Vortrag von Newt Scamander

Ansprachen und Feste
Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39282
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Cassiopeia » Fr 4. Jan 2019, 14:27

Brooke Stephenson (H/5) und Leevke van der Zon
Große Halle
Mittwoch, 25.05.
09:01

Auch Brooke sah das kleine Geschöpf und war hin und weg.
"Niffler sind super-niedlich", flüsterte Brooke hingerissen und konnte ihren Blick gar nicht mehr von Newt Scamander abwenden. Auch sie applaudierte begeistert. "Er hat wirklich seinen Koffer dabei!", bemerkte sie freudig. Was da wohl noch heraus kommen würde im Laufe des Vortrags? Brooke war mehr als gespannt.

Leevke folgte Brendan und Freyja zum Hufflepuff-Tisch. Sie hatte während ihrer Schulzeit erstaunlich selten hier gesessen. Doch heute schien die Sitzordnung aufgehoben, sie sah Schüler verschiedener Häuser bunt gemischt an den Tischen sitzen. Dies konnte sie erstaunlich entspannt beobachten. Sie war keine Schülerin mehr und kam sich erstaunlich erwachsen vor. Sie lächelte, als sie Professor Dearborn sah, der den großen Newt Scamander ankündigte. Nun, auch die Begeisterung der Schüler war gleich geblieben. Lächelnd klatschte auch Leevke und war gespannt, was der weitgereiste Tierforscher ihnen zu berichten hatte. Sie gestand sich ein, dass sie dem Fach Pflege magischer Geschöpfe nie die nötige Aufmerksamkeit geschenkt hatte und dies nach der fünften Klasse abgewählt hatte. Doch einem Vortrag wie diesem beizuwohnen war etwas Besonderes, ohne Zweifel.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Half-Eye
Rollenspielleitung
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 20:54
Aftermath: Sake
Menschen auf Samtpfoten: Laetitia
Alven: Fynn
Undine: Kshi'enn
Andrion: Yukie "Naga" Kotohiki
Star Trek: Teefar, Liyen Jyn
Helden von Emeria: Jan Tesper
Gebrochene Welt: Kirjava
Wohnort: Bremen

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Half-Eye » Fr 4. Jan 2019, 16:32

Teresa Phillips (H/5)
Große Halle
Mittwoch 25.05.
09:02

Teresa applaudierte ebenfalls und konzentrierte sich dann auf den Vortrag.
Wenn sie auch nicht besonders gut mit Tieren umgehen kann, findet sie diese sehr faszinierend.
Wo Detektivbüro und Bastelecke zusammenkommen.

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Therapistin » So 6. Jan 2019, 14:31

Michael Adams [R/5] & Brendan Steward [R/7] & Newt Scamander
Große Halle
Mittwoch, 25. Mai
09:02 Uhr

"Aber ja eigentlich nicht als Haustiere geeignet", erwiderte Michael Brooke flüsternd und sah gerade noch, wie der Niffler wieder im Umhang verschwand. "Ich finde den Bowtruckle ja noch viel cooler, die können Schlösser öffnen", schwärmte er von dem kleinen Geschöpf, das eher einem Ast glich, als es so aus der Brusttasche blickte.
Der Applaus war ohrenbetäubend und Newt sah dort vorne ein wenig verlegen aus. Das machte ihn gleich viel jünger.

Brendan setzte sich ebenfalls an den Hufflepufftisch und als Dearborn Scamander vorstellte, klatschte auch er, wenn auch nicht ganz so begeistert wie die anderen Schüler. Dennoch war er gespannt, was er heute Neues erfahren würde, vor allem weil er im Grunde überhaupt keine Ahnung von magischen Geschöpfen hatte.
Allerdings war ihm der Vortrag eben auch tausend Mal lieber als Unterricht, obwohl es heute nur ein Fach gewesen wäre. Doch ein wenig Abwechslung von den Vorbereitungen für die UTZ-Prüfungen würde ihm ganz sicher gut tun.

Obwohl Newt es mittlerweile gewohnt war, vor einer großen Menge zu sprechen, machte ihn der Applaus der Schüler spürbar verlegen. Er lächelte leicht und hob schließlich die Hand, worauf das Klatschen verebbte und ihn schließlich eine gespannte Stille umgab. Er kostete sie noch einen Moment lang aus, ehe er zu sprechen begann.
"Vielen Dank für den freundlichen Empfang, Professor Dearborn", sagte er zum Schulleiter, der ihm noch einmal zunickte, bevor er sich zurück zog und Newt somit endgültig mit den Schülern alleine ließ. "Und vielen Dank für die herzliche Begrüßung", richtete er sich nun gänzlich den jungen Gesichtern vor ihm, einige von ihnen strahlten ihn regelrecht an, andere zeigten einen höfliche Neugierde.
"Ich weiß, dass einige von Ihnen diesen Vortrag nutzen, um nicht im Unterricht sitzen zu müssen", begann er schmunzelnd und sah sogleich einige betretene Gesichter. "Dennoch hoffe ich, dass ich auch jene unter Ihnen am Ende dieses Vortrags ein wenig für die magischen Geschöpfe unserer Welt begeistern kann. Sie müssen sich ja nicht gleich mit einem Occamy anfreunden." Er schwang seinen Zauberstab und der Schatten eines fünf Meter großen gefiederten Geschöpfes mit schlangenartigem Körper schoss aus der Spitze und flog einmal quer durch die Große Halle. "Außerdem würde ich davon abraten, ihm seine silbernen Eier klauen zu wollen. Sie sollten sich auch keine Niffler als Haustiere halten, wenn sie nicht wollen, dass alles auf den Kopf gestellt wird. Von der Untergrabung des Hauses ganz zu schweigen." Der Niffler schaute vorsichtig aus dem Umhang hervor, doch Newt schob ihn bestimmt wieder zurück.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 30140
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara
Abwesend: dienstags und mittwochs
Kontaktdaten:

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Siria » Mo 7. Jan 2019, 21:04

Charly Seesaw (G/5) & Freyja McLorey
Große Halle
Mittwoch, 25.05.
09:05

Das Occamy sauste über die Köpfe hinweg, so dass sich Charly ducken mußte. Es sah verdammt lebensecht aus. Charly hoffte, dass dies wirklich nur so aussah. Aber es sah fantastisch aus. Die Farben faszinierten Charly, magische Tierwesen schienen doch gar nicht so schlecht zu sein.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Therapistin » Mo 7. Jan 2019, 21:47

Michael Adams [R/5] & Brendan Steward [R/7] & Newt Scamander
Große Halle
Mittwoch, 25. Mai
09:07 Uhr

Michaels Mund stand ihm offen, als er das Occamy beobachtete, dessen schuppiger Körper von blauen Federn bedeckt war. Es war wunderschön und sein Vorhaben, nach der Schule etwas mit magischen Tieren zu machen, wurde nur noch mehr gefestigt.
"Das ist so cool", flüsterte er und sah zu, wie der Schatten des Tieres zurück zum Rednerpult flog und dort wieder im Zauberstab von Mister Scamander verschwand.

Schmunzelnd sah Newt zu, wie sich die Köpfe der Schüler drehten, um das Occamy verfolgen zu können, als es durch die Halle flog. Er drehte den Zauberstab ein wenig und die Illusion kam zu ihm zurück, wurde schließlich kleiner und kleiner, bis sie kaum mehr als ein Wurm war, als sie in dem Stab verschwand.
"Vielleicht haben einige von ihnen schon davon gehört, dass Occamy choranaptyktisch sind", begann Newt zu erklären und unterbrach so das Gemurmel, das nach dem Verschwinden des Wesens zugenommen hatte. "Sie können einige Meter lang werden, das größte Exemplar, das mir begegnet ist, war knapp über fünf Meter lang. So groß können sie aber nur sein, wenn sie auch den nötigen Platz dafür haben, also zum Beispiel diese Halle. Andererseits, würden sie das Occamy aber genauso gut in eine Teetasse stecken können, wo es nur wenige Zentimeter lang ist. Es passt sich dem verfügbaren Platz an, was diese Tiere umso faszinierender macht. Aber beachten Sie, dass ein Occamy sehr gefährlich ist, es hat nicht umsonst eine derart hohe Klassifizierung, denn es reagiert äußerst aggressiv, wenn sich jemand ihrem Gelege nähert. Zugleich sind sie sehr gefährdet aufgrund der silbernen Schale ihrer Eier."
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39282
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Cassiopeia » Mo 7. Jan 2019, 22:16

Brooke Stephenson (H/5) und Leevke van der Zon
Große Halle
Mittwoch, 25.05.
09:10

Brooke war nicht die einzige, die von der Erscheinung des Occamys regelrecht gefesselt war. Es war unglaublich schön und obwohl es nur eine Illusion war, wirkte es wie zum Anfassen echt.
"Wow", entfuhr es ihr, als das Wesen spektakulär über ihren Köpfen flog und schließlich in Mr Scamanders Zauberstab verschwand. Brookes Herz schlug ganz schnell, so aufgeregt war sie und sah mit leuchtenden Augen zu Newt Scamander auf.
"Obercool", antwortete sie Michael mehr aus Reflex denn als wirkliche Antwort. Wenn das der Anfang der Stunde war, würde es sicher ein unglaublicher Vortrag werden.

Auch Leevke war überrascht von dem Occamy und dessen Wirkung, nicht nur auf sie selbst. Sie musste zugeben, dass von dem Tier eine ganz eigene Magie ausging. "Sowas studieren wir hier in Hogwarts aber nicht, oder?", fragte sie sicherheitshalber leise nach. Sie hatte das Fach schließlich nicht belegt gehabt.
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Therapistin » Di 8. Jan 2019, 16:15

Michael Adams [R/5] & Brendan Steward [R/7] & Newt Scamander
Große Halle
Mittwoch, 25. Mai
09:13 Uhr

Gebannt lauschte Michael dem Vortrag über Occamy. Er hätte Mister Scamander stundenlang zuhören können und er hoffte sehr, dass die Zeit heute einmal nicht wie im Fluge verging.
"Angeblich soll er ja selber Occamys halten", flüsterte er ehrfürchtig und sah kurz zu dem Koffer, hatte der sich nicht gerade bewegt?

Brendan musste zugeben, dieser Scamander wusste sehr gut, wie er so eine große Gruppe Schüler ruhig halten konnte. Es war leicht, ihm zuzuhören und tatsächlich auch ein wenig interessant.
"Also bis zur fünften Klasse gab's die bei Hagrid nicht", erklärte er Leevke leise. "Aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass er sich vielleicht tatsächlich welche in seiner Hütte hält."

Newt vernahm ein Klicken und sah zu seinem Koffer hinunter, bei dem sich ein Verschluss geöffnet hatte. Ruhig bückte er sich und schloss ihn wieder sorgfältig. Als er sich wieder aufrichtete schien es, als sei gar nichts gewesen.
"Wie Sie sich also denken können, sind Occamys keine sonderlich guten Haustiere", erklärte er lächelnd. "Ebenso wenig wie ein Erumpent." Es wurde wieder still unter den Schülern, denn offenbar wussten die meisten tatsächlich, dass ein Erumpent sehr gefährlich war.
"Ihrem Schweigen nach zu urteilen, haben sie schon davon gehört", freute sich Newt und zog seinen Zauberstab, aus welchem er die Illusion eines Erumpent empor steigen ließ. Das Wesen schnaubte, bevor es los rannte und zwischen den Tischen hindurch trampelte.
"Wie Sie sehen können, ähnelt es sehr einem gewöhnlichen Nashorn", erklärte Newt. "Es lebt wie seine nichtmagischen Artgenossen ebenfalls in der Savanne. Allerdings ist es ungleich gefährlicher. Sehen Sie sich die Haut an, den Panzer, der das ganze Geschöpf umgibt", sagte er und deutete auf das Wesen, das durch die Halle trampelte. Alle Köpfe, die nicht ohnehin auf es gerichtet waren, drehten sich zu dem Erumpent. "Diese Haut ist so dick und geschützt, dass jegliche Zauber und Flüche einfach von ihr abprallt und somit verheerenden Schaden anrichten können - womöglich treffen Sie sich gar selbst." Er hielt einen Moment inne, um die Worte wirken zu lassen, bevor er fortfuhr.
"Das Horn des Erumpent kann seinen Gegner nicht nur aufspießen", erklärte er weiter und ließ die Illusion zu sich nach vorne galoppieren, wo er es so drehte, dass die Schüler das Horn sehen konnten. "In ihm enthalten ist ein hochexplosives Sekret, das die älteren Schüler unter Ihnen vielleicht schon für den ein oder anderen Zaubertrank bei Professor Felan verwendet haben. Sollte ein Erumpent dieses Sekret aussprühen, rate ich Ihnen ganz dringend: Bringen sie sich augenblicklich in Sicherheit! Denn alles und jeden, was es berührt, explodiert." Die Illusion stieß die rote Flüssigkeit aus seinem Horn, welche eine ohrenbetäubende und riesige Explosion verursachte - natürlich nur die Illusion dessen und dennoch so realistisch, dass sich einige Schüler die Ohren zu hielten und andere sogar unter die langen Haustische flüchteten.
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Benutzeravatar
Siria
Projektleitung
Beiträge: 30140
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 22:21
Hogwarts: Charly, Barabell, Laertes, Victor
Grindelwalds Aufstieg: Philomena Rosier , Quinton Reveloy
Marrekhs Sterben: Samaa Kari
Star Trek: Kaira Tara
Abwesend: dienstags und mittwochs
Kontaktdaten:

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Siria » Sa 12. Jan 2019, 18:04

Charly Seesaw (G/5) & Freyja McLorey
Große Halle
Mittwoch, 25.05.
09:18

"Wie kann man solche Tiere halten? Das ist doch mehr als gefährlich?", flüsterte Charly. Sie war sich nach wie vor nicht sicher, ob sie total begeistert sein sollte oder ob dies doch nicht eher bedrohlich war. Dann kam ein Erumpent. Es sah sehr ulkig aus und erinnerte stark an ein Nashorn aus dem Zoo. Aber auch bei einem Zoo war sich Charly nicht sicher, ob sie das gut finden sollte oder nicht. Es war wunderbar, exotische Tiere so nah sehen zu können, gleichzeitig waren sie eben eingesperrt und das war eher traurig. Wie erging es da wohl den Tieren bei Mr Scamander?
Charly zuckte zusammen und griff nach Michaels Arm. Sie war gerade in Gedanken gewesen, als es plötzlich die Explosion, ausgelöst von dem Erumpent, gab. Sie war bei solchen lauten Geräuschen immer unheimlich schreckhaft. "Maaaan...", beruhgite sich Charly wieder und ließ auch Michaels Arm wieder los. "Sorry, ich hoffe, ich habe nicht zu stark zugegriffen.", entschuldigte sie sich bei ihm.


"Das ist sooo coool. Wieso gab es zu unserer Schulzeit nicht sowas?", raunte Charly begeistert. "Wenn der Unterricht so stattgefunden hätte, ich denke, ich hätte mich auch für Tierwesen begeistert.", lachte sie leise. Es war auf jeden Fall ein toller Vortrag und sie fühlte sich teilweise wieder wie eine Hogwartsschülerin.
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben. Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Cassiopeia
Rollenspielleitung
Beiträge: 39282
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 02:28
Hogwarts: Brooke Stephenson [H/5] & Prof. Lauren Heston
Grindelwalds Aufstieg: Levain Rivest
Alven: Keara
Einherjer: Askil Adilsson
Tir Na n'Og: Ricmaer
Marrekhs Sterben: Essar, Marek, Ketyr, Anoara
Helden von Emeria: Deanne Noom
Das Erbe der Götter: Liara, Elaina, Karim
Kampf um Choma: Toyan, Tazanna, Zeira
Gebrochene Welt: Breccán

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Cassiopeia » So 13. Jan 2019, 00:40

Brooke Stephenson (H/5) und Leevke van der Zon
Große Halle
Mittwoch, 25.05.
09:22

"Dem möchte man lieber nicht draußen begegnen", meinte auch Brooke ein klein wenig erschrocken nach der vermeintlichen Explosion. "Obwohl, einem Occamy auch eher nicht... ich hoffe trotzdem, sie einmal real zu sehen!"

Leevke war nicht minder beeindruckt.
"Oh, so eines habe ich mal gesehen im Zoo von Rotterdam!", sagte sie begeistert, "es war hinter zig magisch verstärkten Glasscheiben unter gebracht und sah eher ziemlich traurig aus, wenn ich daran zurück denke. Kein Wunder, es sieht nicht nach einem Tier aus, das eingesperrt sein will..."
Die Wirklichkeit ist nur etwas für Menschen, die mit Büchern nichts anfangen können.

Benutzeravatar
Therapistin
Rollenspielleitung
Beiträge: 14473
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 17:13
Hogwarts: Michael, Simon, Antoine Delavron
Grindelwalds Aufstieg: Marjory Appleton, Riley McKinnon
Marrekhs Sterben: Jaeden, Tobis

Re: Vortrag von Newt Scamander

Beitrag von Therapistin » So 13. Jan 2019, 17:49

Michael Adams [R/5] & Brendan Steward [R/7] & Newt Scamander
Große Halle
Mittwoch, 25. Mai
09:24 Uhr

Michael rieb sich den schmerzenden Arm, auf dem noch der Abdruck von Charlys festem Griff zu sehen war, dann tätschelte er ihr lächelnd die Hand.
"Nichts passiert, Arm ist noch dran, siehst du", grinste er und wedelte leicht damit herum. Es musst wohl aussehen, als meldete er sich, denn Mister Scamander runzelte die Stirn, ließ das schnaubende Erumpent in seinem Zauberstab verschwinden und deutete dann auf Michael.
"Sie haben eine Frage?", wollte er wissen und Michael lief knallrot an. Aber sich jetzt die Blöße geben, wollte er auch nicht.
"Mister Scamander, stimmt es, dass sie ein Erumpent halten?", fragte er und war überrascht, dass seine Stimme nur ganz leicht zitterte, als er vor der halben Schule sprach.

Newt war einen Moment irritiert über die Frage - überhaupt dass jemand eine Frage hatte - doch dann sah er verlegen drein.
"Ich weiß nicht, woher Sie diese Information haben, aber ich hatte tatsächlich einmal ein Erumpent", erklärte er langsam. "Das ist schon viele Jahre her und diente vor allem dazu, die Spezies vor der Ausrottung zu bewahren, aber auch, um sie zu studieren. Ich hielt sie auf einem mehrere Hektar großen Gelände ihrer ursprünglichen Umgebung." Er hielt inne, dann schmunzelte er leicht, als ihm ein Gedanke kam.
"Kennen Sie sich mit dem Paarungsverhalten des Erumpent aus?", fragte er den Schüler, der zuvor gefragt hatte, doch der verneinte kopfschüttelnd. "Nun gut, ich werde es Ihnen zeigen", sagte er und wusste schon vorher, dass sein alter Rücken ihn anschließend dafür hassen würde. Doch für die Schüler würde es ein Spaß werden.
Er ließ das Erumpent wieder erscheinen.
"Erumpent sind ganz wild auf den Moschusgeruch ihrer Bullen", erklärte er und zog ein kleines Fläschchen mit einer grünen Flüssigkeit hervor, die er schon lange nicht mehr gebraucht hatte. Davon tropfte er etwas an seine Handgelenke und sah zu, wie das Weibchen ihn anblickte, als es den Geruch wahrnahm.
"Sehen Sie gut zu."
Jeder Schatten ist auch ein Wegweiser zum Licht.


Ernst Ferstl

Antworten

Zurück zu „Die große Halle“