Haakan, Hexer

Steckbriefe der Spielercharaktere und NPC's
Antworten
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 47356
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Klaue der Goldenen Schildkröte: Nhâm
AE.I: Senai, Joye
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio
Scyta: Jester Rogue

Haakan, Hexer

Beitrag von Cassiopeia »

Name: Haakan

Alter: 162 Jahre

Magie: Hexer

Stamm / Clan / Zirkel: Oberster Hexer, Hexenfürst, Anführer des Widerstandes und der Rückeroberung

Aussehen: Haakan ist ein Mann mit autoritärer Haltung. Hoch gewachsen, ist er meist in lange Roben mit weiten Kapuzen gehüllt, die sein Gesicht abschatten. Manchmal trägt er eine Schädelmaske - sein Gesicht sah so gut wie niemand jemals bei Tageslicht.

Stärken/Schwächen / Charakterzüge: Haakan ist der oberste Hexer der Vertriebenen Völker und begann vor einigen Jahrzehnten, die Rückeroberung der Südlande aufzubauen. Vom erfolgreichen Absolventen des Meistergrades aus begann er sich mehr und mehr zu radikalisieren und einen Plan zu entwickeln, den er präzise, Schritt für Schritt, ausarbeitete wie auf einem Schachbrett. Jahre, Jahrzehnte im Voraus plante und handelte er um schließlich den Schritt über die Berge in die alte Heimat gehen zu können.
Seine Stimme kann dünn wie Papier klingen oder donnernd drohend, jede seiner Bewegungen ist exakt kalkuliert und beherrscht. Nie würde er in Rage geraten oder unbeherrscht werden. Darum ist seine Ruhe ebenso gefürchtet wie seine Hexenkunst.
Haakan ist kein Mann der Diskussionen, sondern der Entscheidungen. Er gilt als kompromisslos und gnadenlos, manipulativ und doch als Befreier der Vertriebenen, der mit seiner Stärke und Macht die Armeen der südlichen Lande zu versprengen vermag und über die Vier Könige triumphieren soll. Er schaffte es, viele unterschiedliche Clans und Stämme der verschiedensten Völker der Nordlande zu vereinen um sie gegen die Armee des Südens zu führen. Gegenüber Verbündeten wahrt er stets Disziplin und Respekt, den er im Gegenzug ebenso erwartet.

Hintergrund: Haakan war schon immer sehr ehrgeizig und diszipliniert. Im Schatten der Berge wuchs er zu einem talentierten Hexer heran, der den Meistergrad mit Höchstleistungen absolvierte und sich immer komplizierteren Flüchen und Beschwörungen annahm. Mehr und mehr fingen die Leute an ihn zu fürchten und Haakan begann, sich vor den Menschen zurückzuziehen.
Auf Wanderung traf er die unterschiedlichsten Menschen - bis er auf Alakti traf, ein junges Mädchen, das schwersten Misshandlungen in ihrem Heimatdorf durch die eigene Familie ausgesetzt war. Haakan konnte dieses Unrecht nicht hinnehmen und tötete die gesamte Familie. Alakti nahm er bei sich auf, bildete sie zur Hexe aus und es entstand eine Verbindung der Liebe, die die beiden untrennbar zusammen hält seither. Doch diese Verbindung, die sie als Mann und Frau haben, bleibt äußerst privat. Offiziell hat Alakti eine rein loyale Position: sie ist seine öffentliche Stimme, seine ausführende Hand geworden - stets in ihrer Maske, denn wehe dem, der ihr wahres Gesicht sieht, das würde Haakan niemals tolerieren.
Gemeinsam stehen sie nun so dicht davor, den jahrzehntelang geschmiedeten Plan endlich zu erfüllen und in ihre Heimat zurück zu kehren. Gemeinsam mit vielen vereinten Clans und Stämmen der Vertriebenen Völker stehen sie an der Grenze der Berge bereit, um ihre Rache zu nehmen. Dies soll nun, im Jahr ihres 100. Hochzeitstages, endlich geschehen.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Antworten

Zurück zu „Charaktere“