südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Außerhalb der Stadt unterwegs
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40489
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Cassiopeia » So 11. Aug 2019, 21:32

===============
Karim & Elaina
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Karim fuhr sich nachdenklich durch die Haare.
"Ich hatte bisher auch keine Ahnung, dass es diese beiden Seiten gibt. Aber es macht absolut Sinn. Koman sagte, ich würde nur etwa die Hälfte meines Potentials nutzen", sagte er und klang dabei noch immer ungläubig. Zu was er demnach selbst fähig sein sollte, war unvorstellbar. "Ich kann es dir leider nicht sagen, in dem Bereich bin ich selbst ein Novize", sagte er und fühlte sich wirklich wie am ersten Tag im Palast, als er frisch zu den Hütern gekommen war und seine Magie gerade entdeckt worden war. Er war bereits ein Jugendlicher gewesen und hatte in dieselben Augen geblickt, die ihm nun gegenüber standen.
"Probieren wir es aus", sagte Karim und nickte Bidjan aufmunternd zu. "Lasse etwas schweben und ich versuche den Zauber zu erkennen." Er war zwar eigentlich ziemlich erschöpft und sollte sich erholen, doch das hier fesselte ihn viel zu sehr um dem nicht nachzugehen.

Elaina blinzelte einmal, zweimal, dann schüttelte sie den Kopf. "So etwas ist noch nie vorgekommen, ehrlich gesagt. Auf einen Feuerangriff bei der Befreiung von Chairo habe ich mit Gegenfeuer reagiert, glaube ich. Das blockte das gegnerische Feuer, zumindest lange genug. Nicht, dass ich gegen die gewaltige Magie der Fen ankäme, die gerade ihren Gott befreit hatten... wie wir entkommen sind damals weiß ich ehrlich gesagt bis heute nicht." Sie sah Koman entschuldigend an.
"Ihr meint also, wenn ich das, was ich magisch tue, wenn ich die Flamme erlöschen lasse, auf mich selbst anwende, oder die Luft direkt vor mir, könnte dies vor Flammen schützen..." Sie überlegte, wie dies möglich sein konnte und hob die Hände. Kleine Flammen sprangen von Finger zu Finger und tanzten schließlich in der Luft. Eine nach der anderen ließ Elaina wieder erlöschen um sich das, was sie tat, aktiv einzuprägen. Dann versuchte sie, es auf den Bereich direkt vor sich anzuwenden. Es war schwierig, da sie nicht sah, ob die Magie wirkte oder nicht. Aber sie glaube, sie zu spüren. Die Luft schien dicker zu werden, irgendwie stumpfer statt des üblichen leichten Kribbelns auf der Haut, wenn Flammen darüber tanzten.
Schließlich nickte sie Koman zu. "Versucht es. Kommt langsam mit der Herze näher", sagte sie und war gespannt, was passieren würde, ob die Flamme weiter brennen würde, wenn sie sie erreichte oder ob sie erlöschen würde.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12958
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von LaBerg » So 11. Aug 2019, 22:05

===============
Bidjan/Koman
16. August 713
Morgen
Muik , Lazaa
===============


Irgendwie hatte Karim recht, selbst er der schon so lange lebte, fühlte sich wieder in seine Zeit als Novize zurückversetzt. Er erfuhr gerade Dinge, die ihm seine Lehrer nie gelehrt hatten und diese waren sicher noch weit besser ausgebildet als die, die Karim einst unterrichteten.
Unsicher blickte Bidjan zu Karim. Er wollte Karim jetzt nicht überfordern, aber er war genauso neugierig wie Karim, also blickte er sich nach etwas passendem um.
Auf dem Boden entdeckte er einen losen Stein. Bidjan konzentrierte sich auf den Stein, wobei seine Augen zu leuchten begannen. Er ließ den Stein zu sich herüberschweben, so dass er schließlich zwischem ihm und Karim in der Luft schwebte.



Koman nickte anerkennend. Irgendwie freute es ihn eine Schülerin zu haben, die so voller Tatendrang steckte und so wissbegierig war. Das waren auf jeden Fall gute Voraussetzungen.
Koman führte die Kerze langsam in Richtung von Elaina bis er zu einem Bereich kam, wo die Flamme immer kleiner und schwächer wurde. Die Kerze brannte nur noch ganz schwach. Koman bewegte sie etwas hin und her, schließlich traf er auf eine Stelle, wo die Flamme dann komplett erlosch.
"Für den ersten Versuch war das sehr gut!", lobte er. "Wie ihr gesehen habt, ist der Bereich noch etwas ungleichmäßig und für größere Flammen muss das ganze natürliche noch deutlich stärkere Wirkung zeigen. Aber das Prinzip habt ihr im ersten Versuch grundlegend verstanden. Das ist wirklich eine hervorragende Leistung."
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40489
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Cassiopeia » Di 13. Aug 2019, 21:12

===============
Karim & Elaina
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Karim beobachtete wie Bidjan den Stein schweben ließ. Er hatte ihn so selten mit leuchtenden Augen gesehen, dass der Anblick beinahe ungewohnt war. Doch schnell konzentrierte er sich wieder auf den Stein und dann auf die Magie, die Bidjan anwandte. Sie war deutlich zu spüren und verändert, als sei sie leicht verschoben. Das gleichmäßige Netz war teilweise fester und kompakter. Das musste der Zeit sein, den Bidjan gerade aktiv zum Zaubern nutzte. Ein Teil der Magie verließ seine Aura und verband sich mit dem Stein - doch Karim sah noch mehr und das erstaunte ihn: auch vom Stein selbst ging eine kleine, helle Verbindung in Richtung von Bidjans Magie, die diesen ihrerseits einhüllte und schweben ließ.
Das überraschte Karim so sehr, dass er beinahe vergaß, was er eigentlich beobachten wollte. Er versuchte sich noch einmal ganz konkret auf die Magiestrukturen Bidjans zu konzentrieren um den spezifischen Zauber zu isolieren, doch das wollte ihm kaum mehr gelingen.
"Schaffst du es, zwei Gegenstände schweben zu lassen? Es muss nichts Großes sein... nur der Stein und etwas... etwas, das nicht natürlichen Ursprungs ist, sondern von Menschenhand weiter verarbeitet", bat er ihn und beobachtete dabei die Muster der Magiewirkung Bidjans genau.

Elaina sah Koman überrascht an. "Ich hatte keine Ahnung, dass so etwas möglich ist!", sagte sie erstaunt. "Dass ich nicht nur Feuer erzeugen kann, sondern es auch in großer Form ersticken kann. Mehr als nur bei der Kerze. Das wäre sozusagen der Gegenzauber, ein Schutzzauber", überlegte sie. "Ich denke, diese Möglichkeit solltet Ihr auch Akamir beschreiben", sagte sie leiser. Sie glaubte nicht, dass Akamir darüber bescheid wusste, solche Zauber zu wirken.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12958
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von LaBerg » Di 13. Aug 2019, 22:15

===============
Bidjan/Koman
16. August 713
Morgen
Muik , Lazaa
===============


Mehrere Gegenstände unabhänig voneinander und gleichzeitig zu kontrollieren, war nicht einfach, aber es war durchaus möglich. Bidjan wusste diese Möglichkeit bei schnellen Pfeilfolgen zu verwenden, aber da waren immer nur kleine Korrekturen nötig und keine dauerhafte Beinflussung. Zwei kleine Gegenstände in unmittelbarer Nähe schweben zu lassen war aber möglich. Es war eine der fortgeschrittenen Konzentrationsübungen, die einst sein Lehrmeister von ihm gefordert hatte.
"Ja, das ist möglich", antwortete Bidjan daher auf Karims Frage. Er blickte sich kurz um und bemerkte die Tassen, die herumstanden. Bidjan holte Luft und konzentrierte sich auf die Tasse, so dass diese nun auch zu schweben begann. Jetzt galt es die Konzentration so aufzuteilen, dass er den Stein und die Tasse kontrollieren konnte. Bidjan ließ nun auch die Tasse zwischen ihm und Karim schweben.


Koman nickte. "Ja ich werde sie auch Akamir beschreiben und ihr sollte dann am besten gemeinsam üben. Wenn es mit Kerzen und anschließend vielleicht mit einer Fackel gut funktioniert, könnt ihr wirklich Angriff und Verteidigung üben. Karim hat gemeint, dass Akamir in Muik eine Akademie gegründet hat. Vielleicht gibt es dort einen Ort zum Üben."
Koman hielt kurz inne und blickte zu Elaina.
"Ich habe noch eine Aufgabe für euch. Ich würde gerne von euch wissen, wie viele Feuer hier in der näheren Umgebung brennen? Also inklusive der Höhle."
Koman war gespannt, ob Elaina überhaupt eine Ahnung hatte, wie diese Aufgabe zu lösen war. Der Theorie zufolge musste es möglich sein, aber er wusste auch nicht, ob die Fen noch dazu in Lage waren, denn diese Form der Magie konnte man, wenn man nicht gerade Karims Fähigkeiten besaß, nicht sehen.
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40489
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Cassiopeia » Fr 16. Aug 2019, 21:45

===============
Karim & Elaina
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Karim wartete ab bis Bidjan die zwei Objekte sicher schweben ließ und fokussierte sich ganz auf die Magiemuster Bidjans. Jene, die den Zauber wirkten und wie sie sich mit den Objekten verbanden. Karim sah die Stränge der Magie, die Verknüpfungen, sehr deutlich, deutlicher als es ihm zuvor je bewusst gewesen war.
Er sah den Part in Bidjans magischer Aura, es war wie ein Blitz, verzweigt und vernetzt und doch deutlich ein einzelner Hauptstrang. Dieser führte zu den beiden Objekten. Doch nur bei dem Stein beobachtete Karim die eigene Magie des natürlichen Materials. Bei der Tasse passierte dies nicht, hier war es allein die Magie Bidjans, die sie umschloss und schwebend hielt.
Karim konzentrierte sich noch einmal auf die magischen Verbindungen und sank dann angestrengt atmend zurück, als erwache er aus extremer Konzentration.
"Du kannst... sie wieder runter lassen", sagte er zögernd und lehnte etwas angestrengt an der Wand. Es brauchte ein kleine Weile, bis er in Worte fassen konnte, was er gesehen hatte.
"Deine Magie ist stark und vielschichtig", sagte er schließlich zu Bidjan, "doch die Struktur des Zaubers war klar erkennbar. Klarer als je zuvor, was ich wohl Lorns Befreiung zu verdanken habe. Doch da war noch mehr", sagte er und suchte die beiden zuvor durch Magie erhobenen Gegenstände.
"Die Tasse wurde durch deine Magie in der Luft gehalten. Wie ein unsichtbares Netz. Ebenso der Stein... aber es ging auch Magie von dem Stein aus. Eigene, ursprüngliche Magie, die ich nie zuvor gespürt habe. Da das nur beim Stein und nicht bei der Tasse so war, nehme ich an, dass dies die Reste der Urmagie sind, wie sie vor der Welt der Götter existierte. Ein Hauch dessen ist bis heute erhalten geblieben."

Elaina nickte. "Ja, in der Akademie waren wir bereits. Ein schöner Ort", sagte sie leicht lächelnd und runzelte dann die Stirn. "Wie... viele Feuer?", wiederholte sie etwas unsicher und sah sich um. Nein, natürlich sah sie kein direktes Feuer.
"Nun, es gibt das Feuer in der Höhle", meinte sie und kratzte sich leicht am Kopf. "Das habe ich selbst entfacht, es ist mit meiner Magie verbunden. Aber sonst spüre ich keines - glaube ich." Sie war sich nicht sicher, ob sie bei seiner Frage vielleicht doch ein Feuer spüren sollte.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12958
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von LaBerg » Fr 16. Aug 2019, 22:17

===============
Bidjan/Koman
16. August 713
Morgen
Muik , Lazaa
===============


Bidjan ließ den Stein und die Tasse wieder langsam auf den Boden sinken. Er wollte insbesondere die Tasse nicht einfach fallen lassen. Gespannt blickte er zu Karim und wartete bis dieser ihm erzählte, was er gesehen hatte.
"Das heißt..." Bidjan stockte. Er musste über die Worte Karims nocheinmal genau nachdenken, denn irgendwie klang das alles sehr kompliziert.
"Habe ich das richtig verstanden, es ist dir auf diese Weise möglich die ursprüngliche Form der Telekinetischen Magie zu erkennen? Die Form, die du zum Weben der Magie benötigen würdest?", fragte er nach.
"Weiter meinst du, dass auch heute noch ein kleiner Rest an freier Magie in natürlichen Gegenständen, wie dem Stein vorhanden ist? Meinst du das ist dann Erdmagie?"
Bidjan wollte sicher gehen, dass das was Karim ihm gerade berichtete auch wirklich richtig verstanden hatte.


Koman nickte leicht. "Ich habe vorher in der Höhle eine Kerze entzündet und theoretisch müsste es möglich sein, dass ihr dieses zweite Feuer in der Höhle erkennen könnt. Ich kann euch nicht sagen, ob die Fen dazu in Lage sind, denn der Anwendungsbereich ist schon sehr speziell und eingeschränkt. Es kann daher sehr gut sein, dass die Götter diese Fähigkeit nicht weiter verfolgt haben und diese Möglichkeit der Feuermagie in Vergessenheit geraten ist."
Koman hielt kurz inne. Im praktischen Einsatz hatte er diese Möglichkeit selbst nie gesehen, aber sie ergab sich aus der Logik.
"Wie ich schon sagte, hatte ich sehr wenig direkten Kontakt mit Feuermagiern. Ich weiß jedoch, dass Wassermagier in der Lage sind oder es zumindest waren, Wasserquellen in der Nähe aufzuspüren. In einem trockenen Land eine durchaus nützliche Fähigkeit. Da sowohl die Feuermagie, wie auch die Wassermagie zu den Magien der Elemente gehören, gehe ich davon aus, dass es einem Feuermagier möglich sein müsste ein Feuer in der nähren Umgebung aufzuspüren. So wie es dem Wassermagier möglich ist eine Wasserquelle aufzuspüren."
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40489
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Cassiopeia » Fr 16. Aug 2019, 22:31

===============
Karim & Elaina
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Karim überlegte und schüttelte leicht den Kopf.
"Nicht ganz die ursprüngliche Telekinetische Magie. Ich kann erkennen, wie du den Zauber wirkst, die deine Magie vernetzt ist und sich auf eine Art von Zauber konzentriert. Wie ein Blitz - hell und verästelt, nur kurz aber sehr deutlich sichtbar. Aber schwer als einzelner Blitz auszumachen in einem Gewitter. Du trägst die Magie Eths in dir und das beinhaltet die Magie vieler besiegter Götter. Das macht es deutlich schwieriger als bei Koman, die Struktur des Zaubers klar zu erkennen. Aber... ja, ich kann den Zauber spüren und auf gewisse Weise sogar sehen. Vielleicht kann ich sogar lernen, die ursprüngliche Magie nachzuformen", überlegte er. "Aber noch nicht. Was ich als zweites meinte, ist die Magie, wie sie den Legenden nach war, ehe die Götter sie für sich nutzten und Wesen der Magie wurden. Dass die Magie in jedem Stein, in jeder Pflanze war - das ist bis heute erhalten geblieben, nur viel, viel abgeschwächter. So schwach, dass ich es vorher auch in Lorns Banngrenzen nicht spüren konnte. Dein Zauber eben hat mir dies verraten - der Stein sandte eine Art eigene Magie als Antwort auf die deine aus, mit der er sich verband."
Er sah Bidjan entschuldigend an. "Entschuldige, ich weiß nicht einmal, ob das wirklich Sinn macht, was ich hier sage."

Elaina dachte etwas über Komans Worte nach und nickte langsam.
"Ja, da habt Ihr vermutlich Recht. Leider besitze ich eine solche magische Feinheit nicht... aber vielleicht kann ich es lernen", sagte sie vorsichtig. "Das wäre sicher nützlich. Auch, wenn es für einen Feuermagier irrelevant ist, ob er in ein solches gerät, wäre ich so in der Lage, andere zu warnen..."
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12958
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von LaBerg » Sa 17. Aug 2019, 13:17

===============
Bidjan/Koman
16. August 713
Morgen
Muik , Lazaa
===============


Bidjan schwieg und strich sich nachdenklich über das Kinn. Für jemand der nicht Karims Fähigkeiten besaß, war das ganze schwierig zu verstehen und zu fassen, was der ehemalige Wächter erklärte.
"Das mit der Magie, die von diesem Stein ausgeht ergibt irgendwie Sinn", sagte Bidjan schließlich nachdenklich. "Im Palastgarten gab es etwas versteckt eine Blume, die immer nur eine Nacht im Frühjahr blüt. Um diese Blume gib es einige Mythen und Geschichten."
Bidjan seufzte, denn der Palast und sein wunderschöner Garten waren jetzt wohl zerstört. Bidjans Gedanken schweiften zu dem Abend den er dort mit Elaina verbracht hatte. Sie beide hatten die Magie der Blüte irgendwie gespürt. Wenn auch anders als Karim dies tat.
"Nun wenn diese Blume blüt, meint man, dass ihr irgendwie Magie innewohnt. Und hier, bei der Bannstätte in Jaraa, wuchs eine Feuerblume bei der ist es ähnlich. Daher halte ich das mit der Magie, die von dem Stein ausgeht für nicht so abwegig. Eure Magie ist da ja viel präziser als irgendein Gefühl von mir oder von Elaina."


OOC: Hier haben wir das gespielt.


"Ich bin mir sicher, dass ihr dazu in der Lage seid, diese Anwendung eurer Magie zu erlernen", sagte Koman mit einem zuversichtlichen Nicken.
"Es ist nicht nur, dass ihr damit die anderen vor Feuer warnen könnt. Es gibt noch andere sinnvolle Anwendung dafür. So könnt ihr euch mit diesen Feuern verbinden und sie nutzen um selbst zuätzliche Stärke daraus zu ziehen. Ihr könnt diese Feuer aber auch erlöschen lassen, um so den Gegner stärke zu nehmen." Koman hielt kurz inne. "In Schlachten in denen Chairo beteiligt ist, gibt es immer sehr viel Feuer. Das Feuer gibt ihm Stärke. Feuer zu löschen heißt ihn und seine Anhänger zu schwächen. Im Gegensatz dazu gibt es bei Lorn Unmengen an Wasser. Trockenheit schwächt ihn. Außerdem können die Götter Elementare erschaffen, die sich von ihrem Element nähren. Diese rechtzeitig zu erkennen und unter kontrolle zu bringen, kann entscheidend sein. Und da ist es egal, ob man sie dann nur kontrolliert oder einfach den Elementar vernichtet. Beides kann ein sinnvolles Vorgehen sein."
Koman seufzte. Es hatte in seinem Leben einfach so viele Schlachten gesehen und dabei so viele Menschen sterben sehen. Alles Menschen denen er nicht mehr helfen konnte.
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40489
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Cassiopeia » Sa 17. Aug 2019, 15:00

===============
Karim & Elaina
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Karims Gedanken wurden ebenfalls zum alten Palast in Ardakan gezogen mit Bidjans Worten. So viele Jahre hatte er dort verbracht, war früh auf seine Rolle als Wächter vorbereitet worden und hatte versucht immer so diplomatisch wie möglich zwischen den Fronten zu vermitteln.
All das lag nun unter Asche und Ruinen, so nahm er an. Ardakan war erneut das Reich der Götter und Fen. Sein eigener Weg würde nun ein anderer sein.
Er schüttelte leicht den Kopf um die düsteren Gedanken abzuschütteln.
"Im Grunde ist diese Urmagie erst einmal wenig relevant für uns. Es zeigt aber, wie stumpf ich vergleichsweise vorher war. Daher meine Reaktion, als ich euch vorhin zusammen gegenüber stand." Er sah Bidjan leicht entschuldigend an. "Ich werde lernen, mit der Magie umzugehen. Ich werde lernen, was ich darüber hinaus für Fähigkeiten habe und wie ich diese nutzen und umsetzen kann. Das steht uns allen wohl bevor, deren Götter befreit wurden und die nicht über das Wissen von Fen verfügen."
Er dachte dennoch einen Moment über die Blume nach.
"Wenn sogar ihr beiden die Magie gespürt habt, muss sie wirklich enorm hochmagisch sein. Falls es hier noch eine magische Feuerblume gibt, freue ich mich darauf, sie zu sehen." Das wäre sicherlich nicht nur magisch sehr interessant.

Elaina nickte beeindruckt.
"Ich werde mich bemühen, all das zu lernen", sagte sie vorsichtig. "Bisher gab es außerhalb der Stätte von Jaraa keine Möglichkeit mehr, so frei die Feuermagie auszuüben. In Muik kann ich dies wieder aufnehmen und jetzt verfeinern und ausbauen." Sie lächelte leicht. "Darauf freue ich mich schon." Ihre Magie freizulassen war ein herrliches Gefühl entgegen der Zurückhaltung, die sie in Ardakan sich hatte aneignen müssen um ihre Magie zu kontrollieren.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12958
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan, Tian, Koman
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von LaBerg » Sa 17. Aug 2019, 20:00

===============
Bidjan/Koman
16. August 713
Morgen
Muik , Lazaa
===============


Dass die Magie der Blume im Palastgarten Karim noch nie so aufgefallen war, wunderte Bidjan doch etwas und er hatte recht, dass diese Magie sehr stark sein musste, wenn er und Elaina sie gespürt hatten.
"Ja vielleicht weiß Elaina oder Koman, wo diese Feuerblumen natürlich wachsen. Interessant wäre dies sicher, auch wenn es uns direkt nicht so viel bringt."
Es war der erste Abend, wo er Elaina kennengelernt hatte, wo sie die Feuerblumen in Jaraa angeschaut hatten. Etwas später hatten sie dann fliehen müssen und Chairo war befreit worden. Die Erinnerung daran hatte etwas Freudiges und etwas Trauriges.
"Um so mehr wir sprechen, um so mehr glaube ich, dass auch ich nicht alles über meine Magie weiß und sie auch nicht vollständig nutze. Du weißt, dass ich nehen der Telekinese auch die Fähigkeit zur Telepathie besitze. Auch wenn ich diese nicht besonders gut beherrschen. Aber ist es nicht seltsam, dass ich zwei unterschiedliche Magieformen beherrschen, wo jeder normalerweise nur eine beherrschen kann?"



"Die Begierde etwas neues zu lernen und dabei auch Rückschläge in Kauf zu nehmen ist eine sehr wichtige Fähigkeit. Ich bin mir sicher, dass es euch gelingen wird eure Magie mit allen Feinheiten zu beherrschen. Aber es wird euch viel Mühe und Arbeit kosten", sagte Koman. Elaina war noch jung. Sie würde nie an die Erfahrung der Fen herankommen, aber sie hatte die Chance Dinge zu lernen, die die Fen nicht konnten und so würde sie die fehlende Erfahrung wegmachen können. Vielleicht hatte sie sogar einen Vorteil.
"Ihr alle werdet viel lernen müssen und ich habe Karim quasi zugestimmt euch mit meinem Wissen zu helfen." Koman hielt inne.
"Ich weiß, dass Bidjan euer Freund ist. Ich habe eine recht persönliche Frage an euch. Karim hat mir hoch und heilig versichert, dass Bidjan loyal ist. Er hat es damit begründet, dass Bidjan bereits vor der Bannung Eths diesen verlassen hat. Was ist es bei euch, dass euch sicher macht, dass er mit einer Befreiung Eths nicht abermals zu dessen Werkzeug wird und sich gegen euch wendet? Eths Fen wurden immer wieder dazu aufgefordert Freunden in den Rücken zu fallen. Sie täuschten Freundschaften immer wieder vor um die Freudschaften dann auf Anweisung Eths zu hintergehen."
Viele Grüße
LaBerg

Antworten

Zurück zu „Außerhalb“