerstands"
Arkaan blickte Liara an.
"Generälin Liara. Ich frage Euch als einstige Leiterin von 'Al-Quarn': Kann eine solche Aktion zum Erfolg führen oder uns zumindest einen Vorteil bringen? Wir könnten sie direkt durchführen, wenn wir sowieso unsere Truppen nach Walys verlegen."
Arkaan wollte schon auf die Antwort warten, da fiel ihm noch etwas wichtiges ein: "Ihr solltet noch wissen. Menschen, die jetzt potentiell an Eth gebunden sind, werden nach dem Sieg über diesen an Lorn oder Althar gebunden sein. So war es einst auch bei Luxor."
Viele Grüße
LaBerg
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 47366
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
AE.I: Senai, Joye
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Re: Ardakan - 27.08.713

Beitrag von Cassiopeia »

===============
Liara
27. August 713
Morgen
Aradakan
===============

Liara war beeindruckt von dem Plan, welcher ihren eigenen Ideen, die denen des Erzgenerals sehr ähnlich waren, um einiges voraus war. Sie war zu einem ähnlichen Schluss gekommen, jemand Außenstehenden mit Druck auf die Familie dazu zu bringen, ihr Auge und Ohr in Lazaa zu sein. Auf die Idee, ein Kind einzusetzen und die Erpressung Chairo zuzuschieben war sie selbst jedoch noch nicht gekommen.
Entsprechend respektvoll salutierte sie vor dem Erzgeneral und erwog ihre Einschätzung ab.
"Dem Widerstand wird bekannt und bewusst sein, dass Chairo mit allem Druck ebenfalls Informationen haben will um ihn auszulöschen. Ein Kind wird zweifellos fügsam sein und vom Widerstand nicht hinterfragt werden; ebensowenig, dass es Chairo ist, der dieses Kind entsprechend instrumentalisiert. Vielleicht ein Kind mit einem jüngeren Geschwisterkind, das bestärkt das Bedürfnis zu schützen und entsprechend fügsam uns gegenüber zu sein."
Entsprechend nickte Liara. "Eine Entführung derart zu täuschen wird kein Problem sein, Erzgeneral. Eine entsprechende Familie zu finden dürfte aufwendig werden, aber nicht unmöglich und das Kind kann uns in vielerlei Hinsicht Nutzen bringen. Ist Eth erst besiegt, steht es direkt unter dem Einfluss der Götter Althar und Lorn, was ich ebenfalls als Gewinn einstufen würde."
Der Einsatz eines solchen Kindes würde ihnen auf vielen Ebenen Vorteile bringen, erkannte sie. "Ich bin überzeugt, dass Euer Plan erfolgreich sein wird, Erzgeneral, da er viele Aspekte bedenkt, die zum Scheitern meiner vorherigen Mission führten, wie ich erkennen muss. Wir brauchen feste Vermittlungsstrategien, die wir dem Kind in kurzer Zeit beibringen können. Dann wäre es denkbar, den Plan in kürzester Zeit umzusetzen."
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 14213
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Abwesend: Wochentags 3 Abende nicht da. Samstags nicht da. Sonntags tagsüber.

Re: Ardakan - 27.08.713

Beitrag von LaBerg »

===============
Arkaan / NPCs
27. August 713
Morgen
Aradakan
===============


"Ich danke für Eure Einschätzung, Generälin. Das mit dem kleineren Geschwisterkind ist eine sehr gute Ergänzung."
Arkaan straffte seine Haltung und blickte Liara an.
"Ihr habt viele wertvolle Informationen sammeln können, denoch ist die Mission dahingehend gescheitert, dass der gewonnene Vorteil verloren ging und es notwendig ist einen entsprechenden alternativen Plan in die Tat umzusetzen. Als Generälin seid Ihr es, die für solche Fehlschläge zur Verantwortung gezogen werdet."
Arkaan machte eine bewusste kruze Pause, um die Worte auf Liara wirken zu lassen.
"Auch als Leiterin von Al-Quarn wurdet Ihr bis zu einem gewissen Grad die Verantwortung für Euer Handeln tragen. Ihr habt dort bereits entsprechende Führungsqualitäten bewiesen. Jedoch fehlt es Euch an den Führungsqualitäten, die es in der militärischen Ordnung bedarf und die ein Septario über viele Jahre erlangte bevor er zum General wurde. Lorn benötigt fähige Generäle und Generälinnen. Ich sehe bei Euch das Potential eine gute Generälin zu werden, aber an einigen Stellen mangelt es Euch noch an entsprechender Erfahrung."
Arkaan hielt abermals kurz inne.
"Einst waren alle Generäle Lorns gleichberechtigt. Die Vereinigung von Lorn und Althar erfordertes eine neue Hierarchie-Stufe einzuführen, die über den Generälen steht und so machten sie Milima und mich zu Ergenerälen. Aber es gibt noch einen anderen Grund. Lorn und Althar wissen, dass sie viele führungsunerfahrene Fen zu Generälen gemacht haben und dass es jemand benötigt, der offiziell die Befugnis hat diese anzuleiten und notfalls einzugreifen. Aus diesem Grund werde ich bis auf weiteres Euer handeln etwas genauer überwachen und quasi Euer Mentor sein."
Arkaan vollzog die Zeichen beider Götter.
"Ihr werdet fortan mir täglich einen kurzen Bericht geben und wichtige Entscheidungen mit mir vorab abstimmen. Seht es nicht als Bevormundung oder Strafe, sondern seht dies als Chance von meiner Erfahrung zu lernen. Entsprechend Eurem Lernfortschritt, wird die Häufigkeit der Berichte und der Entscheidungen, die es abzustimmen gilt, reduziert. Gibt es bis hierhin Fragen Generälin Liara?"
Viele Grüße
LaBerg
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 47366
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
AE.I: Senai, Joye
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Re: Ardakan - 27.08.713

Beitrag von Cassiopeia »

===============
Liara
27. August 713
Morgen
Aradakan
===============

Als Arkaan seine Haltung straffte, tat Liara dies ebenfalls. Als er die Zeichen beider Götter vollzog, erwiderte sie diese Geste im Zeichen Lorns und salutierte abermals respektvoll. Sie wusste, dass Arkaan Recht hatte - sie hatte schlicht keine Erfahrung im Rang einer Generälin, entsprechend ungeübt war sie in der Tragweite ihrer Entscheidungen und Fehlschläge.
Von einem hocherfahrenen Soldaten wie Arkaan zu lernen, der bereits so lange das Drachenschwert an seiner Seite trug, war eine immense Ehre, die Liara auch als solche auffasste.
"Danke, Erzgeneral!", sagte sie salutierend, wie es der Respekt verlangte, "Als Geheimdienstleiterin war ich nicht direkt in militärische Hierarchien und Entscheidungsprozesse involviert, diese traf General Dschafar. Nun trage ich selbst das Drachenschwert und danke Euch für die Möglichkeit, von Euch zu lernen. Es ist zugleich beruhigend zu wissen, dass meine Einschätzungen nicht vollkommen fehl lagen, nur unzureichend im Gesamtbild. Mit Eurer Erfahrung werde ich lernen, dies zu überwinden."
Schaffte sie dies nicht, wäre sie vermutlich spätestens nach dem Sieg über Eth aus der Armee entlassen. Sie musste es schaffen, diesem Schwert, dem Erzgeneral und ihrem Gott eine würdige Generälin zu sein.
"Ich habe keine weiteren Fragen, Erzgeneral."
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 14213
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Abwesend: Wochentags 3 Abende nicht da. Samstags nicht da. Sonntags tagsüber.

Re: Ardakan - 27.08.713

Beitrag von LaBerg »

===============
Arkaan / NPCs
27. August 713
Morgen
Aradakan
===============


Arkaan war erfreut darüber, dass Liara ohne Widerspruch bereit war ihn als Mentor anzunehmen und auch die Bedingungen dazu akzeptierte.
Arkaan erwiderte den Salut von Liara, wie es sich gehörte.
"Morgen werden wir in Walys sein. Es wird Eure Aufgabe sein den vorher besprochenen Plan in die Tat umzusetzen und eine entsprechende Familie zu finden. Ihre werdet nicht viel mehr als eine Woche Zeit haben um das Kind zu finden, zu instruieren und nach Muik zu bringen. Nebenbei dürfen die Hauptaufgaben die für die Vorbereitungen des Kampfes sind nicht vernachlässigt werden", sagte Arkaan.
Mit der Anforderung, dass Liara ihm jeden Tag Bericht erstattete, würde er entsprechend den Stand beider Anforderungen erhalten.
"Ihr werdet nur ein oder maximal zwei Leute erübrigen können, die sich exklusiv der Sonderaufgabe die passende Familie zu finden widmen können. Aber insgesamt werdet ihr viele Leute in der Gegend haben. Meine Empfehlung ist es dieses Potential zu nutzen und sie als zusätzliche Augen und Ohren zu nutzen. Sie können dies parallel zu ihrer eigentlichen Aufgabe tun."
Viele Grüße
LaBerg
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 47366
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
AE.I: Senai, Joye
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Re: Ardakan - 27.08.713

Beitrag von Cassiopeia »

===============
Liara
27. August 713
Morgen
Aradakan
===============

Eine Woche war eine immens kurze Zeit, doch Liara wusste, dass sie alles daran setzen musste, diese Familie zu finden, die sie brauchten. Sie durfte nicht noch einmal scheitern. Indem sie Arkaan jeden Tag eine Rückmeldung gab würde er sie schneller auf Fehler hinweisen können als bei diesem Mal.
Morgen würde es soweit sein. Walys, der Wüsteninselstaat von Eth, wartete auf sie und mit ihm die Armeen Chairos und Keltors, die ebenfalls auf dem Weg waren, den Gott der Luft zu zerreißen.
Woher der Erzgeneral die Ruhe und zeit nahm, sie in ihren Aufgaben als Generälin zu unterstützen und anzuleiten, war ihr ein Rätsel. Er trug die Verantwortung für die gesamte Armee und damit gewiss auch für ihren Erfolg, doch auch für so viel mehr, dessen Ausmaß sie sich nicht anmaßte einzuschätzen. Sie wusste, sie würde ihn nicht noch einmal enttäuschen dürfen.
"Ich danke Euch, Erzgeneral", erwiderte sie respektvoll, "selbstverständlich werde ich keine meiner Aufgaben vernachlässigen. Ich werde dieses Kind finden und es wird vor Ende der Woche in Muik sein." Ein gewagtes Versprechen, doch eines, das ihre letzte Chance war, nach dem Sieg über Eth ihr Leben zu behalten, das war ihr bewusst.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 14213
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Abwesend: Wochentags 3 Abende nicht da. Samstags nicht da. Sonntags tagsüber.

Re: Ardakan - 27.08.713

Beitrag von LaBerg »

===============
Arkaan / NPCs
27. August 713
Morgen
Aradakan
===============


"Ich bin überzeugt davon, dass Euch dies gelingen wird", sagte Arkaan.
Er war sich sehr sicher, dass Liara alles daran setzen würde, dass diese Aufgabe ein Erfolg werden würde. Er würde seine Leuten auch anordnen die Augen offen zu halten, aber das würde er Liara nicht erzählen. Es sollte schließlich ihre Aufgabe sein, aber er wollte sich eine weitere Option offen halten.
"Ihr dürft wegtreten, Generälin Liara!", sagte Arkaan und straffte seine Haltung.
Viele Grüße
LaBerg
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 47366
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
AE.I: Senai, Joye
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Re: Ardakan - 27.08.713

Beitrag von Cassiopeia »

===============
Liara
27. August 713
Morgen
Aradakan
===============

Auch Liara straffte abermals ihre Haltung, trat dann einen Schritt rückwärts ehe sie sich schließlich umwandte und den Platz des runden Ratstisches auf den Ruinen des einstigen Palastes verließ, in dessen unmittelbarer Nähe der Baum Althars stand, über dessen Rinde und Blätter das Wasser Lorns lief in einem ewigen Kreislauf. Sie ging davor auf die Knie und senkte tief den Kopf für einen Moment der respektvollen Andacht während ihre Gedanken sich langsam klärten. Sie brauchte einen Plan, dieses Kind zu finden. Einen, der schnell umzusetzen war und so wenig Hürden wie möglich bot.
Als sie sich mit einem tiefen Atemzug wieder erhob, leuchteten ihre Augen einen kurzen Moment auf, ehe sie sie abwandte und den Weg zum Tempel einschlug, in dessen Räumen sie hoffte einige ihrer ihr unterstehenden Spione zu finden. Es gab nur eine Handvoll Soldaten, die dafür in Frage kamen und Liara würde sie sehr genau vorbereiten müssen, damit sich so etwas wie in Muik nicht wiederholte.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Antworten

Zurück zu „Ardakan“