Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 23:30



Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Liara 
Autor Nachricht
Rollenspielleitung
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Beiträge: 38336
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Ragnarök: Tyr Brorsson
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Name: Liara

Alter: geboren im Jahre 249 vor der Bannung von Eth, heute 961 Jahre

Mensch / Fen: Fen, Hüterin der Quelle seit Anbeginn

Aussehen:
Bild

Bild

Liara ist einerseits bescheiden, trägt bei geeigneten Anlässen aber gern Schmuck oder Anhänge am edlen Gewand. Den Reichtum des Palastes und die Zugehörigkeit zur obersten Bevölkerungsschicht hat sie längst verinnerlicht und ihre Vergangenheit als Sklavenmädchen abgeschüttelt.

Besondere Fähigkeit: Kann Licht brechen / manipulieren und so Dinge unkenntlich/unscharf machen, spiegeln, in den Schatten verschmelzen, andere blenden, etc

Charakter: sie ist manchmal etwas impulsiv oder aufbrausend, dazu eine schnelle Kämpferin. Ihr Status als Fen brachte ihr unter Lorn eine erhabene Sonderstellung ein, eine Würde, die sie bis heute nie ganz ablegte, obwohl sie längst unter Sterblichen lebt und als Hüterin um ihren Platz weiß.

Hintergrund: Liara kam mit neun Jahren als Sklavenmädchen, von ihren Eltern verkauft, an den damaligen Königshof. Sie sollte mit elf Jahren verheiratet werden, doch zu der Hochzeit kam es nie. Drei Monate vor dem Termin entdeckte ein Magier aus den Reihen des Gottes Lorn ihre magischen Fähigkeiten, kaufte sie frei und von da an war sie eine Dienerin des Gottes, dem sie bis heute Dankbar dafür ist. Liara war 31, als der Gott Lorn ihr zum Dank für ihre Treue die Unsterblichkeit verlieh . Als die Kämpfe begannen und Eth drohte zu fallen, nahm sie an einem Rat teil, in dem alle Diener und Verteidiger der Götter sich berieten, was zu tun war. Nach Lorns Bannung im Jahre 72 fühlte sie sich lange Jahre leer und rastlos, bis sie sich schließlich der Verteidigung der Quelle anschloss. Sie bereut es nicht, ein Fen geworden zu sein, noch, einst Lorn gedient zu haben, auch wenn sie den Bann der Götter unterstützt. Sie ist eine der wenigen, die teilweise wissen, was damals zur Zeit der Bannung geschah, doch hat auch sie keine genaueren Kenntnisse über die genaue Vorgehensweise.
Liara war seit Anfang an eng mit der Quelle verbunden. Sie hat ihr Leben lang gedient: erst als Sklavin, dann als Dienerin Lorn, später als Hüterin. Sie hat nie gelernt, ihr Leben ganz von Lorn los zu koppeln, obwohl sie es versuchte. Für etwa dreißig Jahre lebte sie in der Stadt Quie, die heute nur noch eine Ruine ist. Dort gründete sie eine Familie und bekam zwei Töchter. Doch ihr Mann und ihre Kinder waren Sterbliche und nach ihrem Tod kehrte sie wieder zur Quelle zurück.
Ein Teil ihrer selbst ist Lorn auf ewig ergeben und sie fürchtet nichts mehr, als schwach zu sein und ungewollt zur Verräterin zu werden, wenn sie ihre Position gegen Lorn nicht halten kann und ihm bei seiner Wiedererstarkung erneut verfällt.

_________________
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.


Mo 30. Apr 2018, 22:46
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 1 Beitrag ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: