Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 24. Feb 2018, 03:26



Auf das Thema antworten  [ 271 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28  Nächste
 2. Port Soles 
Autor Nachricht
Projektleitung
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Beiträge: 54596
Wohnort: Midgard
Hogwarts: Svea & Makemba
Das Leben beginnt: Svea & Kara
Ragnarök: Alessia, Anuk, Erythia, Fiana, Kristanna & Nikolai
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Alle unter einem Himmel: Li Fei Yu
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Shaya Kerim
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

Shaya lachte. Auch sie hatte es amüsiert und das ließ sie sich, jetzt wo sie die ernste Fassade fallengelassen hatte, auch ansehen.
"Ich bin froh, dass er zumindest offensichtlich nicht mit feindlichen Absichten zu dir gekommen ist", verkündete sie dann, weswegen sie zunächst so besorgt gewesen war unten am Hafen.
"Wie sieht es aus, Aceio? Ein guter Schweinebraten zur Ankunft oder lieber etwas mit Fisch?", fragte sie auch ein bisschen keck.
Immerhin dürfte er Fisch in den letzten Wochen und Monaten zu genüge mehr oder minder genossen haben.

_________________
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\


Mi 7. Feb 2018, 21:29
Profil Website besuchen
Rollenspielleitung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Beiträge: 36896
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Das Leben beginnt: Leevke van der Zon
Ragnarök: Tyr Brorsson
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Alle unter einem Himmel: Cai
Marrekhs Sterben: Marek & Essar
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Toyan Kerim / Aceio
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

Toyan nickte leicht, für einen kurzen Moment war auch er nicht ganz sicher gewesen. Doch sehr schnell hatte sich gezeigt, dass der Mann keine Gefahr darstellte, was Shaya ihm ja schließlich bestätigt hatte.
"Oh, gegen einen Braten eines Land- oder Lufttieres sage ich nicht nein", sagte Aceio leicht lächelnd. "Es wäre eine willkommene Abwechslung."
Toyan lachte leise auf. "Aber sicher. Kommt nur herein", sagte er und hielt willkommen die Tür auf, als sie ihre Wirtschaft erreicht hatten.

_________________
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.


Mi 7. Feb 2018, 21:36
Profil
Projektleitung
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Beiträge: 54596
Wohnort: Midgard
Hogwarts: Svea & Makemba
Das Leben beginnt: Svea & Kara
Ragnarök: Alessia, Anuk, Erythia, Fiana, Kristanna & Nikolai
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Alle unter einem Himmel: Li Fei Yu
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Shaya Kerim
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

Shaya nickte lachend: "Das dachte ich mir."
Sie ließ von Toyan und Aceio ab und trat hinter die Theke und wandte sich an die füllige Schankmaid mit dem warmen Lächeln.
"Kiya, lass den guten Schweinebraten bereiten. Für vier Personen."
Immerhin erwarteten sie in absehbarer Zeit den ihnen noch recht unbekannten Gast.

_________________
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\


Mi 7. Feb 2018, 21:41
Profil Website besuchen
Rollenspielleitung
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Beiträge: 447
Wohnort: Coburg
Masters of the Universe: Beast-Man
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Star Trek: Roark
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Réigam
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

"Ich hoffe es, danke für Eure Hilfe" verabschiedete sich Réigam. Er trat ein paar Schritte zurück, aber da er kein wirkliches Ziel hatte, blieb er dann stehen und schaute der Gruppe nach, wie sie in der Menge verschwand. 'Heute Abend also, gut. Viele Wirtshäuser, nicht so gut. Aber die Zeit reicht schon. Sie brauchen wohl auch Zeit, um sich vorzubereiten - und ihn, falls das hier gerade doch nicht Toyan war.' überlegte Reígam, als er seine nächsten Schritte plante. Er hatte zwar noch etwas Zeit, aber auch viel Laufarbeit vor sich. Immerhin, er war vorgestern schonmal am Hafen gewesen und kannte deshalb zumindest die grobe Aufteilung des Ortes. Er erinnerte sich an die Straße mit den meisten Wirtshäusern und beschloss, dort zu beginnen, aber ohne Hast - er wollte ihnen die Zeit geben, die sie brauchten.

So schlenderte er bald danach die Straße entlang und schaute in die verschiedenen Gasthäuser und Schenken. Meist betrat er den Raum, sah sich kurz um und ging danach wieder, wenn er niemanden sah, auf den Toyans Beschreibung passte oder der eben mit in der Gruppe gewesen war. Manchmal wurde er aber auch vom Wirt angesprochen, ob er etwas zu trinken wollte. Dann lehnte er dankend ab, murmelte etwas davon, dass er jemanden suche, und ging wieder. Einmal war er aber mit Suchen noch nicht fertig gewesen und wollte deshalb nicht gleich wieder gehen, und so ließ er sich nötigen, sich an die Bar zu setzen und ein kleines Glas von etwas zu trinken, das wie verwässertes Bier schmeckte. Als er es hinunter geschüttet hatte, zahlte er und trat wieder aus dem Haus. 'Wenn das noch ein paar Mal passiert, bin ich entweder pleite oder besoffen, bevor ich Toyan treffe - oder beides!' dachte er verärgert, aber er wollte auch nicht zu viel Aufsehen erregen, deshalb hatte er dem Wirt nachgegeben.

Schließlich wurde er fündig. Er betrat eine Taverne und sah sofort die Gruppe von vorhin an einem Tisch sitzen, an dem noch ein leerer Platz war. 'Ein Glück, wenn ich noch ein paar Fehlversuche erlebt hätte, hätte es wohl Probleme gegeben' dachte er sich und ging zum Tisch. Dort begrüßte er die anderen Drei:

"Ich grüße Euch zum zweiten Mal. Ich nehme an, dies hier (er machte eine Handbewegung die den Tisch und die drei Leute umfasste) bedeutet, dass Ihr (er deutete auf Toyan) wirklich Toyan seid?"

_________________
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)


Mo 12. Feb 2018, 13:31
Profil
Rollenspielleitung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Beiträge: 36896
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Das Leben beginnt: Leevke van der Zon
Ragnarök: Tyr Brorsson
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Alle unter einem Himmel: Cai
Marrekhs Sterben: Marek & Essar
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Toyan Kerim / Aceio
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

Toyan bot Aceio den besten Platz an, wie es sich gehörte. Der Schweinebraten kam mit verdünntem Wein und war so gut, dass es Toyan leid tat um die Portion, die wartend bereit stand. Sie hatten ihre Portionen bereits geleert, als schließlich die Tür aufging und der Fremde tatsächlich herein trat. Toyan lächelte leicht, als er sie ansprach.
"Das bin ich. Verzeiht das kleine Spiel. Setzt Euch, wir haben Euch bereits erwartet", sagte er und bedeutete ihm mit einer freundlichen Geste, Platz zu nehmen und schob ihm den gefüllten Teller und den Becher Wein zu.

_________________
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.


Mo 12. Feb 2018, 21:17
Profil
Projektleitung
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Beiträge: 54596
Wohnort: Midgard
Hogwarts: Svea & Makemba
Das Leben beginnt: Svea & Kara
Ragnarök: Alessia, Anuk, Erythia, Fiana, Kristanna & Nikolai
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Alle unter einem Himmel: Li Fei Yu
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Shaya Kerim
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

Shaya hatte, im Gegensatz zu Toyan und Aceio, der ganz besonders über seinen Braten hergefallen war und daher nach einem Fingerzeig Shayas von Kiya noch einmal nachgeschenkt bekommen hatte, noch nicht aufgegessen, als die Tür ein weiteres Mal ging. Die Taverne war gut gefüllt und Shaya und Toyan hatten stets gut zu tun. Irgendetwas machten sie richtig. Bei dem Gedanken war sie gerade, als der Fremde vom Strand nun endlich an ihren Tisch trat.
"Setzt Euch und esst", bat Shaya freundlich, als Kiya auch Toyan noch eine weitere Portion an den Platz brachte.
"Ihr saht hungrig aus, bitte nehmt, wir haben noch reichlich", erklärte die Schankmaid mit einem Zwinkern.

_________________
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\


Mo 12. Feb 2018, 21:29
Profil Website besuchen
Rollenspielleitung
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Beiträge: 447
Wohnort: Coburg
Masters of the Universe: Beast-Man
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Star Trek: Roark
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Réigam
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

"Ich danke Euch - sehe ich wirlich so schlimm aus? Aber es ist wahr, meine Küche war eigentlich schon immer recht knapp bemessen."

erklärte er, während er sich setzte und sich erfreut, aber noch höflich (also nicht wie ein Tier, aber doch mit sichtlicher Begeisterung) übers Essen her machte. Nach dem ersten Bissen zögerte er kurz und dachte: 'Hoffentlich hab ich das richtig verstanden und es ist wirklich eine Einladung - naja, notfalls reicht mein Geld schon noch dafür... Ob sie was im Gegenzug haben wollen?' Dann beschloss er aber, sich darum zu kümmern, wenn die Zeit kam, und jetzt erstmal zu essen, bevor es kalt wurde. Nach einigen Bissen verlangsamte er das Tempo, um zwischendurch auch etwas Konversation pflegen zu können, und sagte:

"Es ist köstlich! Ich weiß nicht, wie ich es Euch vergelten soll - dabei bin ich es ja, der etwas von Euch wissen möchte."

_________________
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)


Mo 12. Feb 2018, 21:46
Profil
Rollenspielleitung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Beiträge: 36896
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Das Leben beginnt: Leevke van der Zon
Ragnarök: Tyr Brorsson
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Alle unter einem Himmel: Cai
Marrekhs Sterben: Marek & Essar
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Toyan Kerim / Aceio
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

"Ihr habt viel auf Euch genommen um einen Mann zu finden, der einer von vielen sein kann", sagte Aceio anerkennend. "Wer seid Ihr? Wer einen solchen Weg auf sich nimmt, hat einen starken Willen." Solche Menschen interessierten ihn.

Toyan schielte zu Aceio, dann zu Shaya, die sicher ging, dass sie alle gut mit Essen versorgt waren. Er selbst fragte sich, was es mit der vagen Information über des Verschwinden des Bruders auf sich hatte. Es war zwar nicht schwer, eins und eins zusammen zu zählen, aber ihn interessierte die ganze Geschichte.

_________________
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.


Mo 12. Feb 2018, 22:20
Profil
Projektleitung
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Beiträge: 54596
Wohnort: Midgard
Hogwarts: Svea & Makemba
Das Leben beginnt: Svea & Kara
Ragnarök: Alessia, Anuk, Erythia, Fiana, Kristanna & Nikolai
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Alle unter einem Himmel: Li Fei Yu
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Shaya Kerim
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

"Ihr seht nicht schlimm aus, doch der Braten ist gut, genießt ihn", bat Kiya, die sich mit ihrer Bitte, das Essen zu genießen, an den gesamten Tisch gewandt hatte.
Offenkundig konzentrierte sich Shaya sehr auf ihr Essen und sah nur hier und da mal auf. Aber auch bei diesem Gespräch hielt sie es, wie zuvor am Hafen und lauschte auf das, was der Fremde nicht ausgesprochen hatte
Kiya derweil ging zu anderen Gästen, die zumeist etwas Bier oder Feuerwasser orderten.
"Verzeiht, wie war Euer Name?", stellte sie dabei eine relativ belanglose Frage, um das Gespräch etwas aufzulockern, nachdem Toyan ja nun die Ernsteren gestellt hatte.

_________________
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\


Mo 12. Feb 2018, 22:24
Profil Website besuchen
Rollenspielleitung
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:58
Beiträge: 447
Wohnort: Coburg
Masters of the Universe: Beast-Man
Menschen auf Samtpfoten: Paulchen
Star Trek: Roark
Helden von Emeria: Harald
Kampf um Choma: Réigam
Gebrochene Welt: Rodrigo
Réigam
Port Soles
Ende Dezember im 145. Jahr des Lichtes
Nachmittag

"Réigam heiße ich, und ich bin aus Reiba", antwortete Réigam. "Dort bin ich aufgewachsen. Die letzten Jahre habe ich aber auf dem Land gelebt." Während er sprach, fiel ihm plötzlich ein, dass es vielleicht keine gute Idee war, zu viele Informationen preiszugeben - immerhin wurde er in Reiba wegen diverser Gaunereien gesucht, auch wenn das Jahre her war. Deshalb lenkte er nun etwas ab und sagte auf das, was Aceio vorhin gemeint hatte: "Und um der Wahrheit die Ehre zu geben - ich hatte ursprünglich gar nicht nach Toyan gesucht, sondern nach jemand anders. Diese Suche führte mich hierher, und erst hier erfuhr ich, dass Toyan vermutlich der einzige ist, der mich meinem Ziel näher bringen könnte - zumindest der einzige, von dem ich weiß."

Er sah auf und blickte in die Vergangenheit, als er weitersprach: "Das ist jetzt schon um die 20 Jahre her... ich war damals ein Kind und wusste nichts von der Welt. Und ich kannte jemanden, der auch noch ein Kind war, jünger als ich, und noch weniger wusste. Aber er bekam magische Fähigkeiten und wurde weggeholt. Ich habe ihn nie wieder gesehen und auch nichts von ihm gehört. Wenn ich die Leute fragte, meinten sie immer: 'Der ist bestimmt schon lange tot' und: 'Hör auf, nach ihm zu fragen'. Also habe ich nicht mehr gefragt, aber vergessen habe ich ihn nicht." Sein Blick kehrte wieder ins Hier und Jetzt zurück.

"Als ich hörte, dass sich die Zeiten geändert haben, dachte ich, dass ich jetzt vielleicht endlich Antworten auf meine Fragen bekommen könnte, und wo sollte ich die finden wenn nicht hier, in der Hauptstadt? Aber niemand will etwas wissen, alle sagen, sie hätten keine Ahnung. Manche lügen vielleicht. Andere sagen die Wahrheit, es hat sicherlich nicht jeder alles gewusst. Und die Verantwortlichen? Tja, die sind vielleicht immer noch da und schweigen, oder sie sind weggelaufen. So oder so, das hilft mir nicht weiter. Wenn es Aufzeichnungen geben würde, dann könnte ich sie studieren. Oder ich müsste jemanden finden, der dabei war und mir berichten kann. Aber bislang habe ich nur Schweigen und Unwissenheit gefunden - und den Hinweis: 'Frag Toyan, der könnte es wissen'. Tja, und so kam ich her", schloss er seine Erklärungen.

_________________
Meine Gedanken sind meine besten Freunde (Lydia Rodes)


Di 13. Feb 2018, 00:29
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 271 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: