Japan - Montag, 05.01.1920

Grindelwalds Aufstieg
Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 32441
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari, Thabyt Alok
Abwesend: montags und donnerstags
Kontaktdaten:

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Siria » Do 13. Feb 2020, 18:25

Philomena Rosier
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05.01.1920
10:36

Philomena zögerte einen Moment, sagte dann jedoch: "Ja, ich verstehe dich. Ich denke, auch das sollte machbar sein. Wir können einfach ein paar besuchen und dort, wo es uns am besten gefällt, dass nehmen wir.", schlug sie Giennah vor. Des weiteren war auch offen, ob Riley eine Möglichkeit hatte oder kannte.
Ihre Getränke wurden gebracht und es roch schon verführerisch nach Essen. Philomena wurde immer hungriger.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 60751
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Tir Na n'Og: Siobhan
Die Weissagung: Nanna
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: An den Wochenenden
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Tjeika » Do 13. Feb 2020, 18:39

Giennah Black
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05.01.1920
10:37

Auch Giennahs Magen knurrte. Und der Tee, den sie bekam, roch fantastisch. Sie beugte sich ein wenig vor und schnupperte daran, wobei sie kurz die Augen schloss.
"Also wenn das Essen so gut schmeckt, wie der Tee riecht, mache ich mir keinerlei Gedanken um unser leibliches Wohl", seufzte sie genüsslich.
Dann lehnte sie sich wieder an und nickte, wobei auch ihr Blick zu Riley glitt.
"Das können wir so machen. Außer, du hast noch etwas in der Hinterhand?"
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 32441
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari, Thabyt Alok
Abwesend: montags und donnerstags
Kontaktdaten:

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Siria » Do 13. Feb 2020, 19:27

Philomena Rosier
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05.01.1920
10:38

"Stimmt.", nickte Philomena, "der Tee riecht wirklich sehr gut. Anders als im kalten London", sie nahm ihre Teetasse und nahm einen vorsichtigen Schluck. Das Wasser war noch sehr heiß, aber selbst der kleine Schluck deutete an, dass der Tee auch schmecken würde.
Sie blickte Riley ebenfalls gespannt an, wo er wohnte. Wahrscheinlich hatte das Krankenhaus für eine Unterkunft gesorgt.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 15743
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis
Abwesend: fraglich...

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Therapistin » Fr 14. Feb 2020, 14:58

Riley McKinnon
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05. Januar 1920
10:39 Uhr

Auch Riley nahm einen Schluck von seinem Tee und seufzte leise, als es ihn warm durch strömte und der weiche Geschmack des grünen Tees ihn sofort ein wenig entspannen ließ.
"Und das, wo wir Engländer doch schon für unseren Tee bekannt sind", lächelte er und stellte das Glas zurück auf den Tisch, ehe er von Giennah zu Philomena und wieder zurück blickte.
"Das Krankenhaus hat Schlafstätten direkt im Hospital eingerichtet für die ausländischen Heiler", erklärte er und schüttelte leicht den Kopf. "Das Angebot hat aber kaum jemand angenommen, wie ihr euch sicher denken könnt. Ich bin tatsächlich in diesem kleinen magischen Hotel untergekommen. Ihr würdet dort wohl kaum auffallen, selbst mit den Namen. Allerdings ist es ausgebucht, soweit ich weiß. Es gibt noch eine magische Pension etwas außerhalb, bei der ihr es versuchen könntet. Oder ihr nehmt tatsächlich eine Unterkunft der Muggel, davon gibt es hier einige in der Gegend." Das bliebe den beiden selbst überlassen.
Riley nahm einen weiteren vorsichtigen Schluck vom Tee, als ihnen auch schon ihre Teller gebracht wurden.
"Oh, ich hab einen Hunger", murmelte Riley, als ihm das nun so bewusst wurde und griff nach den Stäbchen - ausprobieren wollte er es schon noch einmal, auch wenn es gestern nicht sonderlich gut geklappt hatte. Für den Fall der Fälle hatte der Kellner ihnen auch Messer und Gabel auf den Tisch gelegt.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 60751
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Tir Na n'Og: Siobhan
Die Weissagung: Nanna
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: An den Wochenenden
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Tjeika » Fr 14. Feb 2020, 16:26

Giennah Black
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05.01.1920
10:40

"Tee soll ursprünglich über die Seidenstraße aus Asien nach Britannien gekommen sein", erklärte Giennah, was sie dereinst gelesen hatte.
Sie zuckte aber die Schultern. So genau wusste sie es auch nicht.
"Also die Muggelunterkunft", fasste Giennah zusammen, was Riley erzählt hatte.
Sie schienen ja auch kaum groß eine andere Wahl zu haben.
Etwas fremdelnd blickte Giennah auf die Stäbchen in Rileys Hand. Ihre Braue wanderte höher und so zögerte sie nicht lange und schob ihre eigenen Stäbchen weit von sich weg. Sie würde auf das gewöhnliche Besteck zurückgreifen, bevor sie noch vor Scham im Boden versinken würde.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 32441
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari, Thabyt Alok
Abwesend: montags und donnerstags
Kontaktdaten:

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Siria » Fr 14. Feb 2020, 22:36

Philomena Rosier
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05.01.1920
10:42

"Nun, dann schauen wir sie uns nachher einfach an.", stimmte Philomena zu. Und endlich kam auch das Essen. Es roch alles so wunderbar und sah dazu gut aus.
"Lasst es euch schmecken!", da sie eine Suppe gewählt hatte, war es klar, wie sie diese essen würde. Ihr stellte sich die Frage nach Stäbchen oder nicht erst gar nicht. Sie probierte vorsichtig den ersten Löffel und war sofort begeistert. "Wunderbar.", schwärmte sie und aß gleich weiter. Es war ein guter Start in diesem Land befand sie und hoffte, dass es für sie auch so weiter gehen würde.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 15743
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis
Abwesend: fraglich...

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Therapistin » So 16. Feb 2020, 15:10

Riley McKinnon
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05. Januar 1920
10:44 Uhr

"Das erklärt, warum sie hier in Asien Ahnung von gutem Tee haben", schmunzelte Riley auf Giennahs Worte hin. Vielleicht würde er bei Gelegenheit mal was dazu lesen, interessant wäre es allemal.
Als Giennah die Stäbchen von sich schob und nach dem Besteck griff, musste Riley tatsächlich leise lachen.
"Falls es dich tröstet, ich werde es gleich wohl auch so machen", zwinkerte er ihr zu und versuchte mit äußerst ungeübten Fingern mit den Stäbchen etwas Reis aufzunehmen. Es sah vermutlich lächerlich aus, aber er wollte es zumindest versuchen.
"Auch euch guten Appetit", wünschte er beiden und sah erst zu den Garnelen mit Nudeln, dann zu der Suppe von Philomena. "Clever, die können nicht einmal die Japaner mit Stäbchen essen", amüsierte er sich, ehe er ernster wurde.
"Soll ich beim Essen erzählen oder lieber bis danach warten?", fragte er nach, schließlich war die hier ausgebrochene magische Krankheit nicht unbedingt ansehnlich und erst recht nicht appetitanregend.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 60751
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir
Tir Na n'Og: Siobhan
Die Weissagung: Nanna
Kampf um Choma: Shaya, Eza & Noyan
Abwesend: An den Wochenenden
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Tjeika » So 16. Feb 2020, 15:16

Giennah Black
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05.01.1920
10:45

Giennah nickte nur knapp, bevor sie sich, ganz europäisch, mit Gabel und Löffel, ihrem Nudelgericht widmete.
"Es tröstet mich in der Tat. Wie soll denn das funktionieren?", kommentierte sie die Stäbchen ohne jedwedes Verständnis.
Und, wie ihre Worte zu unterstreichen, stellte sich Riley genauso an, wie sie es getan hätte.
"Siehst du? Das geht doch gar nicht."
Sie zuckte mit den Schultern.
"Erzähl ruhig. So einfach vergeht zumindest mir der Appetit nicht."
Womit sie zu Philomena sah. Aber auch sie schien ihr nicht, als würde sie sich von einer Erzählung den Appetit verderben lassen.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 32441
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari, Thabyt Alok
Abwesend: montags und donnerstags
Kontaktdaten:

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Siria » So 16. Feb 2020, 15:55

Philomena Rosier
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05.01.1920
10:46

Philomena war sehr zu frieden mit ihrer Suppe. Sie war einfach zu essen, leich, bekömmlich, warm und sehr, sehr lecker. Amüsiert beobachtete sie jedoch Riley und Giennah. "Wir sollten es vielleicht dennoch mal in Ruhe üben, wir wissen nicht, wohin es uns in den nächsten Tagen verschlägt und ich vermute, nicht überall gibt es europäisches Besteck.", sagte sie nicht ohne Schmunzeln.
"Ja, erzähl ruhig Riley. Ich brenne darauf, was du eventuell schon heraus bekommen hast.", bestätigte sie ebenfalls.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 15743
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis
Abwesend: fraglich...

Re: Japan - Montag, 05.01.1920

Beitrag von Therapistin » Sa 22. Feb 2020, 17:24

Riley McKinnon
Japan - Krankenhaus von Shimabara
Montag, 05. Januar 1920
10:47 Uhr

Riley stellte sich in der Tat recht ungeschickt an mit den Stäbchen. Am liebsten hätte er mit jeder Hand ein Stäbchen gehalten, aber auch das sähe unmöglich aus. Doch nach ein paar Versuchen hielt er tatsächlich ein Stück Fisch zwischen den Stäbchen und lächelte triumphierend - bis das Stück Dorsch entzwei brach und wieder auf dem Teller landete. Seufzend griff Riley nun doch zum Geschirr.
"Irgendwann schaffe ich das noch", murmelte er mehr zu sich selbst und schob sich eine Gabel mit Reis in den Mund, er hatte wirklich Hunger.
"Nun", begann er, als der erste Bissen geschluckt war und senkte die Stimme ein wenig, damit niemand außer denen am Tisch mithören konnte. Obwohl hier vermutlich ohnehin niemand Englische sprechen würde, selbst mit den Kellnern verständigten sie sich nur mit Fingerzeig auf die Karte.
"Die Zahl der Infizierten wächst rasant an", sagte er leise. "Und zwar etwa kreisförmig um eine Steinkohlemine hier auf der Insel herum. Wie lange es dauert, bis die Krankheit ausbricht, lässt sich nicht sagen, aber ist der Zauberer oder die Hexe erst krank, verschlechtert sich ihr Zustand sehr schnell. Mittlerweile gibt es mehrere Dutzend Tote und bisher ist nicht klar, wie man es aufhalten kann, auch wenn Heiler aus der ganzen Welt daran arbeiten." Er sah von Giennah zu Philomena. "Gebt Fremden nicht die Hand, egal ob Muggel oder Magier, haltet ausreichend Abstand, wascht euch in regelmäßigen Abständen Hände und Arme und fasst euch nicht ins Gesicht." Er zuckte leicht mit den Schultern. "Das ist nicht viel, ich weiß. Aber ich bin nicht sicher, ob die Impfung gegen die Pest auch bei diesem Typus wirksam ist." Er schob sich eine Gabel Fisch in den Mund.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Antworten

Zurück zu „Die Geschichte“