Klein Lerch

Die Geschichte
Benutzeravatar
Spikor
Rollenspielleitung
Beiträge: 1582
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Alven: Ywen
Undine: Nnamdi
Andrion: Merlin
Star Trek: Roark, Dr. Marell, Regina
Star Wars: Randor
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Wohnort: Coburg

Re: Klein Lerch

Beitrag von Spikor » Di 28. Mai 2019, 20:33

Paulchen

"Ja", stimmte er Mrs. Murphy zu, "das müsste gehen, wenn man springt. Wichtig ist bloß, den Türgriff richtig zu erwischen. Also so, dass man ihn außen trifft, damit er sich runterbiegt. Wer wills als Erster versuchen?" Tatsächlich wollte der Kater Paulchen es selbst ausprobieren (er konnte keine Tür aufmachen, verstand aber durch Michael das Prinzip zum ersten Mal in seinem Leben und brannte darauf, es auszuprobieren), aber der Mensch Michael hatte keine große Lust und hoffte, dass jemand anders die 'Drecksarbeit' übernehmen würde.
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1637
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn - Goras
Helden von Emeria: Jan Tesper
Das Erbe der Götter: Etocai
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Klein Lerch

Beitrag von Half-Eye » Sa 1. Jun 2019, 20:47

Laetitia

"Hm, die Tür geht nach innen auf. Das macht es schwierig."

Dann setzte sie sich hin, sah zur Klinke hoch und schätzte ab, wie stark sie abspringen müsste.

"Dann wollen wir mal schauen, ob wir das hinbekommen."

Darauf sprang sie hoch und griff nach der Klinke. Allerdings konnte sie diese nicht gut genug zu fassen bekommen und rutschte wieder herunter.
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
silverbullet
Beiträge: 3780
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 21:39
Aftermath: Mary McMilligan
Menschen auf Samtpfoten: Mrs Murphy
Star Trek: Sitark

Re: Klein Lerch

Beitrag von silverbullet » Mi 12. Jun 2019, 19:50

Mrs. Murphy

Nachdem Laetitia wieder mit allen Pfoten auf dem Boden angekommen war, legte die große Main Coon den Kopf schräg. Dann sah sie hinüber zu Obelix, der zumindest vorgab, noch zu schlafen.
"Hm", meinte sie, "Vielleicht sollte ich doch mal versuchen, mich zu strecken..."
Damit trat sie unter die Türklinke und reckte sich, bis sie fast an der Klinke war. "Verdammt", stöhnte sie und sprang dann einmal kurz hoch, erwischte sie und hing mit beiden Vorderpfoten daran, ihre Hinter in der Luft baumelnd. "Äh, Leute?", fragte sie und sah sich mit leichtem Unbehagen um. Die Tür ging nach innen auf und Mrs. Murphy hatte keine Möglichkeit, die Tür von ihrer baumelnden Position aus zu bewegen.

Benutzeravatar
Spikor
Rollenspielleitung
Beiträge: 1582
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Alven: Ywen
Undine: Nnamdi
Andrion: Merlin
Star Trek: Roark, Dr. Marell, Regina
Star Wars: Randor
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Wohnort: Coburg

Re: Klein Lerch

Beitrag von Spikor » Mi 12. Jun 2019, 20:29

Paulchen

"Tritt mit den Hinterbeinen gegen den Rahmen!", riet Paulchen munter von unten, machte aber keine Anstalten, sich selbst zu bewegen. Hätte er ein Handy dabei gehabt, hätte er es jetzt sicher ausgepackt. Mrs. Murphy sah zu drollig aus, wie sie da an der Tür hing und strampelte. Jedenfalls fühlte Michael sich wieder mal blendend. Das war fast wie fernsehen oder zocken. Er konnte gar nicht verstehen, wie Kater Paulchen immer alles selber machen wollte. Dieser verspürte tatsächlich immer noch den Drang, sich selbst an der Tür zu versuchen, wurde aber nach wie vor von Michael zurückgehalten.
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1637
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn - Goras
Helden von Emeria: Jan Tesper
Das Erbe der Götter: Etocai
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Klein Lerch

Beitrag von Half-Eye » Mi 26. Jun 2019, 20:11

Laetitia

Sie warf Paulchen wegen seines Tonfalls einen vernichtenden Blick zu.

Dann stellte sie sich direkt neben die Öffnung der Tür und meinte zu Mrs Murphy: "Verzeih bitte", bevor sie von ihrer Position aus Mrs Murphy von sich wegdrückte und so die Tür aufdrücken wollte.
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
Spikor
Rollenspielleitung
Beiträge: 1582
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Alven: Ywen
Undine: Nnamdi
Andrion: Merlin
Star Trek: Roark, Dr. Marell, Regina
Star Wars: Randor
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Wohnort: Coburg

Re: Klein Lerch

Beitrag von Spikor » Sa 29. Jun 2019, 07:36

Paulchen

Michael kapierte, was Laetitia vorhatte, und dadurch kapierte es auch Paulchen. Der Kater war immer mehr begeistert von seinem menschlichen Partner - was man da alles lernte! Nun konnte der Mann das Tier nicht mehr aufhalten; Paulchen setzte sich ruckartig in Bewegung und stellte sich neben die beiden Katzen, die sich an der Tür zu schaffen machten. Sobald Laetitia die Tür einen Spalt breit aufgemacht hatte, steckte er seine Pfote dazwischen und schob sich einfach in den Türspalt, wobei er die Tür weiter aufdrückte. Jetzt konnte Mrs. Murphy herunterkommen, die Öffnung war zwar immer noch zu schmal für einen Menschen, aber für eine Katze war sie breit wie eine Hofeinfahrt. Michael zögerte kurz und überlegte, wie er denn ausgerechnet auf diesen Vergleich gekommen war. Dann dämmerte es ihm: Paulchen, der Hofkater! So langsam wurde diese Verbindung unheimlich...

Auch zur Ablenkung beschloss er, nicht zu zögern, sondern gleich durch die Tür in den Flur zu treten. Im Haus war alles still, Frau Bauer schlief wohl schon. Einige der Türen waren zu, andere standen offen. Paulchen suchte gezielt die Tür zum Wohnzimmer, wo er heute Mittag die Spagetti erbeutet hatte. Diese stand auch offen, aber natürlich war kein Teller mehr auf dem Tisch, wie der Kater mit einem schnellen Sprung auf die Tischplatte feststellte. Von seiner erhöhten Position aus blickte er sich im Raum um. 'Ach ja, die Mädels wollten ja einen Computer... mir wäre was zu essen lieber', dachte er und suchte nach beidem.
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)

Benutzeravatar
silverbullet
Beiträge: 3780
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 21:39
Aftermath: Mary McMilligan
Menschen auf Samtpfoten: Mrs Murphy
Star Trek: Sitark

Re: Klein Lerch

Beitrag von silverbullet » So 7. Jul 2019, 19:16

Mrs. Murphy

Dankbar ließ Mrs. Murphy die Klinke los und landete sicher auf allen vier Pfoten, was Martina kurz überraschte. Sie zwinkerte kurz und folgte dann den anderen durch die geöffnete Tür.
"Okay... Computer mit Tastatur wäre am besten, bei einem Tablet denke ich nicht, dass wir das sicher bedienen könnten", überlegte sie laut, sah kurz Paulchen hinterher, der zielsicher das Wohnzimmer mit dem Esstisch ansteuerte und rollte innerlich die Augen. "Wo hat sie wohl Luna hingebracht?", fragte sie Laetitia, während sie durch den Flur schlichen.

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1637
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn - Goras
Helden von Emeria: Jan Tesper
Das Erbe der Götter: Etocai
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Klein Lerch

Beitrag von Half-Eye » Mo 8. Jul 2019, 17:20

Laetitia

"Keine Ahnung", antwortete sie, während sie Paulchen hinterher sah.
"Der hat doch nur Essen im Kopf", murmelte sie, war aber trotzdem einigermaßen hörbar. "Und ganz helle ist er auch nicht."

Dann wandte sie sich von ihm ab und ging zur Treppe.
"Wir sollten wohl oben mit der Suche anfangen, meinst du nicht auch?"
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
Spikor
Rollenspielleitung
Beiträge: 1582
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Alven: Ywen
Undine: Nnamdi
Andrion: Merlin
Star Trek: Roark, Dr. Marell, Regina
Star Wars: Randor
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Wohnort: Coburg

Re: Klein Lerch

Beitrag von Spikor » Di 9. Jul 2019, 22:11

Paulchen

... bekam mit, dass die zwei anderen im Flur miteinander sprachen, verstand sie aber kaum, was zum einen Teil wohl daran lag, das Katzen auch stark nonverbal kommunizierten und Paulchen sie schließlich gerade nicht sehen oder riechen konnte, zum anderen Teil aber auch ganz einfach daran, dass er kaum zuhörte. Jedenfalls ergab seine Suche erstmal nichts: Weder stand Essen irgendwo herum noch ein Computer. Gut, damit hatte er auch nicht wirklich gerechnet, höchstens vielleicht mit einem Labtop, das irgendwie niemand aufgeräumt hatte, aber wenn das Stromkabel nicht steckte und der Bildschirm runtergeklappt war, wäre das für Katzen sowieso nicht zu bedienen gewesen. Aber eine Schale Chips auf dem Couchtisch oder so wäre schon cool gewesen. Er zögerte kurz, dann beschloss er, den Raum genauer zu untersuchen. Er sprang vom Tisch und ging das Zimmer systematisch ab - immer der Nase nach. Ob Laetitia und Mrs. Murphy kamen oder woanders suchten, war ihm im Moment eher egal. Im Gegenteil, wenn sie sich aufteilten, hatten sie größere Erfolgschancen. Und wenn er alleine etwas zu fressen finden würde, hatte er auch größere Erfolgschancen, satt zu werden.
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)

Benutzeravatar
silverbullet
Beiträge: 3780
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 21:39
Aftermath: Mary McMilligan
Menschen auf Samtpfoten: Mrs Murphy
Star Trek: Sitark

Re: Klein Lerch

Beitrag von silverbullet » So 11. Aug 2019, 18:36

Mrs. Murphy

"Hatte er nicht gemeint, er wäre Student?", fragte Mrs. Murphy, während sie mit Laetitia die Treppe hinauf ging, "dazu gehört doch schon etwas, oder nicht?"
Die Stufen waren für den kleineren Katzenkörper erstaunlich hoch, aber noch mehr erstaunte Martina, dass Mrs. Murphy keinerlei Probleme damit hatte, im Gegenteil, sogar so etwas wie Spaß an der Bewegung empfand.
"Uhhh... ich hätte nie gedacht, dass Seife so unangenehm penetrant und künstlich riechen könnte", meinte sie, als sie das obere Badezimmer passierten. Der Geruchssinn einer Katze war doch wesentlich feiner als der von Menschen. Martina wusste, dass der Geruch Lavendel und Rose sein sollte (sie kannte die Sorte Flüssigseife, die dort auf dem Waschbeckenrand stand), aber für die Katze roch es einfach nur stechend nach Chemie.

Antworten

Zurück zu „Menschen auf Samtpfoten“