DREI - östliches Edaira-Gebirge

Marrekhs Sterben
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40192
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Cassiopeia » Fr 4. Okt 2019, 22:08

Anoara
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

Anoara ging zu ebenjener Tür und wusste erst nicht ganz, wie sie diese öffnen sollte. Sie drückte etwas gegen, bis ihr der Griff auffiel. Fragend sah sie zu Samaa, das war ja doch etwas unheimlich. Sie drückte die Klinke herunter - und die Tür ging tatsächlich auf.
"Oh!", machte Anoara erstaunt und fast ein wenig erschrocken.
"Hier ist es ganz dunkel!", stellte sie zurück und ging vorsichtig einen Schritt wieder zurück.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 31047
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara, Tira, Tuulikka
Abwesend: dienstags und mittwochs
27.09. - 13.10.
Kontaktdaten:

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Siria » Fr 4. Okt 2019, 22:22

Samaa
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

Samaa schmunzelte, als Anoara tatsächlich die Türe öffnete. Ihr Herzschlag erhöhte sich. Sie konnten tatsächlich in ein Haus gehen. In eine Geschichte, sie drangen in das persönlichste ein, was Menschen hatten - in ihr Heim.
Anoara holte sie sogleich aus ihren Gedanken wieder heraus, als sie sagte, dass es dunkel war.
"Oh ja... wir müssen Licht machen. Nur wird es kein Licht geben, da wir keine Elektrizität haben. Wir bräuchten eine Handlampe, aber ob die noch funktioniert? Nach all den Jahren? Wobei... es muß auch Fenster geben, wahrscheinlich sind sie einfach nur verhängt. Wenn wir rein gehen und kurz warten, gewöhnen sich unsere Augen an die Dunkelheit und wir können die Fenster erahnen.", hoffte sie zumindest. Sie schaute sich noch mal in der Werkstatt um. "Eine Kerze... jaaa, eine Kerze, die sollte gehen, wenn wir Feuer finden.", sagte sie aufgeregt. Echte Kerzen gab es bei ihr nicht mehr. Nur Nachbildungen, die das Licht künstlich immitierten. "Da wo man Kerzen lagert, sollte auch Feuer sein.", sie achtete gar nicht mehr auf Anoara und ob diese verstand, was Samaa gerade vor sich hin sprach, sie war zu aufgeregt. In einer Schublade fand sie eine Kerze und daneben eine kleines Schächtelchen mit Holzstücken. Nun sah sie zu Anoara. "Ich weiß selber nicht, wie diese Dinger funktionieren.", lachte sie. Aber hier steht. "Streichhölzer... und sie riechen nach Schwefel. Sogar nach all diesen Jahrhunderten. Und Schwefel ist brennbar... ich denke, wir sollten es ausprobieren, oder?"
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40192
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Cassiopeia » Fr 4. Okt 2019, 22:56

Anoara
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

Anaora sah mit großen Augen zu Samaa.
"Wenn wir damit nicht das Haus abbrennen... äh, ja, wenn es irgendwie Licht macht..."
Sie sah zu, wie Samaa es probierte.
"Oh! Es ist wie ein winziges Feuer!", erkannte sie und lachte auf. "So ein kleines Holz zum Feuermachen.. diese Menschen kamen auf sehr komische Ideen!" Fasziniert betrachtete sie die Kerzenflamme. "Lass uns rein gehen, ich will wissen, wie es drinnen aussieht. Wie sie gewohnt haben... sicher ganz anders als wir in der Höhle... ob hier wirklich niemand mehr ist?!"
Nachher drangen sie einfach in der Haus ein und trafen dort auf jemanden... was wirklich sehr unheimlich wäre. Wenn auch kaum wahrscheinlich.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 31047
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara, Tira, Tuulikka
Abwesend: dienstags und mittwochs
27.09. - 13.10.
Kontaktdaten:

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Siria » Fr 4. Okt 2019, 23:13

Samaa
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

Samaa war selber überrascht, dass es funktionierte. Sie stellte die Kerze in ein leeres Einmachglas, damit die Flamme nicht gleich wieder ausging.
"Ich bin mir sehr sicher, dass dort niemand ist. Wir hätten sonst etwas hören müssen. Aber wir können uns, wenn dir das lieber ist, ewtas zur Verteidigung mitnehmen. So ein Metallding dort drüben zum Beispiel.", Samaa zeigte auf etwas, von dem sie selber nicht wußte, was es war.
"Ich hoffe, sie haben nicht alles mitgenommen oder zerstört.", sprach sie ihre Hoffnung laut aus. Die anderen Hoffnung, dass sie keine Leiche fanden, behielt sie lieber für sich.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40192
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Cassiopeia » Sa 5. Okt 2019, 18:11

Anoara
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

Anoara trat mit klopfendem Herzen in den unbekannten, dunklen Raum. Es war ihr sehr unheimlich, doch sie empfand auch ziemlich starken Mut, so ein Haus, Reste der modernen Menschen, die heute nur im Norden lebten, zu sehen und zu betreten.
"Geh du besser vor", bat sie Samaa, "du weißt besser, wie solche gebauten Höhlen aufgeteilt sind." Da war sie doch sehr unsicher und wollte nicht gegen eine Wand oder ähnliches laufen.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 31047
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara, Tira, Tuulikka
Abwesend: dienstags und mittwochs
27.09. - 13.10.
Kontaktdaten:

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Siria » Sa 5. Okt 2019, 19:03

Samaa
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

"Gut!", stimmte Samaa zu. "Wobei viele Wohnungen ganz unterschiedlich sind. Es ist also nicht unbedingt so, dass ich mich hier auskenne.", trotz der Kerze ging sie sehr vorsichtig weiter. Die Flamme flackerte und warf Schatten an die Flurwände. "Dies müßte der Flur sein, von dem die Zimmer abgehen." Plötzlich öffnete sich der Raum: "Oh, das scheint das Wohnzimmer zu sein.", sagte Samaa überrascht. "Also meist der größte Raum, in dem die Familie zusammen kommt.", vorsichtig ging sie weiter und kam zu den Fenstern. Sie tastete dort entlang und fand ein Seil an dem sie zog. Es quietschte und ging schwer, aber nach und nach ließ sich das geschlossene Rollo hochziehen. Nach und nach wurde es in dem Raum heller.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40192
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Cassiopeia » Sa 5. Okt 2019, 19:09

Anoara
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

"Ooh!", machte Anoara, als sie sah, wie Samaa etwas zog und daraufhin eine Art durchsichtige Wand zum Vorschein kam.
"Das ist wie das Glas in dem Rahmen, richtig? Ich wusste nicht, dass es so groß sein kann und in Wände gebaut werden kann. Es ist toll, so Licht einzulassen, man braucht drinnen kein Feuer!", stellte sie erfreut fest und sah fasziniert auf die Straße.
"Von hier drinnen wirkt es ganz friedlich und ruhig", bemerkte sie fast andächtig.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 31047
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara, Tira, Tuulikka
Abwesend: dienstags und mittwochs
27.09. - 13.10.
Kontaktdaten:

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Siria » Sa 5. Okt 2019, 19:24

Samaa
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

"Das nennt man ein Fenster. Dadurch kommt Lich von außen hinein, aber Wärme kann nicht so gut entweichen. Und der Lärm von draußen kann auch nicht eindringen.", Samaa hatte das Rollo oben und sie ließ vorsichtig das Band los. Es hielt oben. "Unglaublich, dass es noch funktioniert."
Samaa blickte sich neugierig im Zimmer um. Es hingen noch ein paar Bilder an der Wand, ein Sofa stand dort. Auch ein Bücherregal, mit ein paar wenigen verbliebenen Büchern. "Sie konnten scheinbar nicht alles mitnehmen. Oder sie mußten es vielleicht auch nicht, weil schon alles da war, wohin sie gingen."
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40192
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Cassiopeia » Sa 5. Okt 2019, 19:38

Anoara
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

Auch Anoara sah sich um. Sie hatte noch nie zuvor ein Sofa gesehen, doch die Form und Funktion, ebenso die des Regals, erfasste sie auf Anhieb.
"Wie viele Leute haben hier gewohnt?", fragte sie Samaa. "Sie besaßen einiges, was man offenbar nicht essen kann. Und wenn sie es hier zurück gelassen haben, brauchten sie es wohl nicht einmal", meinte sie etwas irritiert. Mehr zu besitzen als was sie brauchte war ihr fremd.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 31047
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara, Tira, Tuulikka
Abwesend: dienstags und mittwochs
27.09. - 13.10.
Kontaktdaten:

Re: DREI - östliches Edaira-Gebirge

Beitrag von Siria » Sa 5. Okt 2019, 19:49

Samaa
Edaira-Gebirge
153. Tag im 2. Quartal des Jahres 2457
Vormittag

"Ich vermute 4. Zwei Erwachsene und zwei Kinder. Es kann aber auch nur ein Kind sein, das werden wir sehen, wenn wir weiter durch das Haus gehen.", Samaa schmunzelte kurz. "Das war oder auch ist normal, dass man vieles besitzt, was man nicht essen kann. Viele Menschen hängen an Erinnerungen wie Bilder oder eben die Bücher, die du ja schon kennen gelernt hast.", Samaa ging durch das Zimmer. "Ich vermute, sie haben nur das mitgenommen, was wirklich wichtig für sie war. Wobei mich wundert, dass sie das Auto hier gelassen haben. Es könnte auch sein, dass sie zwei hatten...", sprach sie nachdenklich. "Los, lass uns hier umsehen!"
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Antworten

Zurück zu „Marrekhs Geschichte“