Auf dem blauen Meer

An Bord, das Spiel
Benutzeravatar
Spikor
Rollenspielleitung
Beiträge: 1364
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Alven: Ywen
Undine: Nnamdi
Andrion: Merlin
Star Trek: Roark, Dr. Marell
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Wohnort: Coburg

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Spikor » Mi 6. Mär 2019, 22:01

======================
Nnamdi Agu
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Nnamdi zuckte nur mit den Schultern und lächelte, als er Jeremys Bemühungen sah, die Stelle zu markieren, an der sie gewesen waren. "Was auch immer du sagst", kommentierte er grinsend und folgte dem anderen Mann an Deck. Dort landeten sie bei Halokes Hängematte und hatten einen guten Blick auf das Achterdeck mit den beiden Meeresbewohnern, die offenbar gerade an Bord gekommen waren und Fisch mitgebracht hatten. Als Quartiermeister freute er sich über die neuen Vorräte, aber er konnte Jeremys Zurückhaltung auch verstehen, es mangelte leider etwas an Abwechslung beim Essen. Deshalb ging Nnamdi neben den Fischen in die Hocke und schaute sie sich genauer an. Die meisten waren von der üblichen Sorte, die man im Umfeld der 'Hinan' öfters fangen konnte (Fischschwärme nutzten den Schatten des Schiffs und den Algenbewuchs am Rumpf), aber es waren auch zwei oder drei ungewöhnliche dabei. "Hey, der hier schmeckt gut mit Seetangblättern!", freute er sich und zeigte auf einen der selteneren Fische. "Wo habt ihr den den gefunden?", fragte er Kshi'een und Cumi.
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)

Benutzeravatar
Chiju
Rollenspielleitung
Beiträge: 65
Registriert: So 16. Dez 2018, 00:48

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Chiju » Do 7. Mär 2019, 21:04

======================
Cumi
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

"Zwischen den Ruinen am Grund. Sie verstecken sich dort " antwortet sie Nnamdi leise und nickt. Sie versucht immer mal wieder andere Fische mitzubringen um zu sehen was den Menschen wohl so schmeckt. Sie beobachtet sie immer mal wieder auch vom Wasser aus. Nur bei stärkerem Wind kommt sie an Board weil sie nicht mit der Geschwindigkeit des Schiffs dann mithalten kann. Oder wenn sie wieder ein Paar Leckereien mitbringt.
-Du bist was du warst und du wirst sein was du tust-

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 57388
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Undine: Haloke Yazhi
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Tjeika » Fr 8. Mär 2019, 16:49

======================
Haloke Yazhi
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Haloke Yazhi folgte lediglich mit den Augen den Fischen, die bis unter ihre Hängematte rutschten, machte dabei aber keinerlei Anstalten, sich irgendwie zu erheben oder sonstwie unnötig zu bewegen.
In der Kombüse hatte sie ohnehin Zutrittsverbot.
"Das ist jetzt vielleicht kein Festtagsbraten, aber es ist Nahrung, Gute Nahrung, viele Nährstoffe", kommentierte Haloke Yazhi die Zurückhaltung Jeremys.
Sie war da wesentlich pragmatischer veranlagt. Solange es half zu überleben war es gut. Alles andere war da nachrangig.
Was eben auch ihr Zutrittsverbot zur Kombüse erklärte...
"Gute Arbeit, Cumi", meinte sie und hielt der Wasserwesendame einen Daumen hoch.
Es wären beide geworden, hätte sie nicht noch die Zaubermaltafel in der anderen Hand und den dazugehörigen Stift im Mundwinkel.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn
Helden von Emeria: Jan Tesper
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Half-Eye » Fr 8. Mär 2019, 17:12

======================
Kshi'enn
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

"Wie auch immer. Ich schaue mal nach dem Steuer. Nicht, dass es aus Langeweile wegen Nichtbenutzung desertiert ist."

Darauf ging er weiter nach oben zur Brücke.
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
William Temeraire
Rollenspielleitung
Beiträge: 139
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 14:33
Alven: Mímir Lundquist
Undine: Jeremy Debussy
Andrion: Cei
Wohnort: Bochum

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von William Temeraire » So 10. Mär 2019, 11:26

======================
Jeremy Debussy
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

„Ja-ja, bloß nicht zucken, Haloke! Das hab‘ ich ja gerne…“, brummelte Jeremy und kniff die Augen zusammen, dann lachte er auf und kam näher. Er hockte sich hin und nahm einen nach dem anderen auf den Arm. „Das die immer so glitschig und feucht und glibberig sein müssen“, flüsterte er. „Man, was hätte ich mal wieder Lust auf ein richtiges Stück Fleisch.“

Mit den Unterwasseratmern in den Armen stand er auf und sah zu Cumi „Hey! Du brutzelst dir da gleich wirklich was ab. Wenn du was brutzeln willst, hilf uns lieber in der Kombüse, okay? Nicht, dass du uns noch erkältest…“ Langsam, immer noch mit den Fischen auf dem Arm balancierend, schritt er zu der kurzen Treppe zur Kombüse. Auf dem Weg versuchte er Kshi'enn
platz zu machen und stolperte beinahe über seine eigenen Füße. "Ach verdammt!", fluchte er leise, hob den heruntergefallenen Fisch wieder auf und wandte sich an Nnamdi „Wir machen später weiter, okay? Gucken wir erstmal, was wir aus den Fischlis zaubern können. Außerdem läuft uns die Inventur ja nicht weg…“, meinte er und fügte leiser an, „Was tut das hier schon…“

An dem Durchgang zur Kombüse zögerte er und sah über die Schulter zu der Wasserdame hinter sich zurück. „Also…, wenn du mir helfen magst, das Angebot steht noch.“ Er betrat den Raum und warf die Fische ins Wasser. „Mmh, was machen wir denn jetzt damit?“

Benutzeravatar
Chiju
Rollenspielleitung
Beiträge: 65
Registriert: So 16. Dez 2018, 00:48

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Chiju » Mo 11. Mär 2019, 19:55

======================
Cumi
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Sie folgt Jeremy etwas zögerlich, hebt ein zwei fische mit den Tentakeln auf und bringt sie mit in die Kombüse. Sie sieht sich um und greift nsch einigen Messern, filetiert mit ihnen zügig einen der kleineren Fische und drapiert das Fleisch auf einem Teller ganz dekorativ.

„Ich weiss ihr esst den fisch nicht gern Roh , aber dieser schmeckt so sehr gut“ leise sagt und reicht Jeremy stolz den Teller und sieht ihn erwartungsvoll an
-Du bist was du warst und du wirst sein was du tust-

Benutzeravatar
Spikor
Rollenspielleitung
Beiträge: 1364
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Alven: Ywen
Undine: Nnamdi
Andrion: Merlin
Star Trek: Roark, Dr. Marell
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Wohnort: Coburg

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Spikor » Di 12. Mär 2019, 22:11

======================
Nnamdi Agu
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Nnamdi kümmerte sich weiter um die ungewöhnlicheren Fische. "Grundbewohner also", kommentierte er Cumis Information. Auch er sammelte Fische, aber nur von dieser Sorte, das waren nicht so viele. Er ging damit nicht in die Kombüse, weil es dort mit Cumi und Jeremy ohnehin recht eng werden würde, sondern brachte die "Spezialitäten" unter Deck, wo sie einen Lagerraum für nicht alltägliche Nahrungsmittel hatten, der kühler war. Dort verstaute er die Beute und kam dann wieder zurück zu Halokes Hängematte - nur um festzustellen, dass die Indianerin dort jetzt allein war und immer noch genauso dalag wie vorhin. Er kratzte sich am Kopf und meinte: "Die Inventur ist erstmal erledigt, schätze ich. Zumindest was das Essen angeht. ... Hast du noch so eine Hängematte?"
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 57388
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Undine: Haloke Yazhi
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Tjeika » Mi 13. Mär 2019, 19:47

======================
Haloke Yazhi
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

"Wenn das Steuer desertiert, ist unsere Chefin die Erste, die es kurz und klein runterputzt", rief Haloke Yazhi Kshi'enn hinterher und lachte.
Selbstredend bewegte sie sich keinen Millimeter aus der Hängematte. Dazu gab es in der aufkommenden Mittagshitze auch wahrlich keinen Grund.
"Haloke Yazhi", verbesserte sie danach Jeremy aus reinem Automatismus.
Ihr Name war ja nicht Lachs, sondern kleiner Lachs. Es hieß ja auch nicht Bull, sondern Sitting Bull.
"Warum sollte ich zucken? Ich arbeite", zwinkerte sie ihm anschließend zu und hielt die Zaubermaltafel hoch, die zur Hälfte beschriftet war.
"In die Kombüse lässt mich eh keiner."
Das hatte sie ja nun gelernt.
Amüsiert beobachtete sie die eher schlechten als rechten Versuche des Hawaiianers, die Fische mehr oder minder sicher nach unten zu bringen. Und sich selbst dazu. Das Schmunzeln wurde nach und nach zu einem breiten Grinsen.
"Welche Fische heben wir auf, Nnamdi?", rief sie dem Afrikaner dann hinterher, nachdem alle das Deck verlassen oder an das Steuer getreten waren.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn
Helden von Emeria: Jan Tesper
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Half-Eye » Mi 13. Mär 2019, 21:33

======================
Kshi'enn
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086
======================

Als Kshi'enn auf die Brücke kam, war niemand drin und das Steuerrad war noch so, wie er es verlassen hatte, also an zwei Punkten angebunden, damit es nicht zu sehr wegdreht.
'Nur gut, dass kein starker Seitenwind oder hoher Wellengang aufgekommen ist, während ich weg war. Sonst wären wir vom Kurs abgetrieben worden'

Er griff sich das Steuerrad und löste die Bindungen. Dann korrigierte er den Kurs ein wenig nach backbord und beobachtete den Seegang. Er war aber froh, dass die Brücke überdacht war bei diesem Wetter.
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
Chiju
Rollenspielleitung
Beiträge: 65
Registriert: So 16. Dez 2018, 00:48

Re: Auf dem blauen Meer

Beitrag von Chiju » Mo 18. Mär 2019, 12:37

=====================
Granny
Auf der Hinan
Vormittag, 16. Juli 2086

======================

Mit auf dem Rücken gelegten Hände betritt sie leise die Brücke stellt sich zu Kshi'enn und schaut über das endlose Blau, atmet kurz schwer und schließt die Augen. "Nach all der Zeit liebe ich diesem Ausblick immer noch sehr ... auch wenn ich gern am Horizont eine kleine Insel erblicken würde liebe ich das Meer" leise zu Kshi'enn sagt und zu ihm hoch sieht.

Tatsächlich Zeichnet sich weit am Horizont etwas ab, noch kaum zu erkennen doch durchbricht es den flachen blauen Horizont.
-Du bist was du warst und du wirst sein was du tust-

Antworten

Zurück zu „Undine“