Verbotener Wald - Mittwoch, 25. Mai

Hogwarts, das Schloss und seine Ländereien
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 40489
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim, Sinaya
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: Verbotener Wald - Mittwoch, 25. Mai

Beitrag von Cassiopeia » So 18. Aug 2019, 13:23

Brooke Stephenson (H/5)
Verbotener Wald
Mittwoch, 25.05.
13:41

Brooke nickte strahlend.
"Unbedingt!", antwortete sie Mr Scamander. "Pflege magischer Geschöpfe - die Muggel würden Tierärztin sagen - will ich machen, seit ich das erste Mal den magischen Kreaturen auf Hogwarts begegnet bin. Ich hoffe, ich bekomme eine Ausbildung in dem Bereich." Dass das schwer werden würde, wusste sie. Vor allem, diese zu bestehen.
"Ich hoffe, den Tieren hier geht es gut", sagte sie besorgt mit Blick auf die kranken Büsche und die scheinbar leblose Erde.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 31210
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Abwesend: dienstags und mittwochs
Kontaktdaten:

Re: Verbotener Wald - Mittwoch, 25. Mai

Beitrag von Siria » Di 20. Aug 2019, 20:05

Charly Seesaw (G/5)
Verbotener Wald
Mittwoch, 25.05.
13:43

Für eine Moment blieben Charlys Augen bei den Sträuchern haften. Offenbar wollte Mr Scamander nicht weiter darauf eingehen. Aber das war ja auch nicht der Grund, weswegen er hier war.
Brookes Augen leuchteten regelrecht, als sie Mr Scamander antwortete. Wenigstens hatte ihre Freundin einen Plan für ihre Zukunft, für Charly erschien dies immer noch wie ein Mysterium.
"Nein. Ich ganz bestimmt nicht. Weder Pflanzen noch Tiere sind so mein Ding. Ich mag beides und bin auch gerne draußen, aber in die Richtung später zu arbeiten kann ich mir nicht vorstellen. Dennoch finde ich es durchaus spannend hier zu sein.", sagte sie mit einem Lächeln. Und das sagte sie nicht nur so, sondern weil sie es wirklich interessant fand, auch ohne die Tiere anzufassen.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Gesperrt

Zurück zu „Das Schloss und seine Ländereien“