Die Schwarze Festung

Die Geschichte
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 63372
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Die Weissagung: Nanna
Ascalon: Phyleira Kelaris & Alakti
Das Erbe der Götter: Svara
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: eingeschränkt am Wochenende
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von Tjeika »

===================
Alakti ("Yeoh")
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

Alakti lächelte etwas breiter und nickte.
"Das ist eine gute Idee", fand sie dezent nickend und stahl sich einen weiteren sachten Kuss.
Das hatte zudem den Vorteil, dass Haakan nicht über jedes Detail informiert werden musste, er wäre stets auf dem aktuellen Stand der Dinge.
Außerdem war Alakti nicht gerne von Haakan getrennt.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\
Benutzeravatar
silverbullet
Beiträge: 5403
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 21:39
Aftermath: Mary McMilligan
Menschen auf Samtpfoten: Mrs Murphy
Ascalon: Yanas; Monra

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von silverbullet »

===================
Monra
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

"Siehst du, genau das meine ich", sagte Monra und lächelte leicht, "du nimmst Dinge auf einer anderen Ebene wahr als Oftar oder ich. Solang wir das Fürstenpaar überzeugen können, dass wir in unserer Gesamtheit besser funktionieren als getrennt voneinander. Auch wenn er uns dann nicht so gut kontrollieren kann... obwohl wir vielleicht ja noch einen Weg finden, ihm dieses Gefühl trotzdem zu geben."
Sie nippte wieder am Wein und goss etwas Wasser in das nun nicht mehr so randvoll gefüllte Glas.
"Lehn dich zurück und veersuche dich zu entspannen", wies sie Sheon an und begann bereits, seinen Geist vorsichtig abzutasten. Einem Nichtmagier würde das nicht auffallen, gab Monra aber schon einmal eine gute Übersicht. Dann fühlte sie etwas tiefer, nach dem Bereich seines Bewusstseins, in dem sie sich bemerkbar machen konnte. "Spürst du etwas?", fragte sie nach und setzte sich etwas aufrechter hin.
"Oh, nein, Deadpool, Heaven help us!" - Nightcrawler
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 45167
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von Cassiopeia »

===================
Haakan & Sheon
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

"Schon sehr bald", raunte Haakan an Alaktis so weichen Haut und malte Muster auf ihrem Rücken, "werden wir siegreich über dem Fort stehen und es unter schwarzer Flagge führen. Dieser Vorstoß wird sich herumsprechen, weitere werden zu uns überlaufen und das Fort wird unsere erste Basis für den Süden", beschrieb er seine Vision, für die er jeden Schritt vorausplante.
"Und dein Geist", fuhr er fort und küsste ihre Schulter hinauf zu ihrem Nacken, während seine Hand ihren unteren Rücken federleicht berührte, "wird mein Geist sein, ein Geist." Das war etwas, was sie verband seit er Alakti als junge Frau, fast noch ein Mädchen, kennen gelernt hatte: die Verbundenheit im Geiste, die gleiche Art zu Denken, sodass er sehr bald nach einem Weg suchte, diesem Gefühl der Verbundenheit real nachkommen zu können. Er schuf den Trank, der das vermochte und den er zuletzt vor langer Zeit mit Alakti geteilt hatte. Damals, als sie das letzte Mal Ḱommandantin Yeoh gewesen war.

Das Fürstenpaar glauben zu lassen, es habe mehr Kontrolle über ihn als es eigentlich der Fall war, war auch durchaus Sheons Gedanke gewesen. Es schien nur sinnvoll in dieser Situation um so nah wie möglich im Kreis der beiden zu bleiben und Informationen zu erhalten, die sie sicherlich keineswegs erhalten würden, wenn auch nur ein Hauch von Misstrauen bei Fürst Haakan, Fürstin Alakti oder der Kommandantin Yeoh geschürt werden würde.
Um das zu gewährleisten musste er lernen mit Monras Magie in seinen Gedanken zurecht zu kommen. So lehnte er sich zurück und schloss die Augen. zunächst spürte er nichts, doch dann meinte er, ganz vage eine andere Präsenz wahrzunehmen.
"Mhhm", machte er konzentriert zustimmend, "wie eine Blase, ein... mentaler Druck, der meinen Geist bedrängt", versuchte er es zu beschreiben. Nun, wo er darauf vorbereitet war, hielt der Wolf in ihm sich noch zurück ohne direkt auf Angriff zu schalten.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 63372
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Die Weissagung: Nanna
Ascalon: Phyleira Kelaris & Alakti
Das Erbe der Götter: Svara
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: eingeschränkt am Wochenende
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von Tjeika »

===================
Alakti ("Yeoh")
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

"Es wird genau der Triumph werden, den wir uns über all die Dekaden des Wartens und Planens ausgemalt haben" schnurrte Alakti nachgerade unter Haakans Berührungen.
"Wenn ich die Augen schließe", was sie just in diesem Moment tat, "kann ich es direkt vor mir sehen."
Als sie die Lider wieder öffnete, strahlte ihr Blick den Sieg nachgerade aus.
Ihr Lächeln wurde sanfter und sie strich Haakan eine Strähne aus der Stirn.
"Unser Geist ist stets geeint", stellte sie das Offensichtliche fest.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\
Benutzeravatar
silverbullet
Beiträge: 5403
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 21:39
Aftermath: Mary McMilligan
Menschen auf Samtpfoten: Mrs Murphy
Ascalon: Yanas; Monra

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von silverbullet »

===================
Monra
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

Monra konzentrierte sich stärker, die Wildheit des Werwolfgeistes war so faszinierend, dass sie sich fast von ihrem Weg hatte abbringen lassen. Es war nicht nur faszinierend, sondern geradezu aufregend! Es wäre wirklich eine Schande, wenn die Werwölfe alle geopfert werden würden... das wollte sie vermeiden, solange es in ihrer Macht stand.
Dann fand sie, was sie gesucht hatte und machte sich etwas leiser mental bemerkbar: 'Hörst du mich? Dann denk bitte die Antwort, ich versuche sie zu verstehen.'
"Oh, nein, Deadpool, Heaven help us!" - Nightcrawler
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 45167
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von Cassiopeia »

===================
Haakan & Sheon
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

Haakan beobachtete Alakti fasziniert und hingerissen und hätten sie sich nicht soeben derart intensiv geliebt hätte er ihr wohl erneut gezeigt wie sehr ihm diese Seite an ihr gefiel.
"Es wird ein erster Sieg von vielen sein", führte er die Gedanken noch ein wenig fort. Gewiss, sie waren nicht kampflos in den Norden gekommen und es hatte viel Arbeit gekostet, all diese Völker und Stämme, so gegensätzlich sie auch sein mochten, zu einen. Aber all diese kleinen Siege waren verschwindend in ihrer Bedeutung des Großen Ganzen.
"Das ist er", antwortete er leise, während sein Blick mit ihrem verschmolz - und er deutlich spürte, von was sie sprach. In diesen Momenten waren sie tatsächlich eins.

Sheon spürte, wie die fremde Präsenz in seinem Geist etwas zu suchen schien. Als er kurz darauf Monras Stimme in seinen Gedanken hörte, verriet diesmal nur ein Zucken seines Halsmuskels und ein kurzes anspannen der Hände seine Reaktion.
'Ich höre dich', antwortete er gedanklich, was ihm komisch vorkam, Worte zu denken statt sie zu sprechen. Sie hatte sich diesmal wirklich Mühe gegeben ihn nicht zu erschrecken, sodass das Gefühl der Bedrohung, eines unerwarteten Angriffs, welches zuvor beinahe die Verwandlung ausgelöst hätte, diesmal weit unterhalb des kritischen Schwellenwertes blieb um den Wolf ernsthaft zu beunruhigen. Dieses Mal war er ja vorbereitet - so gut es eben ging.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 63372
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Die Weissagung: Nanna
Ascalon: Phyleira Kelaris & Alakti
Das Erbe der Götter: Svara
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: eingeschränkt am Wochenende
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von Tjeika »

===================
Alakti ("Yeoh")
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

"Aber es wird der Erste auf unserem Weg zurück in den Süden sein", widersprach Alakti Haakan sanft, weiter über seine Schläfe streichelnd.
"Und deswegen ist dieser Sieg etwas Besonderes."
Abgesehen davon, dass er so entscheidend war.
Diese Tatsache und dass Haakan sie anblickte, wie er sie eben anblickte, sorgten dafür, dass sie nachgerade vergaß, was sie eben gerade noch getan hatten. Sie drückte ihren Geliebten auf den Rücken und brachte sich in der gleichen Bewegung über ihn.
"Genug der Worte", bestimmte sie kurzerhand.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\
Benutzeravatar
silverbullet
Beiträge: 5403
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 21:39
Aftermath: Mary McMilligan
Menschen auf Samtpfoten: Mrs Murphy
Ascalon: Yanas; Monra

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von silverbullet »

===================
Monra
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

Monra nickte Sheon zu, dass sie ihn ebenfalls vernommen hatte und suchte nach einem anderen Weg in sein Bewusstsein. 'Lass es mich noch einmal anders versuchen', bat sie ihn, 'du reagierst immer noch zu sehr mit Abwehr. Wenn es im Kampf hoch her geht, kann ich nicht immer sanft und vorsichtig sein, aber wenn ich einen Zugang finde, der deine Instinkte nicht berührt, kann unsere Kommunikation entspannter ablaufen. Auch wenn ich mal etwas weniger Zeit habe. Und wir nicht direkt voreinander sitzen.'
Je vertrauter sie mit seinem Bewusstsein war, desto größer waren die Chancen, dass sie mit Sheon auch über mehrere Meilen hinweg kommunizieren konnte. Mit Nicht-Telepathen war das etwas komplizierter als mit ihrem Clan oder dem Rat der Clans. Wahrscheinlich würde sie auch mit dem Fürstenpaar Gedanken austauschen können, aber... das wollte sie nicht.
"Oh, nein, Deadpool, Heaven help us!" - Nightcrawler
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 45167
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Einherjer: Askil, Mingus
Ascalon: Khori, Haakan
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya, Milima
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Aceio

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von Cassiopeia »

===================
Haakan & Sheon
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

Genug der Worte - ebendies waren auch Haakans Gedanken, als er Alakti abermals empfing in Leidenschaft, sich ihr hingab - ein Abschiedsgeschenk, das er ihr gern gewährte, auch wenn er selbst alles andere als untätig war. Sie sollte ihn noch spüren, wenn sie diese Festung längst verlassen hatte und wieder vollkommen Yeoh, die Kommandantin geworden war. Nicht, dass er in diesem Augenblick auch nur einen Gedanken daran verschwendete - nicht bewusst zumindest.
So war der Raum abermals erfüllt von Lust und bebendem Atem, der nur ihnen beiden galt.

Sheon wog das Risiko ab, Monra diesen Zugang zu gewähren. Er wusste kaum etwas über sie und wenn sie einmal einen Weg in seinen Geist an seinen Instinkten vorbei gefunden hatte, konnte sie ihn immer wieder nutzen, für was auch immer. Andererseits war Monra derzeit offenbar seine einzige Verbündete in diesem Kreis und sie waren aufeinander angewiesen - besser, er auf sie - was Haakan betraf.
Da würde er in Vorleistung gehen müssen, was das Vertrauen betraf, also nickte er und fragte sich im selben Moment wie viel seiner Gedanken sie nun mitbekommen hatte. Doch ihr Argument war richtig, er konnte nicht in Abwehr verfallen in einer möglichen Kampfsituation wenn sie mit ihm über Gedanken in Kontakt trat.
"Wenn du den gefunden hast", sagte er laut, einfach weil er keine Gedankenkommunikation gewohnt war, während er seine Augen weiterhin geschlossen hielt, "sollten wir es noch einmal versuchen, wenn ich verwandelt bin. Vielleicht nicht direkt... hier", schränkte er ein, doch die Chancen waren groß, dass sie ihn kontaktierte wenn er ein Wolf war und dann würde sein Verstand ein wenig anders funktionieren, weil die Wolfseite dominanter war - und die bestand nun einmal aus Instinkten, gefüttert vom menschlichen Verstand.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 63372
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Die Weissagung: Nanna
Ascalon: Phyleira Kelaris & Alakti
Das Erbe der Götter: Svara
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: eingeschränkt am Wochenende
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Die Schwarze Festung

Beitrag von Tjeika »

===================
Alakti ("Yeoh")
Schwarze Festung
Sommer 3340
Mittag
===================

Endlich zog Alakti sich wieder an. Doch waren es nicht ihre Kleider, sondern die der Kommandantin Yeoh, die sie nun trug.
"Hilfst du mir kurz?", bat sie Haakan und blickte ihn über die Schulter des noch unverschnürten Lederwamses an.
Noch immer war der Raum erfüllt von der Leidenschaft, die sie soeben noch geteilt hatten. Es war stickig und das Feuer knisterte laut vernehmlich.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\
Antworten

Zurück zu „Ascalon“