Zaubertränke - Klasse 6

Papierkügelchen, Zauberei und Wissen
Benutzeravatar
Team
Teamaccount
Beiträge: 1384
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:38
Kontaktdaten:

Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Team » Mi 2. Dez 2009, 14:34

So ich erstelle die Threads nach den Klassen, wenn eine Stunde zu ende ist, werde ich einen Dicken Strich unter meinen letztens Post zur Stunde machen -> so weiß dann jeder, dass die nächsten Post zur nächsten Stunde gehören.

Schüler: (Kaitlin Melson / Joanne Dawson / Rachel Wreeland / Michiru Moira, Cole Griffin / Freyja Arwen McLorey / Ayama Zabini / und NCP's)
Teamwork hat den großen Vorteil, daß man nie allein verantwortlich gemacht werden kann.
Willy Meurer (*1934)

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 29220
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara
Kontaktdaten:

Re: Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Siria » Mi 2. Dez 2009, 14:35

Freyja Arwen McLorey (H/6)
Ort: Vor dem Klassenzimmer
Zeit: 8:50 Uhr
Datum: Mi, 03.09.

Freyja kam zusammen mit Siria vor dem Klassenzimmer für Zaubertränke an. Die Tür war noch geschlossen und einige Schüler standen davor. Sie hatte Rachel heute Morgen noch nicht gesehen, deshalb blickte sich Freyja nach ihr um. Sie entdeckte sie zusammenstehend mit Joanne und Kaitlin und zu Siria gewandt sprach sie: „Los, laß uns zu Rachel und den Anderen gehen, ich will wissen, wie es ihr heute Morgen so geht!“
„Guten Morgen!“ sprachen Siria und Freyja im Chor zu ihren Mitschülerinnen. Grinsend sagte sie zu Rachel: „Was hast du gestern Abend nur gemacht, dass du heut so müde aussiehst! Du warst doch wohl nicht unterwegs? Das ist verboten, dass solltest du doch im 6. Schuljahr wissen!“ Freyja sprach mit einer sehr hohen und spielerisch strengen Stimme. Rachel musste lachen „Du siehst nicht besser aus Freyja!“ auch Freyja lachte.

„Ich bin sehr gespannt auf Prof. Felan“ fing nun Freyja an, nachdem sie sich beruhigt hatten. „Ich habe gehört, dass sie Fenster in den Klassenraum eingebaut hat, es soll jetzt nicht mehr ganz so düster aussehen!“ erzählte Joanne.
„Beim Merlin, Joanne, ich wollte dir noch zu deiner Kapitänsernennung gratulieren! Find ich toll, dass du es geworden bist!“ Freyja hielt ihr die Hand hin und Joanne nahm sie entgegen.
„Ich habe von Fredda gehört, dass bei euch immer noch alles offen ist!“ antwortete Joanne. „Ja, es wurde noch keiner benannt. Die lassen sich in diesem Jahr wirklich viel Zeit damit.“

Freyja drehte sich zu Kaitlin „ Hey Kaitlin, Fredda hat mir heute Morgen erzählt, was ihr gemacht habt! Ich hätte ja zu gerne Filchs Gesicht gesehen. Das nächste Mal, nehmt ihr gleich Fredda mit, damit es nicht noch mal so brenzlig wird und wir wenigstens verdient Punkteabzug bekommen und nicht, weil jemand mit hineingezogen wurde!“ Freyja musste lachen und auch die anderen lachten mit. Kaitlin sah Freyja etwas verwundert an. „Wieso Punktabzug, gab es etwa welchen für sie?“ „Nein keine Sorge, ich meinte es mehr vorbeugend, wenn es noch mal passieren sollte!“ Und zwinkerte ihr zu. Sie war sich sicher, dass es erst der Anfang war von Streichen, die Kaitlin mit den Anderen durchführte. Freyja spielte auch mal Streiche mit, aber viel interessanter fand sie es, die Geheimnisse von Hogwarts zu erkunden. Egal ob im Schloß oder draußen in den Länderein. Die verschiedenen Gänge und Räume, die hier entdeckt werden konnten, waren eine große Herausforderung. Und sie war sich sicher, dass sie hier noch nicht mal 1/7 davon kannten.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Team
Teamaccount
Beiträge: 1384
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Team » Mi 2. Dez 2009, 14:35

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Name: Antigona Felan [Prof. Zaubertränke]
Ort: Klassenraum - Zaubertränke
Zeit: 08:55 Uhr Uhr
Datum: 03. September
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Antigona kam vor dem Klassenraum zu stehen, wo schon die Schüler versammelt waren. Sie öffnete die Tür und ging zu ihrem Schreibtisch, während die Schüler sich einen Platz suchten.
Als alle saßen blickte sie in die Runde un lächelte. "Guten Morgen, ich freue mich, dass sie sich nach erfolgreich bestandenen ZAG's weiterhin für Zaubertränke interessieren. Dieses Jahr können wir es etwas ruhiger angehen. Sie werden einige neue Tränke kennelernen und ich werde versuchen sie größtenteils alleine arbeiten zu lassen. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werden wir einen Zaubertrank draußen brauen, mit dem Hilfmitteln die sie zur Verfügung haben. Ich hoffe sie haben in Verwandlung gut aufgepasst. Allerding wird das kein Vielsafttrank oder das etwas ähnlich kompliziertes. Es wird jedigleich ein Trank, der zb Verletzungen heilt, oder ihnen etwas Kraft geben kann. Erwarten sie also nicht ganz so viel, denn einige Sachen gibt es nicht so einfach in der Natur."
Antigona lehnte sich an ihren Schreibtisch und blickte für einen kurzen Moment aus einem der großen Fenster, bevor sie weiter sprach.
"So und bevor wir jetzt durchstarten, werde ich mich mal eben Vorstellen. Ja, meinen Namen kennen sie sicherlich schon - Antigona Felan, Professorin für Zaubertränke, wie man sieht. Ich lese gerne und wenn es sich ergibt reise ich auch viel. Neuseeland ist ein guter Reisetipp." Sie lächelte und lies dann die Klasse sich vorstellen.
Teamwork hat den großen Vorteil, daß man nie allein verantwortlich gemacht werden kann.
Willy Meurer (*1934)

Benutzeravatar
Rachel
Beiträge: 2704
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 19:43
Hogwarts: Gaia Lucrecia Fyrce [G/5]
Ragnarök: Liam Alaric Eldjárn
Wohnort: Leipzig

Re: Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Rachel » Mi 2. Dez 2009, 14:35

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Name: Rachel Wreeland [G/6]
Ort: Klassenzimmer für Zaubetränke
Datum: Mittwoch, 3. September
Zeit: 8.45 Uhr
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Heute war Rachel früh beim Unterricht.
Kaitlin und Joanne kamen nur kurze Zeit später an und sie begrüßten sich alle noch ein bisschen müde. Für Rachel war es natürlich besonders schwer gewesen diesen Morgen aufzustehen, sie hatte ja einen nächtlichen Ausflug hinter sich. Aber außer Freyja und ihr wusste niemand davon.

"Sag mal, Kaitlin, bist du schon aufgeregt?", wollte Joanne von ihrer Freundin wissen.
Kaitlin schüttelte den Kopf: "Aber ich freue mich schon irgendwie auf die neue Lehrerin. Sie soll ziemlich nett sein."
In diesem Moment steuerte Freyja auf sie zu. Sie grinste, aber auch ihr sah man die Spuren der Nachtwanderung an.
Freyja schimpfte lachend mit Rachel, und sie hatte Siria im Schlepptau.
Sie redeten noch kurz über das erneuerte Klassenzimmer und Quidditch-Kapitäne, als ihre neue Lehrerin auftauchte.
Rachel war sich anfangs nicht sicher, ob Prof. Felan nett war, doch als sie alle Platz genommen hatten und diese sich vorstellte, schien sie eine angenehme Person zu sein.

Freyja begann diesmal damit, sich vorzustellen. Sie erzählten wie auch schon am vorigen Tag von ihrem Namen, Haus und Wohnort. Doch diesmal war Freyja nicht in Gedanken versunken und redete deshalb kein Norwegisch.
Aber Rachel glaubte nicht, dass Prof. Felan schlechter reagiert hätte als Prof. Eirikson.
Rachel war diesmal als Vorletztes an der Reihe. Wie ihre Vorgängerinnen stand sie auf und blickte ihre Zaubetranklehrerin an.
"Ich heiße Rachel Wreeland, bin in Gryffindor und wohne ein paar Kilometer von Edinburgh entfernt. Bridget ist meine Cousine, bei der ich lebe." Sie lächelte, auch wenn der Schluss natürlich Fragen aufwarf. Aber Rachel machte kein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit und die meisten wussten eh schon, warum sie keine richtigen Eltern mehr hatte.
Dann folgte noch Bridget.
"Und ich bin die Cousine, Bridget Montagoue, aber wenn sie mögen, dürfen sie mich auch Rosalie nennen." Das war zwar Bridgets Zweitname, aber sie merkte erst danach, dass es etwas seltsam geklungen haben musste für Prof. Felan. Die Klasse lachte.

"Naja, normalerweise rede ich Schüler mit ihrem richtigen Namen an, Bridget", sagte Prof. Felan mit der Andeutung eines Lächelns.
"Entschuldigung, das ist natürlich mein richtiger Name. Es ist mein Zweitname."
Antigona Felan lächelte wissend.

Als sie geendet und sich gesetzt hatte, begann der Unterricht. Und Rachel war wirklich froh, dass dieses Jahr entspannt verlaufen würde.
One day, when I'm 80 years old and sitting in a rocking chair, I'll be reading Harry Potter.
And they will say to me, "After all this time?"
And I will answer: "Always."

Benutzeravatar
Team
Teamaccount
Beiträge: 1384
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Team » Mi 2. Dez 2009, 14:35

Charakter: Cole Griffin [R/6]
Ort: eine leeres Klassenzimmer in der Nähe des Klassenzimmer für Zaubertränke
Datum: 3.9
Zeit: 8:30

Etwas genervt und mit brummenden Kopf, kam Cole in dem leeren Klassenzimmer an. Er hatte am gestrigen Abend zu viel Alkohol getrunken und nun spürte er es so richtig. Wie immer war er der erste in den Kerkern und suchte ein leeres Klassenzimmer wo ihm niemand sah. Schnell stellte er seinen Kessel den Tisch und machte darunter Feuer. Schon begann er einen Trank zu braun der sehr gut gegen seinen Karter war. Diesen Trank zeigte ihm seine Schwester. Kurz küpste er und hab die letzte Zutat in den Trank. Nach 3 Minuten kochen war der Trank fertig und musste leider noch eine Stunde stehen, bis er trinkbereit war. Schnell goß er den Trank in ein Hitzebeständiger Einmachglas und reinigte seinen Kessel.

Er hörte die anderen Schüler und huschte zu ihnen. Schon kam der Professor und ließ sie in die Klasse. Sofort stürtzte er sich auf einen Platzt so weit hinten wie möglich. Die Professorin begann mit ihren Vortrag und wollte nun das sie sich vorstellen. Genervt stellte sich Cole vor: "Mein Name ist Cole Griffin und ich lese sehr gerne. Meistens lese ich die Schulbücher die ich leider schon alle gelesen habe und dann auch noch Horrorbücher. Meine Lieblingsfächer sind Zaubertränke und VgddK. Ich lebe in Cambridge zusammen mit meinen Dad. Meine Mum wurde von einen Todesser getötet."

Nach ihm stellten sich die anderen Mitschüler vor, aber er hörte nur bei jenen zu die sagten das sie Halbblüter oder Muggelgeborene sind. Alle anden interessierten ihm einfach nicht, da die anderen alles Reinblüter waren die man in wirklichkeit Schlammblüter nennen müsste da sie ja auf schon seit Generationen immer nur Reinblüter heirateten. Sie waren unrein und nicht die Muggelgeborenen, den die Muggelgeborenen achteten nicht auf diese Dinge.
Teamwork hat den großen Vorteil, daß man nie allein verantwortlich gemacht werden kann.
Willy Meurer (*1934)

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 29220
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara
Kontaktdaten:

Re: Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Siria » Mi 2. Dez 2009, 14:36

Freyja Arwen McLorey (H/6)
Ort: Vor dem Klassenzimmer
Zeit: 9:10 Uhr
Datum: Mi, 03.09.


Im Klassenraum setzte sich Freyja links in die dritte Reihe von vorne. Sie war begeistert von der Veränderung des Raumes. Obwohl sie im Kerker waren, war es hell und es sah viel freundlicher aus, als die Jahre zuvor.
Freyja begann sich vorzustellen. „Ich heiße Freyja Arwen McLorey, komme von den Färöern und bin in Hufflepuff.“ Sie schaute etwas besorgt zu ihrer Nachbarin, die nur grinste ihr dann aber zunickte.

Gut ich habe nicht auf färöisch gesprochen. Das wäre ja peinlich, wenn ich schon wieder damit begonnen hätte.
Beim Merlin, dass wird ein tolles Jahr in Zaubertränke. Ich hoffe, wir gehen nicht nur ein Mal raus, um einen Trank zu brauen. Die praktische Arbeit liegt mir sowieso mehr, als die Theorie. Das Zusammenbrauen finde ich relativ einfach und macht Spaß, für was welcher Trank ist, geht ja auch noch, aber sich die ganzen Zutaten merken, da werde ich wohl wieder viel lernen müssen.

Sie hörte nur mit halbem Ohr zu, wie sich die Anderen vorstellten, sie kannte sie ja. Als sich alle vorgestellt hatten, wartete sie gespannt, mit welchem Trank sie heute beginnen würden.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Team
Teamaccount
Beiträge: 1384
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Team » Mi 2. Dez 2009, 14:36

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Name: Antigona Felan [Prof. Zaubertränke]
Ort: Klassenraum - Zaubertränke
Zeit: 09:30 Uhr Uhr
Datum: 03. September
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nachdem sich alle vorgestellt hatten, stellte sich Antigona vor die Klasse. "Ich bitte sie nicht zu vergessen, dass die Zaubertränke hier nicht zu irgendwelchen kindischen Spielereien benutzt werden. Sollte ich jemals herausfinden, dass sie einen solchen Trank gegen einen ihrer Mitschüler brauen, sind sie aus meinem Unterricht schneller draußen, als ein Snitch fliegen kann." Dann klopfte sie gegen die Tafel und der Name "Gregor der Kriecher" erschien. "Dieser Mann hat einen Zaubertrank erfunden. Kann mir jemand sagen, wann Greogor gelebt hat und welchen Trank er erfunden hat?" Sie blickte sie um: "Dazu möchte ich auch gerne eine kleine Diskussionsrunde starten. Ist es sinnvoll bzw in Ordung Zaubertränke zu brauen, die ganz allein zum eigenen Vorteil sind?"
Teamwork hat den großen Vorteil, daß man nie allein verantwortlich gemacht werden kann.
Willy Meurer (*1934)

Benutzeravatar
Team
Teamaccount
Beiträge: 1384
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Team » Mi 2. Dez 2009, 14:36

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Name: Cole Griffin [R/6]
Ort: Zaubertränke
Zeit: 09:30 Uhr Uhr
Datum: 03. September
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Spielerisch verdrehte Cole die Augen und hörte der Professorin zu.
"Wie ich die Zeit mit den alten Sluggi doch vermisse. Immer wenn ich ein neues Projekt anfing, wahr er gespannt was raus kommen würde. Keine Androhungen des Ausschlussen, nur weil er ein wenig experimentiert hatte.", dachte er und erinnerte sich daran das Slughorn ihm einige Male nur nachsitzen ließ weil Cole ihm half beim brauen von Heiltränken. Er fand es interessant das Cole ein paar abgewandelte Rezepte hatte, die man im St. Mungo braute. Als Cole ihm den Nüchterungstrank zeigte wahr er hin und weg, was junge Studenten für einfache Wege haben sich von den Alltäglichen schmerzen abhilfe zu schaffen.

"Kann es sein das Gregor der Kriecher das Wahrheitselixier erfunden hatte?", sagte Cole laut und wartete auf die antwort
Teamwork hat den großen Vorteil, daß man nie allein verantwortlich gemacht werden kann.
Willy Meurer (*1934)

Benutzeravatar
Team
Teamaccount
Beiträge: 1384
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Team » Mi 2. Dez 2009, 14:36

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Name: Antigona Felan [Prof. Zaubertränke]
Ort: Klassenraum - Zaubertränke
Zeit: 09:31 Uhr Uhr
Datum: 03. September
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Antigona wandte sich an Cole, der sich gemeldet hatte. "Ah Mr. Griffin", sagte sie und deutete auf den jungen Ravenclaw. "Kann es sein das Gregor der Kriecher das Wahrheitselixier erfunden hatte?", sagte Cole laut und wartete auf die Antwort.
"Es tut mir leid, dass Veritaserum hat ein gewisser Herr Verax (Anmerkung:Name ist frei erfunden, da nirgends verzeichnet steht, wer das Veritaserum erfunden hat) entwickelt. Ein kleiner Hinweis, Gregor hat irgendwann im Mittelalter gelebt, die Daten dazu sind unbekannt und es gibt eine Statue von ihm hier im Schloss."
Sie blickte sich erneut um, während ihre Hinweise auf der Tafel erschienen. "Und vielleicht noch ein kleiner Ansporn, wer es herausfindet bekommt für sein haus 10 Punkte."
Teamwork hat den großen Vorteil, daß man nie allein verantwortlich gemacht werden kann.
Willy Meurer (*1934)

Benutzeravatar
Team
Teamaccount
Beiträge: 1384
Registriert: Do 23. Apr 2009, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Zaubertränke - Klasse 6

Beitrag von Team » Mi 2. Dez 2009, 14:36

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Name: Cole Griffin [R/6]
Ort: Zaubertränke
Zeit: 09:31 Uhr Uhr
Datum: 03. September
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Coles Augen leuchtete kurz aus verachtung über den Erfinder auf.
"Dieser Herr hat einen Zaubertrank erfunden, das jeder der ihn Trinkt der Feund des Brauers werden lass. Dieser Zauberer ist auch in den Schockofroschkarten aufgenommen. Ich würde das Wahrheitselixir lieber austeilen, da weiß man danach wenigstens, wo man bei der betreffenden Person ist.", sagte Cole und lies sich zurück fallen.
Teamwork hat den großen Vorteil, daß man nie allein verantwortlich gemacht werden kann.
Willy Meurer (*1934)

Antworten

Zurück zu „Die Klassenzimmer“