südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Außerhalb der Stadt unterwegs
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39778
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán
Abwesend: Bis zum 12.05. eher selten da.

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Cassiopeia » Mi 5. Jun 2019, 22:09

===============
Karim / Akamir
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

"Es ist ein Wunder, dass Ihr all die Jahrhunderte überlebt habt, bei all den Kriegen und Verfolgungen", erwiderte Karim, der noch immer sehr erschöpft war und mehr lag als saß. "Ihr sollt alles erfahren, doch ich fürchte, ich brauche eine Pause für den Moment."
Seine Stirn war schweißgebadet und sein Atem ging flach. Elaina runzelte die Stirn. Karims Umschreibung, er brauche 'eine Pause' war wohl eine enorme Untertreibung. Dennoch nickte sie verständnisvoll und trat sofort instinktiv einen Schritt zurück.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12635
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von LaBerg » Do 6. Jun 2019, 19:06

===============
Koman
16. August 713
Morgen
Muik , Lazaa
===============

"Da habt ihr durchaus recht, dass es nicht immer einfach war die Krieger zu überdauern. Ich denke, dass ich öfter auch Glück hatte mich nicht an der falschen Stelle befunden zu haben. Die Götter haben das Aussehen der Welt schließlich immer wieder gravierend verändert."
Koman wusste zu gut, dass Karims Körper noch Ruhe benötigte, denn es gab einige Wunden bei denen er noch nicht die Möglichkeit hatte sie vollständig zu heilen, sondern wo er nur den Impuls gegeben hatte, dass Karims Körper sie selbst schneller heilte.
Wärend Elaina etwas zurücktrat, rückte Koman etwas näher und wischte mit einem Tuch den Schweiß von Karims Stirn ehe er seine Schulter berührte. "Ihr solltet gleich besser Luft bekommen und auch das Schwitzen sollte gleich nachlassen", sagte Koman wärend er mit seiner Magie verschiedene Stellen in Karims Körper berührte. Er führte auch noch bei ein paar inneren Wunden den Heilungsprozess komplett zuende oder zumindest fast komplett zuende. "Das was ich gerade tue ist nicht notwendig, aber euer Körper ist geschwächt und er hat auch so noch sehr viel tun mit der Heilung. Außerdem merke ich, dass ihr zusätzlich mit etwas anderem kämpft. Ich vermute es sind die Eindrücke der Magie, die auf euch einströmen. So wird alles schneller gehen."
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39778
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán
Abwesend: Bis zum 12.05. eher selten da.

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Cassiopeia » Di 11. Jun 2019, 21:19

===============
Karim / Akamir / Elaina
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Elaina trat vorsichtig zu Zahra.
"Gehen wir nach draußen. Hier drinnen ist es zu viel für Karim. Geben wir ihm die Ruhe, die er braucht", sagte sie nicht nur zu Zahra, sondern zu allen. Das waren ziemlich viele Informationen auf einmal gewesen und Elaina war sich nicht sicher, wie sie diese verarbeiten sollte. Doch das letzte was sie wollte war, Karim noch mehr zu schwächen.
Sie wandte sich dem Ausgang zu und als sie die Feuerstelle passierte, reichten ein Blick und ein Gedanke und das Feuer brannte neu auf und spendete Wärme. Etwas, was vorher Konzentration und direkten Kontakt zu ihren Händen gebraucht hatte, vermochte sie binnen eines Herzschlages zu bewirken. Sie hielt kurz inne als sie begriff, dass genau darin die Verführung der Götter lag. Macht. Macht, alles zu tun, woran sie wortwörtlich nur denken musste. Dabei war sie nicht einmal eine Fen. Sie widerstand dem Impuls zu Bidjan zu blicken und ging weiter, verließ die Höhle, die ihr mit einem Mal so eng vorkam.

Karim spürte einen scharfen Stich, als Elaina ihre Magie mit einem Wimpernschlag gebrauchte. Es wirkte erschreckend beiläufig. Er versuchte etwas zu sagen, doch da war immer noch Koman, der versuchte ihn zu beruhigen und zu heilen. Es war nicht richtig. Er musste sie warnen, sie alle. Besonders Zahra und Elaina. Er öffnete den Mund, brachte aber keinen Ton heraus, als die Augen ihm wieder zufielen. Er war so furchtbar müde. Vielleicht, überlegte er, vielleicht war all dies gar nicht Wirklichkeit. Sondern nur ein Traum auf dem Weg in die Ewigkeit aus der es kein zurück gab.

Akamir sah beunruhigt Elaina hinterher. Er kannte sie, seit sie ein Mädchen war, eine ehemalige Sklavin der Baumwollfelder. Er hatte versucht sie zu fördern, wo er konnte. Doch am Ende war sie eine Sklavin am Feuer von Jaraa geblieben, die ihre Freiheit erst mit der Flucht nach Avon gefunden hatte. Es schmerzte zu wissen, weshalb sie zurückgekehrt war. Am meisten schmerzte zu wissen, wie gleichgültig sie in diesem Moment Magie wirkte in dem Wissen um Karims Leiden.
"Raus hier", sagte er und versteckte seinen Ärger nicht. "Alle raus hier, sofort! Koman, Ihr bleibt - helft Karim so gut Ihr könnt. Ihr findet uns draußen, wenn Ihr soweit seid."
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Ayrina
Rollenspielleitung
Beiträge: 31964
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:36
Einherjer: Ræna
Tir Na n'Og: Aeryn
Marrekhs Sterben: Aasiya
Das Erbe der Götter: Zarah; Fidda
Kampf um Choma: Brianna

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Ayrina » Do 13. Jun 2019, 19:36

===============
Zahra
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Zahra ncikte knapp und folgte Elaina nach draußen. Sie setzte sich auf einen Stein ein paar Meter vom EIngang der Höhle entfernt und sah auf ihre Hände.
"Ich hoffe Karim erholt sich schnell wieder."
Ihn so schwach, so gebrochen zu sehen, erschütterte sie.

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12635
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von LaBerg » Do 13. Jun 2019, 21:17

===============
Bidjan/Koman
16. August 713
Morgen
Muik , Lazaa
===============


Bidjan war nicht entgangen, wie Elaina beiläufig das Feuer anfachte. Er war hin und her gerissen, ob er ihr folgen sollte und damit auch der Anweisung von Akamir oder ob er bei Karim bleiben sollte. Akamir hatte nicht ohne Grund zuvor gesagt, dass er bei Karim bleiben sollte, um Karim etwas Vertrautes zu geben. Er entschied sich dazu den Drang Elaina zu folgen zu unterdrücken und in der Höhle zu bleiben.

Koman blickte auf als alle außer Bidjan die Höhle verließen. Er konnte bei Karim deutlich spüren, dass diesen etwas stresste und es besser wurde als die Höhle leerer wurde. Es musste etwas mit Karims Magie zu tun haben und das was er bei all den Magiern spürte. "Ich denke es wäre gut, wenn ihr auch nach draußen geht und ihr alle auch etas vom Höhleneingang weggeht", sagte Koman freundlich Bidjan. Dieser nickte um ebenfalls aufzustehen und nach draußen zu gehen.
Koman indes wandte sich wieder Karim zu. "Ich merke deutlich wie gestresst ihr seid, wenn alle hier in der Höhle sind. Ich würde gerne etwas untersuchen und feststellen, aber dazu benötige ich eure Mithilfe. Vielleicht kann ich euch dann helfen besser damit umzugehen", sagte er zu Karim.
"Das was ihr tun müsst, ist nicht schwer und es ist einfacher, dadurch dass nur wir zwei in der Höhle. Ihr müsst euch ganz auf meine Magie konzentrieren. Auf das Muster im generellen und auch wie der Zauber aussieht den ich wirke. Versucht sie bis ins kleinste Detail zu analysieren. Gebt mir ein Zeichen, wenn ihr soweit seid."

Die anderen waren bereits draußen als Bidjan ebenfalls ins Freie trat. "Koman hat gemeint es wäre gut, wenn wir etwas von Höhleneingang weggehen würden", sagte er zu allen, dann wandte er sich Elaina zu. Bidjan sagte erstmal nichts, sondern wartete ob Elaina selbst den Wunsch hatte über etwas zu reden.
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39778
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán
Abwesend: Bis zum 12.05. eher selten da.

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Cassiopeia » Do 13. Jun 2019, 21:44

===============
Karim / Akamir / Elaina
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Akamir trat zu Zahra, blieb aber stehen. Die junge Frau schien ernsthaft besorgt um Karims Zustand. Nun, das traf wohl auf sie alle zu.
"Koman hat bereits ein Wunder gewirkt, dass Karim überlebte. Er wird ihm helfen", versicherte er mit ruhiger Stimme. "Und Karim schien keine Angst zu haben. Das lag glaube ich nicht daran, dass er zu schwach dafür ist. Er vertraut ihm. Das sollten wir auch tun."
Er sah kurz auf, als Bidjan heraus trat und nickte bei seinen Worten.
"Gehen wir ein Stück zusammen?", bot er Zahra an.

Bidjan sagte nichts und Elaina war ihm dankbar dafür. Sie wartete, bis er bei ihr war, wünschte sich insgeheim in seine Arme und schämte sich plötzlich für das, was sie getan hatte.
Da sie seine Worte gehört hatte, ging sie langsam weiter, während sie nach Worten suchte.
"Während der Überfahrt", begann sie schließlich leise, "habe ich mich unendlich schwach gefühlt. Am Ende fürchtete ich, überhaupt kein Feuer mehr in mir zu haben, als Lorn erwacht war und das Meer von seiner Magie gespeist wurde." Sie rieb unsicher ihre Hände mit den Innenflächen an einander. "Seit wir an Land sind, wird es stärker. Die Magie in mir wächst und manchmal glaube ich von innen zu verbrennen. Es scheint plötzlich so einfach, Bidjan. Ein Gedanke, mehr braucht es nicht, und etwas steht in Flammen. Vielleicht könnte ich es sogar ohne hinzusehen."
Sie blieb stehen und sah Bidjan nun direkt an in tiefer Verzweiflung. "Ich will so eine Macht nicht, Bidjan! Ich will ihr nicht verfallen und dem folgen, was so leicht erscheint. Ich will nicht... anderen weh tun!" So, wie sie Karim in der Höhle weh getan hatte. Sie hatte es gewusst und sogar ausgesprochen und es einen Augenblick später selbst getan. Was war nur mit ihr passiert?

Karim atmete erleichtert auf, als auch Bidjan die Höhle verließ, so leid es ihm auch tat. Schließlich waren nur noch er und Koman zusammen und Karim entspannte sich etwas und versuchte, dessen Worten zu folgen. Koman wollte etwas an ihm untersuchen? Er war sich nicht sicher, ob er das wollte.
"Was wollt Ihr tun?", fragte er, obgleich die Aufgabe nicht so schwer klang. Nun, wo Lorns Magie frei war, meinte er, die Magiemuster sogar sehen zu können und jene von Koman waren anders als alles, was er kannte. Er hätte sich allein aus Neugier darauf konzentriert, sie zu entschlüsseln.
"Ihr wollt, dass ich Eure Magie analysiere?" Das erstaunte ihn ein wenig, schien aber seltsamerweise Sinn zu ergeben nach dem, was Koman soeben erzählt hatte über die Götter. Er schloss kurz die Augen und sammelte sich, atmete langsam ein und aus. Dann öffnete er sie wieder und sah Koman deutlich ruhiger an, ehe er nickte. Er war soweit.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12635
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von LaBerg » Fr 14. Jun 2019, 20:01

===============
Koman/Bidjan
16. August 713
Morgen
Muik , Lazaa
===============


"Ich erkläre es euch nachher im Detail, wenn ich weiß ob meine Vermutung stimmt", sagte Koman. Es jetzt ausführlich zu erklären, war zu kompliziert und außerdem hatte es noch einen weiteren Vorteil, wenn Karim Komans Magie analysierte, aber auch diese Erklärung würde etwas warten müssen.
"Gut dann lasst uns beginnen", sagte Koman und berührte Karim wieder sanft an der Schulter um seine Magie durch dessen Körper fließen zu lassen. Seien Aufmerksamkeit galt der Gehirnaktivität von Karim. Er wollte wissen welche Bereiche aktiv waren, wenn Karim bewusst einen Zauber wirkte. Diese Areale würde er sich magisch markieren. Es würde im Anschluss noch ein paar weitere Aufgaben geben.
Für Karim hatte es den Vorteil, dass er sehen würde, dass Komans Magiemuster sehr schlicht war und dass das Muster bei dem eigentlichen Zauber fast identisch zur insgesamten magischen Aura von ihm war. Vielleicht würde er auch sehen, dass das Muster vielfach überlagert auch bei der Magie der Götter vorkam.



Bidjan ging langsam neben Elaina her und hörte einfach nur zu, was sie zu sagen hatte. Er war sehr froh darüber, dass sie sich ihm anvertraute und es war gut, dass sie auch etwas von Akamir und Zahra entfernten und so offen miteinander reden konnten.
Bidjan überlegte eine Augenblick bevor er Elaina antwortete als sie stehengeblieben waren. "Deine Feuermagie ist ein Teil von dir, wie es deine Füße, dein Gesicht, deine Augen, deine Hände, ja dein ganzer Körper ist. Du kannst sie nicht ablegen wie deine Kleidung." Er hielt kurz inne. "Es ist eine große Macht, die du in dir trägst und hier im Heimatland Chairos und um so näher wir dem Gott sind, um so stärker ist diese Macht. Außerdem ist deine Magie an eines der Elemente geknüpft. Das Wasser steht dem Feuer entgegen, deshalb ist deine Magie auf dem Meer deutlich schwächer gewesen und hier ist sie wieder sehr stärker."
Bidjan blickte Elaina nun direkt an. "Eine Macht zu besitzten beherbergt auch immer eine Versuchung. Aber du bist doch eine starke Frau, die der Versuchung widerstehen kann und die die Macht beherrschen kann", fügte er mit einem Lächeln hinzu und streichelte ihr mit der Hand über ihre Wange.
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Ayrina
Rollenspielleitung
Beiträge: 31964
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:36
Einherjer: Ræna
Tir Na n'Og: Aeryn
Marrekhs Sterben: Aasiya
Das Erbe der Götter: Zarah; Fidda
Kampf um Choma: Brianna

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Ayrina » Mo 17. Jun 2019, 18:48

===============
Zahra
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Zahra sah auf, als Akamir sie ansprach und nickte.
"Gern"; sagte sie. Elaina und Bidjan hatten sich ebenfalls etwas weiter abseits zurückgezogen und sprachen leise. Sie erhob sich und folgte Akamir etwas von der Höhle weg.
"Wusstest du, dass es eine solche Magieform gibt?", fragte sie ihn nach ein paar Schritten leise.

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39778
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán
Abwesend: Bis zum 12.05. eher selten da.

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von Cassiopeia » Mo 17. Jun 2019, 20:22

===============
Karim / Akamir / Elaina
16. August 713
Morgen
Muik, Lazaa
===============

Karim spürte Komans Magie in sich und beruhigte sich. Er konzentrierte sich auf die Magie des Heilers und dessen magische Aura, die nichts mit den Auren gemein hatte, die er kannte. Keine Spur der fünf Götter war darin zu sehen, doch etwas war ihm bekannt. Das musste die Göttin Sana sein, deren Fragmente in den Auren der verbliebenen Götter und damit in allen Fen zugegen war. Er erinnerte sich, dieses Muster sowohl bei Bidjan als auch bei Liara gesehen zu haben. Dies passte zu der Erklärung, wie den Fen entstanden waren - durch die Magie Sanas.
Doch damit hörten die Gemeinsamkeiten bereits auf. Komans Magiemuster war einfach und nicht so vielfältig wie das der Götter, die Karim kannte. Auch der Zauber war wie eine Verstärkung dieser magischen Aura, doch ebenso simpel verglichen mit jenen der heutigen Götter und Fen. Das musste durch die Götterkriege gekommen sein, begriff Karim. So hatten die fünf Götter etliche der ihren vernichtet und ihre Magie vielfach überlagert in sich aufgenommen, die sie an ihre Fen und Magier weiter gaben. So gab es heute ein großes Spektrum an Magie bei den Untergebenen eines Gottes. Je nach dem, welche Götter dieser vernichtet hatte.
Es war eine tiefgreifende Erkenntnis und Karim fragte sich, woher er seine Hauptmagie, das Spüren und Erkennen der Magie, seiner Aura und Muster, geerbt hatte. Es musste einst einen Gott dieser Fähigkeit gegeben haben. Da die Götter pure Magie waren, war vielleicht auch diese Fähigkeit auf einen der ersten Götter zurück zu führen, der damals vernichtet worden war.

Elaina sah Bidjan noch immer unsicher an. Auch er war einst einem Gott erlegen gewesen, der Versuchung, die Eth versprochen hatte. Liara war zu Lorn zurück gekehrt, Rymel zu Althar. Wie konnte sie stärker sein als diese Menschen?
"Ich habe Angst davor", gestand sie leise, "ich habe meine Magie noch nie so stark gefühlt und es war noch nie so leicht. War es so, als die Götter noch frei waren? Ich kenne die Zeit von damals nicht, aber... ich will es lernen, damit umzugehen. Ich will nicht eines Tages Chairos Dienerin sein, ohne den Weg dahin überhaupt bewusst bemerkt zu haben."

Akamir schüttelte den Kopf.
"Nein, ich hatte keine Ahnung, dass es noch Magier der Ersten Götter gibt. Ohne Komans Fähigkeit der Selbstheilung kann wohl niemand überlebt haben. Was für ein bitteres Schicksal... das macht ihn zu dem ältesten Menschen, den ich jemals getroffen haben. Vermutlich dem ältesten Menschen der Welt. Und ich hielt die Lebensspanne der Fen schon für unheimlich..."
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12635
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: südlich von Muik / Lazaa - 15.08.

Beitrag von LaBerg » Mo 17. Jun 2019, 21:38

===============
Bidjan/Koman
16. August 713
Morgen
Muik , Lazaa
===============


Koman konnte den aktiven Teil in Karims Gehirn deutlich ausmachen als dieser seine Magie analysierte und damit selbst Magie wirkte. Er setzte sich kleine magische Marken auf diese Bereiche, so dass er sie später wieder zuordnen konnte. Er musste die Marken mit etwas Magie versorgen, sonst würden sie direkt wieder verschwinden.
"Ok sehr gut. Wir reden nachher über das, was ihr gesehen habt. Mir geht es jetzt erstmal um etwas anderes", sagte Koman. "Jetzt kommt eine etwas schwierigere Aufgabe, denn das passiert normalerweise unterbewusst. Konzentriert euch darauf, dass ihr keinerlei Magie wirkt. Sprich versucht eure Gabe Magie wahrzunehmen ganz bewusst zu deaktivieren", wies er Karim an.


Bidjan nickte leicht. "Ja, so war die Magie früher immer und wenn die Götter persönlich in unmittelbarer Nähe waren, war die Magie noch viel stärker", sagte Bidjan.
"Dein großer Vorteil ist, dass du bereits eine Ausbildung genoßen hast, du kannst das Feuer beherrschen. Du wurdest von Akamir oder von Akamirs Leuten auf den Baumwollfeldern entdeckt, bis dahin hattest du nur ganz schwach deine Gabe des Feuer gespürt. Erst als du zu dem gebannten Chairo geführt wurdest, konntest du auf deine Magie wirklich zugreifen. Dieser Vorgang wird Initierung genannt. Zugleich musstest du aber auch lernen deine Kräfte zu beherrschen, dass nicht alles in Flammen steckst." Bidjan hielt kurz inne.
"Erinnerst du dich an das Mädchen in Ardakan, dass du eine Weile unterrichtet hast? Durch Chairos Befreiung ist der Schritt der Initierung weggefallen, sie hatte direkt Zugriff auf die Magie gehabt und konnte sie eben überhaupt nicht beherrschen. Bei Feuer ist das nicht gerade ungefährlich. Die Diener der Götter haben nach eben solchen Begabten gesucht und sie rekrutiert und ausgebildet. Und damit waren die neuen Magier eben den Göttern verpflichtet. Erst als unabhängig von den Göttern Ausbildung in der Magie betrieben wurde, war ein Widerstand möglich. Du hast bereits eine Ausbildung und musst nun nur lernen mit der viel stärkeren Magie umzugehen. Da bin ich mir sicher, dass du das schaffst und so keine unfreiwillige Dienerin Chairos wirst", meinte Bidjan und schenkte Elaina ein Lächeln.
Viele Grüße
LaBerg

Antworten

Zurück zu „Außerhalb“