Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Für kleinere, in sich abgeschlossene Geschichten
Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Therapistin » Mo 7. Jan 2019, 11:37

Taera & Levi
Esca, Studentenparty
2. Quartal 2416, Abend

An der Theke angelangt, besah sich Taera die Angebote, die hinten an eine Tafel geschrieben worden waren. Ganz altmodisch, ohne Bildschirme. Das hatte direkt wieder Stil, fand sie.
"Zwei Martini", bestellte sie dann einfach doch den Klassiker, als sich der Barkeeper mit einem kecken Lächeln ihr zuwandte. Wenn Taera sich nicht die ganze Zeit nach Mister Unbekannt umgesehen hätte, wäre ihr aufgefallen, dass er ein wirklich süßes Grübchen beim Lächeln hatte und seine grünen Augen im Licht funkelten. All das sah sie aber nicht, denn sie hatte sich schon wieder zu Naleena umgedreht.
"Schon jemand Interessantes gesehen?", rief sie gegen die Musik an.

Levi kämpfte sich zu einer der Theken durch, die nicht ganz so überlaufen waren - dafür war es eben auch die am weitesten vom Eingang entfernte. Dafür dauerte es nur einen Moment und er hielt zwei Bier in den Händen, von denen er eines an Cyris weiter gab.
"Auf einen lustigen Abend ohne Hausarbeiten und Aufsätze", grinste er breit und stieß sein Glas an das seines Freundes, ehe er einen großen Schluck nahm. "Man, das schmeckt gut!" Er war eindeutig zu lange nicht mehr auf einer dieser Partys gewesen.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39282
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Cassiopeia » Sa 12. Jan 2019, 17:44

Naleena & Cyris
Esca, Studentenwohnheim
2. Quartal 2416, Abend

Naleena sah sich interessiert um, wobei sie versucht, besonders lässig und desinteressiert zu wirken. Grinsend nahm sie den Martini entgegen.
"Elan Moy aus Geografie ist da vorn", sagte sie und versuchte Taeras Blick in dessen Richtung zu lenken. "Gute Chancen, dass Mister Unbekannt ebenfalls hier ist, würde ich sagen. Halte Ausschau nach ihm!"

Levi nahm das Bier entgegen und trank ebenfalls einen Schluck, während er sich scheinbar unbeteiligt umsah. Es war verwirrend, bei all dem Blitzlichtgewitter die Leute zu erkennen. Es waren eine Menge cooler Leute hier, Leute, die eindeutig mehr soziale Fähigkeiten aufwiesen als Cyrus sich zugestand. Beim Vergleich der Garderobe war er froh, Levis Ratschlag gefolgt zu sein. Das Hemd war wohl wirklich keine schlechte Wahl.
"Auf eine Nacht mit viel Bier!", rief er Levi lachend auf dessen Aussage hin zu.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Therapistin » Mo 14. Jan 2019, 09:31

Taera & Levi
Esca, Studentenparty
2. Quartal 2416, Abend

"Elan?" Taera hatte kein Gesicht vor Augen und so folgte sie Naleenas Blick in die entsprechende Richtung. "Ah, der Elan", nickte sie und erst im zweiten Moment machte ihr Herz einen Satz. Wenn sogar Elan hier war, konnte es tatsächlich sein, dass auch ihr Unbekannter heute hier war.
"Oh mein Gott, ich glaube, ich brauche noch einen", murmelte Taera und leerte ihren Martini ganz unüblich in einem Zug. Jetzt war sie nervös, was gar nicht ihre Art war.
"Okay, keine Panik", murmelte sie sich selbst zu und grinste ihre Freundin dann verlegen an. "Möchtest du auch noch?", fragte sie und deutete auf die beiden Gläser, das eine bereits leer, das andere noch nicht einmal angerührt.

Levi sah kurz zu, wie Cyris die Menge skeptisch musterte, dann schlug er ihm freundschaftlich auf die Schulter.
"Guck nicht so, das wird ein ganz hervorragender Abend werden", grinste er und nahm einen großen Schluck Bier. "Sieh mal, selbst Geographie ist heute hier", deutete er in eine Richtung. "Mh und Materialwissenschaftler." Er hob die Augenbrauen, als er an der vordersten Theke eine junge Frau entdeckte. Ja, das würde ein wirklich interessanter Abend werden.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39282
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Cassiopeia » Mo 14. Jan 2019, 19:27

Naleena & Cyris
Esca, Studentenwohnheim
2. Quartal 2416, Abend

Naleena lachte leise. "So kenn ich dich ja gar nicht! Komm schon, Tea! Nimm den noch und dann ab auf die Tanzfläche mit dir! Nur mit herumstehen wird das nix mit Mister Unbekannt!"

"Die Elite Marrekhs auf einer Studentenparty versammelt", murmelte Cyris und leerte sein Bier und bestellte zwei Tequila hinterher. Einen drückte er Levi in die Hand. "Auf drei!"
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Therapistin » Mi 16. Jan 2019, 18:14

Taera & Levi
Esca, Studentenparty
2. Quartal 2416, Abend

Taera bestellte ihnen beiden noch einen Martini und trat dann mit Naleena von der Theke weg. Nach zwei weiteren Schlucken fühlte sie sich schon wieder etwas ruhiger und sah sich selbst ein wenig unter den Partygästen um, ob sie den Unbekannten entdeckte. Natürlich war das nicht der Fall, doch der Abend war ja noch jung.
"Okay, lass uns tanzen", grinste sie ihre Freundin schließlich an, stellte die mittlerweile leeren Gläser auf einem Stehtisch ab und griff nach der Hand Naleenas.

Levi runzelte die Stirn beim Anblick der beiden Tequila.
"Du gehörst nicht weniger zur Elite, Mann", munterte er Cyris auf und griff nach dem Glas. Was für ein Teufelszeug, aber wenn Cyris danach war, würde er auf jeden Fall mitziehen.
"Eins", sagte er und schmierte etwas Zitronensaft von der bereit gelegten Zitronenscheibe auf den Handrücken zwischen Daumen und Zeigefinger. "Zwei", fuhr er fort und streute Salz darüber. Schon jetzt zog sich ihm alles zusammen.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39282
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Cassiopeia » Mo 21. Jan 2019, 00:17

Naleena & Cyris
Esca, Studentenwohnheim
2. Quartal 2416, Abend

Naleena lachte auf und folgte Taera lachend. Die Musik war gut und lud wirklich zum Bewegen ein. Dabei war es völlig egal, wie man sich bewegte. Darauf kam es gar nicht an. Sondern auf das Gefühl, alles andere zu vergessen und nur für den Moment zu sein.

"Drei!" Cyris kippte seinen Tequila herunter und biss dann in die Zitronenscheibe. Er schüttelte sich und fühlte sich gleich besser.
Es wurde ein gutes Lied angespielt, das quasi dazu aufrief, sich zu bewegen. Nach Bier und Tequila, wobei er sein halbvolles Bier noch in der Hand hielt, fühlte er sich gleich besser und ein wenig enthemmter.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Therapistin » So 27. Jan 2019, 12:05

Taera & Levi
Esca, Studentenparty
2. Quartal 2416, Abend

Taera konnte gar nicht anders, als mit Naleena mit zu lachen. Schon auf dem Weg zur Tanzfläche - die ohnehin beinahe überall zu sein schien - bewegte sie sich rhythmisch zum Takt der Musik. Es war ein gutes Gefühl, sich endlich mal wieder gehen zu lassen, den Abend nur zu genießen, ohne an die nächsten Prüfungen denken zu müssen. Bei einem besonders wilden Lied, griff Taera nach den Händen ihrer Freundin und wirbelte mit ihr über die Tanzfläche, herzlich lachend und doch ohne, dass sie dabei übertrieben wirkten. Sie hatten einfach ihren Spaß, das war für heute Abend genau das Richtige.

Levi leckte das Salz vom Handrücken, kippte dann den Tequila hinterher und biss in die Zitrone. Sein Mund zog sich zusammen - das war wirklich ein Teufelszeug - und er schüttelte sich genauso wie Cyris.
"Brrr", machte er und nahm einen Schluck seines Bieres, das war eindeutig besser, fand er. Sein Blick glitt zu Cyris, der heute viel lockerer schien. Nun, ihm sollte es recht sein. Grinsend leerte er sein Bier und deutete dann zur Tanzfläche. "Komm, lass uns mal sehen, wie es um seine Tanzschritte bestellt ist", lachte er.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39282
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Cassiopeia » Mo 28. Jan 2019, 01:13

Naleena & Cyris
Esca, Studentenwohnheim
2. Quartal 2416, Abend

"Ich lege hier sicher keinen Foxtrott hin", lachte Cyris und betrat die Fläche, auf der sich die Leute drängten und zur Musik bewegten. Die Menge rastete beinahe aus bei einem der nächsten Lieder und Cyris ließ sich mitreißen und stockte beinahe mittendrin, als er zwei junge Frauen sah, die begeistert mit einander tanzten.
Da erkannte er sie. Er hatte sie schon öfter gesehen, in der Mensa, manchmal in den Gängen am Kopierer, doch noch nie angesprochen. Sie sah unglaublich schön als, so gelöst und in der Musik aufgehend tanzend.
"Wow", entwich es ihm staunend und vergaß glatt sich weiter zu bewegen, was dazu führte, dass er seinerseits angerempelt wurde von weiter tanzenden Leuten in seiner Nähe.

Naleena lachte und ließ sich mitziehen und wirbeln. So war es einfach wunderbar, gelöst, getragen von der Musik und ein wenig Alkohol. Und es war wunderbar, Teara so zu sehen. Befreit von drückenden Gedanken, sondern einfach sie selbst. Frei und unbeschwert.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Therapistin » Mo 18. Feb 2019, 15:32

Taera & Levi
Esca, Studentenparty
2. Quartal 2416, Abend

Levi bewegte sich eher unelegant zur Musik, doch das kümmerte ihn nicht. Und die anderen wohl auch nicht mehr allzu sehr, vor allem je später der Abend werden würde. Allerdings schaffte er es dennoch, die Leute um ihn herum nicht allzu sehr anzurempeln - nun, bis auf Cyris, der plötzlich wie angewurzelt stehen blieb und durch die Menge hindurch blickte.
"Mann, du siehst aus, als würdest du einen Geist sehen", lachte er seinen Freund an, stellte sich neben ihn und versuchte zu erspähen, wen oder was Cyris da beobachtete.
"Politik. Uh, schweres Pflaster, Cyris", schmunzelte er, dann stieß er seinen Freund einfach in die Richtung. "Los, tanz mit ihr, nur durch glotzen gewinnst du sie nicht."

"Das ist so toll", lachte Taera, schloss die Augen und wirbelte mit Naleena im Kreis umher. Sie fühlte sich, als hätte sie sich seit Jahren nicht mehr so ausgelassen bewegt und es tat ungemein gut, auch wenn ihr allmählich ganz schön warm wurde, obwohl sie ja noch gar nicht so lange hier waren. Da spielte der Alkohol sicher auch eine Rolle.
Als das Lied endete, fiel sie ihrer Freundin lachend in die Arme.
"Komm, ich hol uns etwas zu trinken und dann brauche ich kurz frische Luft, das bin ich alles gar nicht mehr gewohnt", grinste sie und zog Naleena schließlich an der Hand mit sich.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39282
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: Stimmen - Eine Vorgeschichte zu "Marrekhs Sterben"

Beitrag von Cassiopeia » Fr 22. Feb 2019, 21:29

Naleena & Cyris
Esca, Studentenwohnheim
2. Quartal 2416, Abend

Cyris stolperte fast einen Schrittvorwärts und blieb unsicher stehen, als er sah, wie die schöne Unbekannte mit ihrer Freundin tanzte und lachte und diese schließlich mit sich zog. Dann folgte er ihnen doch, wobei es gar nicht so einfach war, sie nicht aus den Augen zu verlieren. Sein Herz begann schneller zu klopfen, als er sich dem Ausgang näherte, durch den sie wenige Meter vor ihm entschwunden waren um frische Luft zu schnappen.

Naleena lachte nicht weniger befreit und ließ sich gern mitziehen. Es war herrlich, wieder einmal einfach abzuschalten und sich von der Musik und den Leuten treiben zu lassen. Draußen angekommen holte sie tief Luft und hielt kurz inne, als sie mit Blick auf den Eingang bei Taera stand.
"Ist... er das nicht?", fragte sie und deutete Taera an, in seine Richtung zu gucken. Er kam ihr vage bekannt vor. Sie grinste breit.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Antworten

Zurück zu „Offenes Rollenspieleforum“