Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Papierkügelchen, Zauberei und Wissen
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 56745
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Ragnarök: Anuk, Andrej, Erythia & Kristanna
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Abwesend: 25.11.-8.12.
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von Tjeika » Mi 27. Jan 2010, 23:28

=====================
Kara Kharecha
Klassenzimmer VgddK
10:50 Uhr, Montag 16.03.
=====================

Kara war baff. Wie konnte ein Mensch - falsch, verbesserte sie sich gedanklich, er ist kein Mensch - nur so unfreundlich und unhöflich sein? Und vor allen Dingen, was hatte sie Sanguini nur getan, dass sie nun gegen eine Übermacht antreten sollte, wie es schien? Sie hatte doch nicht die geringste Chance, selbst wenn sie noch jemanden dazu holte.
"2", sprach Sanguini, während Kara sich allmählich im Raum umblickte.
Sie kannte hier niemanden, außer Josh. Die Namen waren ihr nicht einmal bekannt, so dass ihr gar keine andere Möglichkeit blieb, als Josh auszuwählen.
"Joshua", sagte sie daher schnell, bevor der Vampir bis drei hatte zählen können.
So stand sie nun hier neben den Kisten, sich einer Übermacht gewahr und konnte nicht verhindern, dass sich ein Wutklops in ihrem Bauch bildete. Natürlich hatten Freyja und Joshua recht behalten. Aber da war bis eben noch die klitzekleine Hoffnung gewesen, dass es so schlimm nicht kommen oder sein konnte, wie die beiden es ihr berichtet hatten. Dahin war die Hofffnung und stärker wuchs der Wunsch in Kara endlich etwas dagegen zu unternehmen.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12309
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von LaBerg » Do 28. Jan 2010, 22:34

Charakter: Joshua Samuel Doxon [H/7]
Ort: Klassenzimmer VgddK
Zeit: 10:53 Uhr
Datum: Montag 16.03.


Auch wenn Joshua es hasst bei Sanguini gegen irgendwelche seltsamen magischen Wesen in unendlichen Mengen kämpfen zu müssen. So war er doch in gewisser Weise froh, Kara offiziell helfen zu können.
"Mr. Doxon. Kommen sie nach vorne! So dass sie direkt eingreifen können.", forderte Sanguini. Joshua war entschlossen Kara zu helfen und so stand er auf und ging mit festem und sicherem Schritt nach vorne.
"Sie greifen erst ein, wenn sie es nicht mehr alleine bewältigt!", sagte Sanguini streng, wobei er Joshua eindringlich anschaute. "Ja! Sir!", antwortete Joshua mit fester Stimme.
"So und nun zu ihnen Miss Kharecha. Meine beiden Helfer und ich werden nun die Kisten öffnen. Sie werden einer Mischung aus verschiedenen Gegner gegenüber treten. Viele davon haben wir erst in diesem Schuljahr behandelt. Einige sollten ihnen aus der Vergangenheit bekannt sein. - Wenn sie jetzt dort in die Mitte zwischen all die Kisten gehen würden.", sagte Professor Sanguini nun zu Kara gewandt in strengem fordendem Ton.
Das kann ja heiter werden.
Joshua hielt seinen Zauberstab kampfbereit. Es war ihm überhaupt nicht recht, dass er erstmal außerhalb stehen bleiben musste.
Sanguini gab das Zeichen an Kearon und Cadell, die Kisten zu öffnen. Aus der einen Kiste stürmten ein ganzes Rudel mit Gytrashs auf Kara zu. Aus der anderen Kiste strömten etliche Doxy auf Kara zu. Kearon war schon zur nächsten Kiste gelaufen und öffnete sie, um damit ein paar Occamys freizulassen.
Eine Kiste war noch immer verschlossen und Sanguini beschwor zu allem Überfluss noch ein paar Skelette aus dem Nichts herauf.
Joshua erinnerte, das was hier gerade vor sich ging an so etliche Situationen, die er schon mit Sanguini erlebt hatte. Jedesmal waren es viel zu viele Gegner als, dass man sie alleine oder zu zweit wirklich bekämpfen konnte. "Achtung Kara! Hinter dir!", rief Joshua feuerte aber gleichzeitig einen Stupor-Zauber auf die Doxy, die gerade Kara von hinten angriff.
Ich muss irgendwie zu ihr, dass wir uns gegenseitig decken können! So hat das keinen Sinn!
Zum Glück war Sanguini mit seinen Skeletten beschäfftigt, so dass er nicht direkt mitbekam, wie sich Joshua direkt von Anfang an mit in das Geschehen einmischte.
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 56745
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Ragnarök: Anuk, Andrej, Erythia & Kristanna
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Abwesend: 25.11.-8.12.
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von Tjeika » Do 28. Jan 2010, 22:46

=====================
Kara Kharecha
Klassenzimmer VgddK
10:50 Uhr, Montag 16.03.
=====================

Kara war zuerst, wie gelähmt. Das konnte doch alles nicht wahr sein. Das war mehr als nur unverantwortungslos, was Sanguini hier gerade tat. Schüler, die mit ihrer Ausbildung noch nicht fertig waren, vor eine Situation zu stellen, die einfach unlösbar war, war nicht nur demotivierend, sondern auch noch pädagogischer Bockmist!
Kara konnte gerade noch in die Hocke gehen - zum Glück hatte Joshua sie gewarnt, sonst wäre die Prüfung, wie Sanguini es fälschlicherweise benannte, gleich vorüber gewesen.
Der Stupor von Joshua verfehlte das Doxy um mehrere Millimeter, so dass es weiterhin auf Kara zuhielt. Es war zum Haareraufen, es waren einfach zuviele Gegner. Kara versuchte sich so gut zu halten, wie es nur irgendwie möglich war, doch sie wusste einfach, dass sie keine Chance hatte.
Verzweifelt blickte sie sich im Raum um, auf der Suche, nach einer Inspiration. Mit Zaubern alleine, war hier nichts auszurichten, es musste eine andere Lösung her.
"Accio Netz", rief sie, in der Hoffnung, hier in der Nähe würde sich irgendwo ein Fischernetz oder etwas Ähnliches befinden, womit sie die verschiedenen Wesen vielleicht einwickeln können würde.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12309
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von LaBerg » Fr 29. Jan 2010, 20:45

Charakter: Joshua Samuel Doxon [H/7]
Ort: Klassenzimmer VgddK
Zeit: 10:57 Uhr
Datum: Montag 16.03.


Joshua Ziel war es zu Kara zu gelangen, um mit ihr Rücken an Rücken gegen die Überzahl an Wesen zu kämpfen. Dieses Vorgehen, hatte sich schon mehrfach bewährt, da man sich so vollständig auf die Angreifer von vorne konzentrieren konnte:
"Ossa afficio!", rief Joshua und zeichnete mit dem Zauberstab das Pentagramm in die Luft, als eines der Skelette vor ihm stand. Daraufhin fiel das Skelett in sich zusammen. Zum Glück hatte er diese Zauber zusammen mit Freyja vor nicht all zu langer Zeit geübt. Wenn Joshua bei Kara war wollte er die Skelette gegen Sanguini aufhetzten. Er hoffte diesen Zauber noch hinzubekommen, den er mit Freyja und Rachel mal gelernt hatte, um Kontrolle über Skelette und Mumien zu erlangen.
"Mistvieh! Stupor!", rief Joshua beseitigte damit die Doxy, die auf ihn zuflog. Bei dem Occamy bevorzugte er es erstmal einen bogen darum zu gehen. Soweit das eben möglich war.
Endlich war er bei Kara angekommen. "Wir müssen Rücken an Rücken kämpfen! Immer mit... Spiritum exsilio afficio!", sagte Joshua, wobei der die zugehörige Zauberstabbewegung ausführte. Damit erledigte er einen der zwei Gytrashs, die auf ihn zu stürmten. Den zweiten konnte er nur noch im letzen Augenblick mit einem "Protego" von sich fernhalten. "Achtung!", rief diesmal Kara und Joshua konnte sich gerade noch vor der Doxy ducken.
Mistviecher!
"Also nochmal. Rücken an Rücken! Immer mit Körperkontakt! Jeder seine Seite!", rief Joshua und begab sich auch direkt in die passende Position. Er hoffte Kara hatte verstanden, was er wollte. Denn für lange Erklärungen, war einfach keine Zeit.
Ich muss es irgendwie schaffen den Zauber aufzuführen, um Kontrolle über die Skelette zu bekommen. Dann ist Sanguini abgelenkt und jemand kann uns helfen. Vielleicht Miley.
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 56745
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Ragnarök: Anuk, Andrej, Erythia & Kristanna
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Abwesend: 25.11.-8.12.
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von Tjeika » Fr 29. Jan 2010, 20:56

=====================
Kara Kharecha
Klassenzimmer VgddK
10:59 Uhr, Montag 16.03.
=====================

Es wäre ja auch zu schön gewesen, wenn die Sache mit dem Netz funktioniert hätte.
"Rücken an Rücken, verstanden", sagte Kara ein wenig außer Atem, als Joshua bei ihr angelangt war.
Hier im Raum herrschte, zumindest Karas Meinung nach, das reinste Chaos. Doxys hier, Skelette dort, Occamys dazwischen und als Beilage Gytrashs, die zumindest dem zweiten Teil ihres Namens durchaus alle Ehre machten. Und Sanguini, wie Kara es aus den Augenwinkeln wahrnahm, schien sich prächtig zu amüsieren. Das war wahrlich nicht ihr Tag. Hatte Kara am Morgen noch gesagt, dass jedem sein eigener Geist und seine eigenen Gedanken zustehen, so war sie nun versucht, ihre frühere Aussage zurückzunehmen. Es war definitiv gegen die Regeln des guten Geschmacks, der Fairness und der Höflichkeit, was hier gespielt wurde. Doch Sanguini interessierte das sicherliche einen feuchten Dreck. Und Kara nahm an, dass sie damit nicht einmal ansatzweise unrecht hatte.
"Vorsicht, Doxy", rief Joshua und Kara spürte, wie ihr ein wenig schwindelig wurde, als sie gerade noch ausweichen konnte.
"Stupor", rief Kara und hoffte, getroffen zu haben, war sie doch nun schon mit einem Skelett konfrontiert.
Eigentlich hatte sie die Abbildungen von Skeletten immer recht niedlich gefunden. Doch auch diese Sichtweise korrigierte Kara nun in Gedanken.
"Ossa afficio!", sprach sie nun und zeichnete ein Pentragramm in die Luft.
Kara hoffte, dass der Zauber gewirkt hatte. Immerhin hatte sie ihn noch niemals zuvor genutzt. Sie kannte ihn nur aus den Aufzeichnungen, die sie die letzten Wochen gelernt hatte. Der Zauber war in der Zeit gelehrt worden, als Kara sich gerade mit fünf Mal täglich beten und dem Mann untergeben sein hatte beschäftigen müssen.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12309
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von LaBerg » Sa 30. Jan 2010, 12:57

Charakter: Joshua Samuel Doxon [H/7]
Ort: Klassenzimmer VgddK
Zeit: 11:07 Uhr
Datum: Montag 16.03.

Es war zum Haare ausraufen. Immer wieder kamen Doxys, Gytrashs, Occamys und Skelette auf Joshua zu. Was er bräuchte wäre eine Lücke, um den komplizierten Zauber gegen die Skelette auszuführen. Doch so musste er erstmal die Angreifer abwehren. Immer darauf bedacht irgendwie Körperkonktakt zu Kara zu halten, denn so wusste er immer, wo sie sich befand ohne dass er sich umsehen musste.
Endlich war eine kurze Lücke in den Angreifern vorhanden. Joshua konzentrierte sich auf die Skelette, um sie der Kontrolle von Sanguini zu entreißen. Durch der Zauber misslang bzw. Joshua musste blitzartig eine Doxy abwehren, die von der Seite angriff.
Im Augenwinkeln bekam Joshua mit wie Kearon noch die letzte Kiste öffnete. Was und wieviel harauskam, sah Joshua nicht direkt. So erschrak er heftigst als ihn eine Gestalt in der Form von Saguini auf ihn zu bewegte. Er war kurz wie gelämt. Es dauerte einen Moment bis er realisierte, dass das nicht der echte Sanguini war, sondern ein Irrwicht war.
Aus der Erstarrung wieder hervorgetreten, wehrete Joshua erstmal die Doxy, die ihn schon fast gebissen hätte, mit einem Stupor Zauber ab. "Pass auf da sind noch ein paar Irrwichte dabei!"
Was Lustiges für Sanguini... Ja, nach seinem und Freyjas Erlebnis mit Sanguini, war ein Angriff von ihm wirklich das, was er am meisten fürchtete. Sanguini als Clown. Das wäre etwas. Joshua konzentrierte sich auf den Gedanken und der angreifende Sanguini verwandelte sich. Ein Gekicher war aus der Klasse zu hören. "Riddikulus!", sagte Joshua und ließ damit den Irrwicht zusammenfallen.
Es war sehr anstrengend die ganze Zeit auf die Angreifer und die Zauber zu konzentrieren. Joshua wurde klar, wenn es ihm jetzt nicht gelingen würde die Angriffspause zu nutzen und die Skelette unter seine Kontrolle zu bringen, würde er es nicht mehr schaffen.
Joshua steckte seine ganze Konzentration in den Zauber. Und tatsächlich es gelang ihm die Skelette nun zu kontrollieren. Sie drehten sich um und begannen nun Sanguini, Kearon und Cadell anzugreifen.
Von dem was Kara tat, bekam Joshua nur wenig mit. Schließlich deckte sie seinen Rücken. "Miley! Hilf uns!", rief Joshua in die Klasse. Und wehrte daraufhin einen der Gytrashs ab, der von der Seite angriff und schon drohte Kara und ihn selber zu beißen.
Kearon, Cadell und Sanguini war inzwischen das Lachen vergangen, sie hatten gut mit den angreifenden Skeletten zu tun. Leider sah Joshua nicht, was in der Klasse passiert, denn er kämpfte gerade mit dem Gesicht in die andere Richtung.
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 56745
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Ragnarök: Anuk, Andrej, Erythia & Kristanna
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Abwesend: 25.11.-8.12.
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von Tjeika » Sa 30. Jan 2010, 16:38

=====================
Kara Kharecha
Klassenzimmer VgddK
11:13 Uhr, Montag 16.03.
=====================

Kara musste schmunzeln. So sehr sie es auch versuchte, es nicht zu tun. Sie musste schmunzeln. Es war aber auch zu göttlich, dass Sanguini sich nun mit seinen eigenen Monstern herumschlagen musste. Vielleicht erhielt er so mal eine Lektion, schaden konnte es jedenfalls nicht. Den ersten Eindruck, den er heute auf Kara machte, den hatte er jedenfalls ordentlich in den Sand gesetzt. Aber so wirklich überraschte das die junge Frau aus Saudi-Arabien nicht. Genug hatte sie vorher ja schon zu hören bekommen gehabt.
Der Irrwicht hingegen, gegen den Joshua zuvor gekämpft hatte und der bei ihm verständlicher- und nachvollziehbarerweise die Form von Sanguini angenommen hatte, der machte Kara momentan einige Sorgen mehr. Und so verging ihr das Schmunzeln, so schnell es auch gekommen war.
"Stupor", schleuderte Kara es einem der Doxys hinterher.
Doch plötzlich stand jemand vor ihr, den sie so gar nicht erwartet hätte. König Abdullah Al Saud, der König von Saudi-Arabien stand vor ihr. Kara war wie gelähmt, konnte sich kaum rühren, ehe sie sich schließlich dazu durchringen konnte, sich zu wehren und es nicht auf sich beruhen zu lassen. Kurz überlegte sie, wie sie den Machthaber ihrer Heimat am lächerlichsten Darstellen konnte. Und dann fiel es ihr wie Schuppen von den Augen. Er wollte nicht, dass Frauen an die Macht kamen? Nun, dann musste er wohl erst einmal lernen, was es hieß, eine Frau zu sein. Ein leichtes Schmunzeln legte sich erneut auf Karas Lippen, ehe sie den stolzen König mit einem "Riddikulus" in eine Frau - die dazu noch ǘberaus hässlich war - verwandelte.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12309
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von LaBerg » Sa 30. Jan 2010, 19:53

Charakter: Joshua Samuel Doxon [H/7]
Ort: Klassenzimmer VgddK
Zeit: 11:17 Uhr
Datum: Montag 16.03.


Wärend Joshua mit dem Occamy kämpfte, hoffte er, dass sie bald etwas Unterstützung durch die anderen Schüler bekommen würden. Oder zumindest, dass Miley ihnen helfen würde. Es gab noch eine andere Möglichkeit sich aus der Misslichen Lage zu befreien in dem er über das Schmuckstück, die Gründungsmitglieder des Ordens rief. Das wollte Joshua aber nach Möglichkeit vermeiden, denn es wäre ein sehr gefährliches Unterfangen gewesen.
Ein Stupor Zauber, den Joshua nicht zuordnen konnte, flog an ihm vorbei zu einer der Doxy, die noch etwas entfernt waren und ließ sie zu Boden gehen.
Kara und Joshua hatten sich etwas gedreht, so dass Joshua nun zumindest einen Teil der Klasse sehen konnte. Einige Schüler waren aufgestanden. Darunter auch Miley, sie hatten damit begonnen, die Occamys, Gytrashs und Doxys, sowie die vereinzelnten Irrwichte zu bekämpfen. Die meisten Schüler waren jedoch einfach sitzen geblieben und taten nichts. Wieder andere hatte damit begonnen Sanguini, Kearon und Cadell zu unterstützen, die Skelette zu bekämpfen, die sich gegen ihren Schöpfer gerichtet hatten.
Wild flogen nun die verschieden Zauber durch den Raum und ließen nach einander die angreifenden Tierwesen zu Boden gehen.
"Spiritum exsilio afficio!", rief Joshua, womit er den Gytrash vor ihm beseitigte. Während die meisten Schüler von außen die Gegner bekämpften, hatte sich Miley zu Joshua und Kara durchgearbeitet, um mit den beiden Seite an Seite zu kämpfen. "Danke Miley!", sagte Joshua um kurz darauf wieder eine Doxy aus der Luft zu holen. "Kara, das ist Miley. - Protego!", der Zauber galt dem Occamy, welches sie gerade Angriff und unterbrach die kurze Vorstellungsrunde.
Zu dritt und mit der weiteren Unterstützung von außen, wurde es deutlich einfacher die immer geringer werdende Anzahl an Gegnern zu bekämpfen.
Viele Grüße
LaBerg

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 56745
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Ragnarök: Anuk, Andrej, Erythia & Kristanna
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Abwesend: 25.11.-8.12.
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von Tjeika » Sa 30. Jan 2010, 20:18

=====================
Kara Kharecha
Klassenzimmer VgddK
11:23 Uhr, Montag 16.03.
=====================

So war es doch schon wesentlich angenehmer, zu kämpfen. Kara war sehr froh, dass sie nun ein wenig Unterstützung erhalten hatten. Es erleichterte die Sache ungemein.
"Hi, ich bin Ka- Stupor", rief sie einem weiterem Doxy entgegen.
"Kara", ergänzte sie schließlich ihren unvollendeten Satz.
Miley nickte, ehe auch sie sich einem Doxy widmete. Alleine schon die Tatsache, dass die Skelette nun gegen ihren eigenen Schöpfer - und seinen Anhängern, wie es Kara schien - kämpften, erleichterte die Sache. Immerhin war es nun möglich, auch ein wenig Unterstützung von den restlichen Schülern zu erhalten. Doch einige waren sitzengeblieben. Und das war für Kara schon ein recht eindeutiges Zeichen. Entweder, sie waren wahrlich feige oder aber sie standen zwischen den Stühlen, weil sie nicht wussten, wen sie unterstützen sollten. Und dann gab es jene Schüler, die nicht Joshua und sie unterstützten sondern Sanguini und seine Befehlsempfänger. Nun hatte Kara zumindest einen kleinen Einblick, wie die Meinungsverteilung an der Schule eigentlich aussah. Und es beruhigte sie, dass es doch einige gab, die nicht Sanguini und Souza zu unterstützen schienen, sondern genau die Gegenseite. Und es war ein gutes Gefühl, das zu wissen.
"Spiritum exsilio afficio!", rief nun auch Kara, wie es Josh zuvor schon versucht hatte.
Doch auch sie kam nicht wirklich zum Zuge.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
LaBerg
Co-Leitung
Beiträge: 12309
Registriert: So 11. Okt 2009, 20:23
Hogwarts: Ben Winston, Tarishi Thornton, Prof. Bain Lennox
Das Erbe der Götter: Bidjan, Arkaan
Kampf um Choma: Tarik
Kontaktdaten:

Re: Verteidigung gegen die dunklen Künste - 7. Klasse

Beitrag von LaBerg » Sa 30. Jan 2010, 22:00

Charakter: Joshua Samuel Doxon [H/7]
Ort: Klassenzimmer VgddK
Zeit: 11:31 Uhr
Datum: Montag 16.03.

"Verfluchtes Mistvieh! Spiritum exsilio afficio!", rief Joshua und schleuderte den Zauber einem der angreifenden Gytrashs entgegen, woraufhin dieser in sich zusammen sank. "Stupor!", schalte es mehrfach von Kara und Miley.
"Endlich die Doxys sind alle erledigt!", sagte Miley nach einer Weile erleichtert. "Spiritum exsilio afficio! - Und das hier war der letzte Gytrash.", verkündete Joshua. "Bleiben nur noch die paar Occamys.", meinte Miley. "Und die gehen wir jetzt zusammen an.", schlug Joshua vor. "Ja! Dann mal los!", sagte Kara.
In zig facher Ausführung flogen nun die verschiedensten Zauber nicht nur von Joshua, Miley und Kara auf die restlichen verbleibenden Occamys sondern auch von den anderen Schülern, die die Gruppe unterstütze.
Viel Zeit zum Durchatmen blieb nicht, denn auch Sanguini und seine Mitstreiter hatten inzwischen die Skelette erledigt.
"Was fällt ihnen eigentlich ein! Sie drei Mr. Doxon, Miss Kharecha und Miss Bashir kommen morgen um 16:30 Uhr in mein Büro zum Nachsitzen!", brüllte Sanguini die Schüler so an, dass Joshua fast das Blut in den Adern gefrohr. "Und sie alle die hier gekämpft haben schreiben bis morgen einen Aufsatz zum Verhalten im Unterricht! 20 Seiten!", brüllte der Professor weiter und zeigte auf die einzelnen Schüler. Dabei auch auf Joshua, Miley und Kara. Nur seine Unterstützer ließ er aus. "Setzen sie sich hin!", war der nächste Schrei.
Joshua konnte nur den Kopf schütteln und sagte leise: "Danke Miley für die Unterstützung. Und Entschuldigung, dass ihr jetzt nachsitzen müsst.". Joshua graute es schon vor diesem Nachsitzen Termin. Denn Sanguini würde sich dort sicher etwas noch fieseres einfallen lassen.
Im freundlichem Ton verkündete Sanguini: "Mr. O'Donnell und Mr. McKenzie erhalten eine O mit Sternchen in ihre Noten. Die anderen die mich unterstützt haben ein O. Sie dürfen sich nun auch setzen." Mit wieder energischer Stimme sagte er: "Die anderen erhalten ein T für ihre Unfähigkeit!"
"Typisch Saguini!", murmelte Joshua, wütend vor sich hin. Leise genug, dass es nur Kara und Miley verstanden, die direkt neben ihm gingen.
Viele Grüße
LaBerg

Antworten

Zurück zu „Die Klassenzimmer“