Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Papierkügelchen, Zauberei und Wissen
Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 57388
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Undine: Haloke Yazhi
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Tjeika » Mi 9. Jan 2019, 22:02

===============================================
Prof. Makemba Tugasi [Geschichte der Zauberei]
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai, 9:03 Uhr
===============================================

Kem stand in der Tat schon seit etlichen Minuten mit verschränkten Armen vor der Klasse. Auf ihren Lippen zeichnete sich ein Schmunzeln ab.
"Haben Sie sich dann soweit ausgesprochen?", fragte sie gut für die gesamte Klasse vernehmlich und setzte sich halb auf den Schreibtisch, der vor der Klasse stand.
Einen Augenblick noch musterte sie Seesaw, Phillips und Adams noch einen Augenblick amüsiert.
"Sie können die Lektüre ihres Muggelwälzers nach dem Unterricht fortsetzen. Auch wenn ich mir sicher bin, dass Sie dann andere, unterrichtbezogene Dinge durchaus interessanter finden dürften."
Sie atmete tief durch und stieß sich vom Tisch ab, um ein wenig umherzulaufen.
"Was wissen Sie von der Vergangenheit Ihrer jeweiligen Familien? Keine Sorge", winkte sie gleich gestenreich ab, "mich interessiert nicht, auf welcher Seite wer im letzten Krieg stand. Mich interessiert, was weit früher zurückliegt."
Abwartend sah sie durch die Reihen.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 30140
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara
Abwesend: dienstags und mittwochs
Kontaktdaten:

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Siria » Do 10. Jan 2019, 20:01

Charleen Seesaw (G/5)
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai
09:04

Charly lief ein ganz klein wenig rot an, aber nur ein wenig. Es war ja nicht so, dass sie sonst immer eine Musterschülerin war. Aber nun richtete sie ihre Aufmerksamkeit voll auf Prof. Tugasi.
Ihre Familie? Charly duckte sich gleich ein wenig ab. Sie wußte so gut wie gar nichts von ihrer Familie, außer, dass in ihr irgendwie die Angst vor Magier tief verwurzelt war. Aber eigentlich wollte sie nicht darüber sprechen, daher sah sie angestrengt die Feder vor ihr auf ihrem Pult an.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn
Helden von Emeria: Jan Tesper
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Half-Eye » Do 10. Jan 2019, 21:40

Teresa Phillips (H/5)
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai
9:05 Uhr

Teresa runzelte die Stirn, auch wenn das durch ihre Haare kaum sichtbar war.
'Sie kann mich nicht wirklich meinen. Meine Vorfahren sind alles Muggel."
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Therapistin » Sa 12. Jan 2019, 15:32

Michael Adams [R/5]
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai
09:05 Uhr

Verlegen sah Michael zu Professor Tugasi und zuckte entschuldigend mit den Schultern, doch bei ihrer Frage, als sie schließlich den Unterricht begann - und das ganz anders als üblich - runzelte er die Stirn.
"Sie meinen aber nicht bloß unsere Eltern und Großeltern, oder?", hakte er nach. "Und auch nicht, dass meine Familie nur Muggel waren?"
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 57388
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Undine: Haloke Yazhi
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Tjeika » Sa 12. Jan 2019, 15:48

===============================================
Prof. Makemba Tugasi [Geschichte der Zauberei]
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai, 9:06 Uhr
===============================================

"Nein, in dem Fall interessiere ich mich nicht dafür, ob ihre Eltern Muggel sind oder nicht oder was ihre Großeltern von Beruf waren. Ich möchte wissen, inwiefern Ihnen bekannt ist, woher Sie kommen."
Sie sah lächelnd durch die Reihen und deutete dann auf Theresa Phillips.
"Miss Phillips, ist Ihnen bekannt, wo Ihre Vorfahren, sagen wir, im Jahre 1382 gelebt haben? Irgendein Vorfahr? Sie wissen ja alle, dass, je weiter der Stammbaum zurückreicht, desto verzweigter ist er. Sie haben also die freie Auswahl aus geschätzt über einer Million möglicher Vorfahren."
Das ließ sie erst einmal sacken. Das waren viele Personen.
"Wenn wir annehmen, eine Generation entspricht etwa 30 Jahren, dann folgt in etwa die Nächste. Jeder von uns hat zwei Eltern und vier Großeltern. Das potenziert sich natürlich über die Jahre. Bei 10 Generationen, also etwa 300 Jahren, sind wir bei etwa 1000 Vorfahren. Um 1400 sind wir also bei 20 Generationen und einer Million möglicher Vorfahren."
Das ließ sie erneut einen Augenblick sacken. Dann schmunzelte sie.
"Natürlich kann mit dieser Rechnung etwas nicht stimmen. Das merken Sie sicherlich selbst. Das nennt sich Ahnenschwund. Hier heiraten Cousine und Cousin. Dort trifft sich nach Generationen wieder der Stammbaum und verzweigt sich etwas ineinander. Dennoch, auch wenn die Million nur theoretisch besteht, sind es immer noch tausende Personen im Jahr 1382, von denen sie abstammen. Kommen Sie, Sie haben reichlich Auswahl. Nur eine Person davon."
Sie wusste, dass wohl nur die wenigsten darüber bescheid wussten. Es ging darum, zu verdeutlichen, wie wenig von der eigenen Familie man eigentlich wusste.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn
Helden von Emeria: Jan Tesper
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Half-Eye » Sa 12. Jan 2019, 16:52

Teresa Phillips (H/5)
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai
9:07 Uhr

Teresa strich sich die Haare aus der Stirn.

"Ähm... ich denke, zumindest manche meiner Vorfahren sind immer an dem Ort geblieben. Also schätze ich mal, sie lebten ebenfalls in Dover."

'Das könnte doch interessanter werden, als ich dachte.'
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 30140
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara
Abwesend: dienstags und mittwochs
Kontaktdaten:

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Siria » Sa 12. Jan 2019, 22:37

Charleen Seesaw (G/5)
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai
09:09

Charly war erstaunt. So hatte sie ihre Familie noch nie betrachtet. Sie hatte sich immer auf ihre Eltern und ihre Großeltern väterlicher Seits konzentriert. Vielleicht weil diese in New York lebten und den größten Einfluss auf sie hatten und der Zauberei nun mal sehr negativ gegenüber standen. Aber bei so vielen Möglichkeiten, waren sicherlich auch Zauberer in ihrem Stammbaum. Das war irgendwie ein faszinierender Gedanke.
"Bei so vielen Verwandten ist es doch im Grunde unmöglich, dass man keinen Magier in der Familie hatte, oder? Selbst wenn ich Muggelgeborene bin, hatte ich doch bestimmt schon Magier als Vorfahren... Kommt es deswegen vor, dass sich, ich nenne es mal Zauberergen, manchmal erst nach Generationen wieder hervorhebt und ein Muggelgeborener ein Zauberer wird? Bekommt man das irgendwie heraus, ob man Magier in seinem Familienstammbaum hatte?", sprudelte es nun ungehindert aus Charly heraus. Das war ein spannendes Thema, es war Geschichte und das auf einer sehr persönlichen Ebene.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Therapistin » So 13. Jan 2019, 14:59

Michael Adams [R/5]
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai
09:10 Uhr

So viele Menschen, die in der Vergangenheit Teil von Michaels Familie waren? So hatte er das noch nie gesehen, das waren ja wirklich unendlich viele. Und wie Charly schon feststellte, selbst als Muggelgeborener war es ja doch recht wahrscheinlich, dass es irgendwann schon einmal einen Zauberer im Stammbaum gegeben hatte.
"Das ist ja voll cool", flüsterte er und war sehr gespannt auf die Antwort von Professor Tugasi. Bisher war Geschichte immer langweilig gewesen, doch die heutige Stunde, obwohl sie gerade erst begonnen hatte, war unheimlich spannend, weil es um die eigene Geschichte ging.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Tjeika
Projektleitung
Beiträge: 57388
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:56
Hogwarts: Svea & Makemba
Grindelwalds Aufstieg: Giennah Black
Aftermath: Shadi Ké-Yazzi Begaye
Undine: Haloke Yazhi
Einherjer: Keðja Grimnirsdottir, Hugin & Munin
Tir Na n'Og: Siobhan
Star Trek: Rashee
Helden von Emeria: Pham Linh Guan
Kampf um Choma: Shaya, Eskya & Noyan
Wohnort: Midgard
Kontaktdaten:

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Tjeika » Di 22. Jan 2019, 16:59

===============================================
Prof. Makemba Tugasi [Geschichte der Zauberei]
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai, 9:11 Uhr
===============================================

Es ging ein wenig durcheinander. Nicht nur Theresa, Charly und Michael hatten etwas zu sagen. Auch andere Schüler sprachen aus, was sie von ihrer Familie wussten. Jedoch schien niemand etwas aus dem Jahr 1382 zu wissen. Etwas, das Kem auch gar nicht erwartet hätte. Sie ging auf ein paar erste Schüler ein, ehe sie sich Theresa zuwandte.
"Ihre Familie kommt also aus Dover. Wissen Sie denn irgendetwas bestimmtes? Vielleicht etwas einfacher, angefangen bei den Großeltern?"
Das war sicherlich einfacher, als über zig Generationen zurückzugehen.
"Miss Seesaw, im Grunde kann man davon ausgehen, dass es so etwas wie Vollblutzauberer oder Vollblutmuggel nicht gibt. Sie haben ja gehört, in welchem Rahmen sich die Zahlen bewegen. Ich kann Ihnen garantieren, dass jedes sogenannte Vollblut auch Muggel in seiner Familie hat-", sie wollte gerade weitersprechen, da meldeten besonders aus den Reihen der Slytherin doch einige Bedenken an.
Es wurde etwas lauter und Kem musste ebenfalls etwas lauter werden und gestikulieren, um wieder etwas Ruhe ins Klassenzimmer zu bekommen.
"Denken Sie doch einmal nach. Es ist überhaupt nicht möglich, dass es nur Zauberer oder nur Muggel in den Familien gibt. Die Zahlen sprechen für sich."
Sie wusste, dass das ein brisantes Thema war. Aber es war ebenso spannend.
"Und ja, man geht davon aus, dass es tatsächlich etwas Erbliches ist. Rezessiv, sonst würde ja beinahe jeder zaubern können. Es müssen also ein paar Faktoren zusammenkommen, damit in einer Muggelfamilie ein Zauberer auftritt. Aber, es kann immer und überall passieren."
Die Frage von Miss Seesaw, ob man denn herausbekäme, ob man Zauberer in der Familie hatte, dürfte sich mit dieser Antwort wohl erübrigt haben.
"Hören Sie, Sir, folgendes... Es geht um meinen Teppich, der das Zimmer erst richtig gemütlich gemacht hat..."

// The Big Lebowski \\

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 30140
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara
Abwesend: dienstags und mittwochs
Kontaktdaten:

Re: Geschichte der Zauberei, Montag, 23.5.2003

Beitrag von Siria » Mi 23. Jan 2019, 21:40

Charleen Seesaw (G/5)
Klassenzimmer für Geschichte der Zauberei
Montag, 23. Mai
09:15

Gebannt hörte Charly zu. Das war wirklich interessant, ob Laertes mehr wußte? Aber ihre Frage, ob man das heraus bekam, ob man Zauberer in seiner Familie hatte, war für sie noch nicht zufrieden stellend beantwortet. Etwas zögerlich hob Charly ihre Hand. Sie wollte gerne noch mehr darüber erfahren.
"Ich habe noch eine Frage zu den Stammbäumen.", begann sie zögerlich zu Prof. Tugasi zu sprechen. Es war ja doch ein persönliches Thema und Charly wollte ihre Familienverhältnisse auch nicht so offen darlegen.
"Ich bin mir zu 100% sicher, dass auf unserem Stammbaum nicht vermerkt sein wird, welcher Verandte mal ein Magier war. Gibt es sowas wie ein Verzeichnis mit allen Magiern, die jemals geboren wurden, in dem man nachschlagen kann, ob ein Verwandter von mir magisch war?", es würde sie wirklich brennend interessieren, wie ein magischer Verwandte hieß oder woher er kam. Aber in ihrer Familie wurden alle Magier verleugnet oder geheim gehalten. Das wußte sie nicht so genau. Aber wenn sie selber nachforschen konnte, wäre das sehr spannend.
"Dazu kommt ja erschwerend, dass ich in den Staaten geboren worden bin, wo die Magierwelt lange sehr verborgen gelebt hat und Muggelgeborene bei ersten Anzeichen oft ihren Eltern weggenommen worden sind. Wie komme ich denn da an Daten?"
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Antworten

Zurück zu „Die Klassenzimmer“