Auf dem blauen Meer

An Bord, das Spiel
Benutzeravatar
Chiju
Rollenspielleitung
Beiträge: 88
Registriert: So 16. Dez 2018, 00:48

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Chiju » Mo 15. Apr 2019, 07:27

======================
Cumi
Auf der Hinan
Mittag, 16. Juli 2086
======================

Cumi folgte Kshi'enn und Haloke Yazhi , sie war nicht so schnell wie er im Wasser und blieb des halb etwas hinter ihnen zurück.
Cumi schwamm auf Kshi'enn´s rechter seite an das Boot heran und wartet ab bis die beiden soweit waren. Sie sah sich um ob sich ihnen vielleicht jemand genäherte hat während sie mit dem Boot beschäftigt waren.


Man könnte hören wie immernoch etwas über das Deck kullerte, etwas rundes wohl. Es knarzte und knirschte aber sonst gab es keine ungewöhnliches Geräusche.
Die zerfledderten Segel des kleinen Schiffes wehte kaum im lauen Lüftchen das heute ging und auch sonst was das Schiff augenscheinlich in keinem Gunten Zustand.
-Du bist was du warst und du wirst sein was du tust-

Benutzeravatar
William Temeraire
Rollenspielleitung
Beiträge: 167
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 14:33
Alven: Mímir Lundquist
Undine: Jeremy Debussy
Andrion: Cei
Wohnort: Bochum

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von William Temeraire » Mo 15. Apr 2019, 10:04

======================
Jeremy Debussy
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Jeremy musterte Nnamdi und kratzte sich unterm Kinn. Das Angebot war verlockend, aber wollte er wirklich auf eine Portion Landessen verzichten? Auf der anderen Seite...mmh, eine doppelte Portion war besser als gar keine.

Er überprüfte das Seil an der Klampe nochmal und nickte dann. "Okay, gut. Deal." Jeremy reichte Nnamdi die Hand zum einschlagen und sah über die Schulter aufs Wasser. "Wir haben das Fernglas auf der Brücke vergessen, oder...? Ich würde schon gern wissen, was da drüben los ist. Naja, wir sollten uns auch langsam bereit machen, das Schiffchen näher zu ziehen, mh?"

Die Aussicht auf die doppelte Portion schien ihm wohl zu gefallen. "Ich hoffe nur, dass sie aufpassen!"

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 57531
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Undine: Haloke Yazhi
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Tjeika » Mo 15. Apr 2019, 16:47

======================
Haloke Yazhi
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Haloke nahm den Haken von Kshi'enn, den Jeremy zuvor heruntergelassen hatte.
"Gut festhalten, alles klar", meinte sie zu dem Wasseratmer mit einem Zwinkern und tat anschließend selbiges.
"Das wird ein Spaß", grinste sie.
Und das wurde es auch. Sie lachte, während Kshi'enn mit einem Affenzahn auf das fremde Schiff zuhielt.
"Du bist effektiver als jeder Antrieb", scherzte sie.
Als sie endlich drüben angekommen waren und auch kurz danach Cumi eintraf, hielt sich Haloke am Schiffsrumpf fest, den es zu erklimmen galt. Sie legte ihren Zeigefinger auf die Lippen. Auch wenn es eher nach einem Gegenstand klang, der über das Deck rollte, konnte man nie sicher sein, ob sie nicht doch erwartet würden.
"Nach mir", formte sie lediglich mit den Lippen, erst in Cumis, dann in Kshi'enns Richtung.
Danach begann sie langsam und so leise es ging, das Schiff zu erklimmen.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1422
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn
Helden von Emeria: Jan Tesper
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Half-Eye » Mo 15. Apr 2019, 20:43

======================
Kshi'enn
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Er lächelte. Da er aber mit dem Kopf unter Wasser war, konnte er nicht wirklich antworten.
Beim Boot angekommen, wartete er auf das Zeichen von Haloke. Er hatte gar nicht vor, auf das Schiff zu klettern. Da war seine Spezialmethode doch viel effektiver. Ohne Schwung zu holen, ging es zwar nicht besonders hoch, aber hoch genug, um hier an Deck zu kommen.
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
Spikor
Rollenspielleitung
Beiträge: 1418
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Alven: Ywen
Undine: Nnamdi
Andrion: Merlin
Star Trek: Roark, Dr. Marell
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Wohnort: Coburg

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Spikor » Mo 15. Apr 2019, 20:50

======================
Nnamdi Agu
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Der Afrikaner schlug ein und zeigte ein strahlendes Lachen - auch er freute sich auf eine doppelte Portion "nicht-Fisch". Dann konzentrierte er sich wieder auf die Aufgabe und meinte, auf das fremde Schiff blickend: "Werden sie schon, und zur Not sind wir ja da. Wobei - wenn es wirklich Probleme gibt, wäre es wohl klüger, Haloke Yahzi von den Wasseratmern zurückbringen zu lassen und die Taue zu kappen. Falls es eine Piratenfalle ist, werden die versuchen, uns zu entern, und dann wäre es besser, wenn wir nicht wie ein Fisch am Haken hängen, v.a. nicht an einem, den wir selber ausgeworfen haben."
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)

Benutzeravatar
Chiju
Rollenspielleitung
Beiträge: 88
Registriert: So 16. Dez 2018, 00:48

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Chiju » Di 16. Apr 2019, 08:50

======================
Cumi
Auf der Hinan
Mittag, 16. Juli 2086
======================

Sie nickte Haloke Yazhi zu und suchte sich eine Stelle am Rumpf um hinaufzuklettern, blieb aber noch unterhalb und beobachtete Haloke Yazhi aufmerksam.
-Du bist was du warst und du wirst sein was du tust-

Benutzeravatar
William Temeraire
Rollenspielleitung
Beiträge: 167
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 14:33
Alven: Mímir Lundquist
Undine: Jeremy Debussy
Andrion: Cei
Wohnort: Bochum

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von William Temeraire » Di 16. Apr 2019, 09:13

======================
Jeremy Debussy
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

"Da hast du wohl recht." Jeremy zog einen kleinen Zylinder aus der Tasche und warf ihn Nnamdy zu. "Wenns brenzlig wird, den Splint ziehen, bis drei Zählen und werfen. Oh und dein Messer hast du ja auch noch, nicht?" Er zwinkerte ihm zu und sah wieder zu den Anderen, die gerade am Boot hochkraxelten.

"Ist trotzdem komisch, dass wir jetzt...so auf ein Schiff treffen, oder?"

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 57531
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Undine: Haloke Yazhi
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Tjeika » Di 16. Apr 2019, 19:44

======================
Haloke Yazhi
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

"Ist ja widerlich", war der erste Kommentar, den Haloke Yazhi von sich gab, als sie das Deck des fremden Schiffes betrat.
Naserümpfend betrachtete sie die stinkende, rotbraune Suppe, die auf dem Boden umherschwappte. Sie war schwer darum bemüht, nicht in das unbekannte Zeug zu treten. Schnell war auch das kullernde Geräusch ausgemacht. Eine Flasche kullerte von Steuerbord nach Backbord und zurück und das in einem sehr rhythmischen Takt. Die Taue waren voller Moos und schienen entweder sehr lange nicht benutzt oder eben unter Wasser genutzt worden zu sein. Genau wie ihre neueste Errungenschaft, die Haloke Yazhi sofort an sich nahm.
"Na, sieh mal einer an", kommentierte sie leise und blickte über die Schulter, nachdem sie das Messer mit dem Perlmuttgriff und der wunderlichen Biegung aufgehoben hatte.
"Scheint, als hätte es Besuch von unter Wasser gegeben", damit zeigte sie ihr Fundstück herum.
"Sicher soweit, kommt hoch."
Erneut kullerte die Flasche an ihr vorbei. Da fiel ihr etwas auf.
"Hier ist irgendetwas drin."
Sie ließ die Flasche Flasche sein und überließ es mit einem Fingerzeig ihren Begleitern den Inhalt der Flasche zu offenbaren. Stattdessen steckte sie das fremdartige Messer in ihren Gürtel. Das würde sicher noch mal zu etwas nütze sein.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1422
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn
Helden von Emeria: Jan Tesper
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Half-Eye » Di 16. Apr 2019, 20:01

======================
Kshi'enn
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Auf Halokes Signal, dass sie hochkommen konnten, ließ er sich ein bisschen sinken und fing dann an, seinen Antrieb auszunutzen. Es waren zwar noch nicht mal zwei Meter, aber er sprang hoch genug aus dem Wasser, um aufrecht stehend an Deck zu landen. Dann steckte er seinen Haken an die Reling und sah sich um, mit seinem Speer vor sich.

"Was ist das für ein Messer?"
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
Spikor
Rollenspielleitung
Beiträge: 1418
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Alven: Ywen
Undine: Nnamdi
Andrion: Merlin
Star Trek: Roark, Dr. Marell
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Wohnort: Coburg

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Spikor » Mi 17. Apr 2019, 20:55

======================
Nnamdi Agu
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Er nahm die Sprengwaffe an sich und antwortete Jeremy, während er das fremde Schiff nicht aus den Augen ließ: "Ja. Andererseits... wir schippern seit Jahren hier herum. Irgendwann trifft man eben auch auf dem weiten blauen Meer mal auf ein anderes Boot, zumal ja viele die gleichen Wind- und Wasserströme benutzen. Aber es werden weniger, nicht wahr? Vor 10 Jahren traf man auf dem Meer noch öfter ein anderes Fahrzeug als heute. Wie lange wird es wohl noch dauern, bis gar keines mehr schwimmfähig ist?"
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)

Antworten

Zurück zu „Undine“